Angst vor Islamisierung... normal?

29 Antworten

Ich glaube, ich bin die einzige, die anders denkt. Also meiner Meinung nach ist die "Islamisierung" einfach eine logische Folge.

Ohne den Umstand zu bewerten:
Man schaue sich die Geburtenrate der Muslime in Deutschland an + die Einwanderung = Irgendwann wird es logischerweise soweit sein, dass Muslime zu einem Großteil hier leben werden.
(Wenn es so weiter geht, wie jetzt. Wenn ein Weltkrieg dazwischen kommt, könnte es ganz anders laufen)

Ich persönlich fände das jetzt auch nicht so super, aber ich lebe eh nicht mehr, wenn der Zeitpunkt gekommen ist.

Und sozusagen nur den Muslimen "die Schuld" dafür zu geben, ist auch nicht richtig. Mit ihrer Geburtenrate gleichen sie unsere aus. Also wenn sie plötzlich anfangen würden, auch nur ein, zwei Kinder pro Familie zu bekommen, wird es wahrscheinlich zu einer Unterbevölkerung führen. (Außer die Einwanderung nimmt gleichzeitig enorm zu.)
Also bevor wir ihnen vorschreiben würden, doch weniger Kinder zu bekommen oder weniger einzuwandern, sollen wir doch bitte einfach mehr Kinder kriegen. (Aber die ganzen AfD- und NPDler denken ja, dass man sich ein Leben mit Kindern in der heutigen Zeit ja gar nicht mehr leisten könne...)

Und dass hier die Leute immer kommen mit ihren 4 Millionen Muslimen... Ich habe mich mal damit beschäftigt bzw. ausgiebig im Internet nach Statistiken zu der Anzahl von Muslimen gesucht.
Die Studien, die von 4 Mio. Muslimen reden stammen, soweit ich mich erinnere, aus dem Jahr 2008. In acht Jahren können aber verdammt viele Dinge passieren, auch wegen der Flüchtlingskrise zu Zeit.
Ich denke also nicht, dass das sonderlich repräsentativ ist. (Und selbst wenn wird es ja nicht immer so bleiben.)

Wie sich Deutschland entwickeln würde, kann niemand hier sagen. Ich gehe aber mal davon aus, dass wir wenn dann sozusagen eine zweite Türkei werden und kein Saudi Arabien. (Nicht auf die Nationalität der Muslime bezogen, sondern auf die Art des Staates bzw. die Menschenrechte.)
Also ich bezweifle, dass man hier dann plötzlich gezwungen wird, Burka zu tragen, Muslim zu werden o. Ä.
In der Türkei leben eindeutig mehr Muslime (logischerweise) und da wird (hoffentlich) auch niemand zu sowas gezwungen.
Also Pegida und so übertreiben.

Ich bin trotzdem rassistisch genug, um zu behaupten, dass ich es besser fände, wenn der Teil der Muslime und insgesamt Ausländer eher ausgeglichen und ein geringerer als der der Deutschen sein sollte... :D
Genauso finde ich Sonderermächtigungen, die manche Muslime fordern, sollten einfach nicht erlaubt werden und unsere Kultur sollte auch unsere Kultur bleiben und sich nicht von grundauf ändern.

Aber das hat ja nichts mehr mit der Frage zutun. Ich hoffe trotzdem, ich konnte dir irgendwie helfen. :)

Angst vor einer Islamisierung hätte ich nicht. Dazu sind die Moslems in Westeuropa zu sehr in der Minderheit. Was mich eher beunruhigt sind die kulturellen Unterschiede zwischen den Menschen in Europa und aus muslimisch geprägten Ländern. Alleine bei den Türken hat sich gezeigt, wie schwierig es ist, eine Bevölkerungsgruppe zu integrieren, zumal bei vielen Türken, und Moslems im Allgemeinen einfach der Wille zur Integration fehlt.

"Die Zahl der Muslime wird je nach Quelle und Zeitpunkt der Erhebung auf knapp 2 bis 4,5 Mio. geschätzt, was 2,4 bis 5,5 % der Gesamtbevölkerung entspricht"

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Religionen_in_Deutschland

Selbst wenn die Zahl durch die Flüchtlinge inzwischen gestiegen ist, sind diese noch Lichtjahre entfernt, die Majorität in der Bevölkerung zu bekommen ....... also keep cool!

Wenn das stimmt dann bin ich beruhigt...

2

Warum denken alle, dass der Islam SO schlimm sei?

Hallo oder auch Salamu alaykum. Ich bin Moslem. Und? Was hält ihr davon? Viele anscheinend nicht so viel... Aber denkt Ihr jeder Moslem ist so, wie man sie aus den Medien kennt? Ein Moslem der RICHITG gläubig ist, macht sowas nicht. Er tötet nicht! Er quält nicht! Er steinigt nicht! Er beleidigt nicht und tut keinem weh, sowohl Non-Verbal nicht, als auch Verbal! Er tut es nicht! Weil er weiß was im Koran steht. Streng genommen, müssten wir alle das befolgen, was im Koran steht. ALLES. Und kein wenn und ABER. Es ist so. Aber die Zeit geht und viele machen das, was sie für richtig halten. Der islam soll "Modern" werden. Aber warum wozu? Die Menschen vor 1400 Jahren kamen auch ohne das zurecht. Ich bete 5 mal am Tag, ich gehe in die Moschee wenn ich Zeit habe, ich behandel meine Mitmenschen immer sehr gut, als wenn sie meine Eltern oder Söhne wären! Viele haben es nicht verdient, aber es ist mir vorgeschrieben... Also warum nicht. Ihr haltet euch doch auch an das Grundgesetz oder? Jetzt kommt es. Das ABER! Aber es gibt Menschen, die halten sich eben nicht daran... Das sind die Gesetzesbrecher! bei uns gibt es diese auch! Jene die das Islamische Gesetz brechen. Terroristen, die töten, quälen foltern.... Die sind wie die Gesetzesbrecher hier in Deutschland..... Als am 22.07.2016 David S. wie ein wilder mit ner Knarre durch die Gegend lief und um sich schoss, sagte man nur: "schrecklich, schrecklich wer macht den sowas?" , aber sobald eine vermeintlicher "Moslem" sich irgendwo in die Luft sprengt heisst es: "diese Moslems verbreiten doch nur Angst und Terror. Die müssen wir in Ihr Heimatland abschieben." AHA. So macht ihr das. Machen nicht viele Leute sowas? Sowohl Christen, als auch Moslems und auch Juden und Buddah. HABT ihr mal aufgepasst? Die Buddisten begehen gerade Völkermord! Da sagt man nicht... och schlimm die Buddisten die sollen wer ABSCHIEBEN! Höö? Solange die nicht bei uns sind ist es doch EGAL? Aber wenn ihr mal aufpassen würdet, sterben rund 100.000 Meschen tendenz aufsteigend.... Tut mir leid wir machen alle Fehler.... ISSO! Man macht sie. Sei es einen Teller, den man fallen lässt, als auch eine Bombe die ein Psyschichkranker Kerl irgendwo zündet. Es sind nicht die Relligionen. Gibt keinem Volk die schuld für jemanden der sich in die Luft sprengt. Ihr wisst was ich meine. Ich will auch keinen angreifen damit... Es ist auch keine Beschuldigung oder sowas. Es ist die Wahrheit.

...zur Frage

Findet eine Islamisierung in Deutschland statt?

für eine umfrage für eine arbeit in religionswissenschafte würden wir gern eure meinung zum thema erfahren. wie empfindet ihr es?

...zur Frage

Ist es normal das meine RAM konstant auf 37 % ausgelastet ist?

Hallo, seit heute habe ich bemerkt, dass mein Arbeitsspeicher hoch ausgelastet ist. Ich habe deshalb alle unnötigen Programme gelöscht und einen Cleaner laufen lassen. Zuvor waren es 50 % jetzt sind es 37%. Ich habe angst, dass ich mir bei eventuellen Downloads einiger Dateien einen Virus eingefangen habe. Was ratet ihr mir? Soll ich meinen PC neu aufsetzen? :-(

...zur Frage

Seit wann gibts die ISIS und wieso tun die Politiker nichts gegen die?

Hey, die ISIS Anhänger werden immer mehr. Wann wird endlich was gegen die unternommen? Wieso machen die Politiker nix gegen die? Die trauern immer mit aber das sind doch die Einzigen, die gegen die etwas unternehmen können! Das Volk allein ist da machtlos. Und die "guten" sind doch (noch) in der Überzahl (ich mein allein die USA ist einer der größen Feinde der ISIS) aber wenn diese ISIS Anhänger sich so rapide erhöhen wird das noch ganz böse enden.

Wie meint ihr wird das weiter gehen? Kann man die ohne Krieg überhaupt los werden?

Ich habe so einen Hass auf die, ganz ehrlich normalweise bin ich gegens Töten aber mir wärs lieb, wenn die alle abgeschlachtet werden! Das sind für mich keine Menschen mit Herz und Seele, das sind für mich Killer-Maschinen!

Achja und wieso nutzen die den Islam so aus? Es wird so hingestellt, als seien alle Moslems so krank aber das was die machen hat doch mit gar keiner Religion was zu tun, die schlachten doch nur Menschen ab ohne mit der Wimper zu zucken! Was ist denn deren Ziel? Was ist, wenn alle tot sind außer die Anhänger? Was haben die davon? Ich verstehe den SINN dahinter einfach nicht.

Kann mir hier jemand seine Meinung dazu sagen? Bin grad echt wütend und musste das hier los werden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?