Angst, von der Pille Übelkeit zu bekommen was tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Guten Morgen jajaakeekz,

die Pille ist ein hormongesteuertes Empfängnisverhütungsmittel. Sie greift massiv in deinen Hormonhaushalt ein und beeinflusst dich enorm.

Nebenwirkungen sind hier meist an der Tagesordnung. Übelkeit ist da nur der Anfang - leider. Da hilft auch weder ein Pillenwechsel noch "abwarten".

Die Pille ist ein Medikament welches nur mit Vorsicht zu genießen ist.

Ich "genoss" dieses Medikament leider einige Jahre ohne mich über irgendwelche Nebenwirkungen zu sorgen. Mir war das schlichtweg egal - ja so wie wohl vielen jungen Mädchen - nicht wahr?

Ich meine wer liest schon eine Packungsbeilage oder recherchiert mal etwas näher über die Pille ohne einfach das vorgekaute "Wissen" der Ärzte zu schlucken? Niemand - jedenfalls tat ich das lange Zeit nicht.

Schade drum - aber rückgängig zu machen ist das leider nicht.

Ich rate dir wirklich dich erstmal ausgiebig zu informieren und dich nicht vom Hype der Pille mitreissen zu lassen.

Gibt es medizinisch notwendige Gründe die dich dazu veranlassen die Pille zu nehmen?

Falls nein würde ich dir gänzlich von Hormonen abraten.

Ich bin auf hormonfreie Verhütungsmittel umgestiegen. Informiere dich auch mal darüber - da gibt es weitaus mehr als das Kondom! Meine Verhütungsmethode ist sogar sicherer als die Pille - und völlig nebenwirkungsfrei. Seit ich sie anwende hatte ich nie Angst um eine Schwangerschaft.. und ich war als Pillenanwenderin immer mehr als nur panisch... *gg*

Für Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung!

Die Pille ist etwas völlig normales und in der heutigen Gesellschaft anerkanntes - leider.

Lg

Helpful Masked

P.S.: ich empfehle dir auch mal einige Erfahrungsberichte z.B. auf YouTube zu gucken. Vllt öffnet dies auch dir die Augen.

Also ich kann dich bisschen beruhigen, mir War in den ersten 2 Monaten immer ein kleines bisschen schwindlig  (ein kleines bisschen echt überhaupt nicht stark, ich hab es kaum gemerkt) und wie gesagt es ist nur ein bisschen und übergeben musste ich mich auch nie, ich hatte auch nicht das Gefühl dass ich mich übergeben müsste, nach 2 Monaten war das leichte Schwindelgefühl wieder weg. Mach dir keine Sorgen:)

Also ich selber nehme die previva sanol Pille is aber ganz genau die selbe Wirkung und alles wie die femina Pille. Ich nehm die auch ab und zu. Also jeder hat da andere Symptome. Aber du MUSST das testen damit du die richtige Pille hast. Wenn dir übel wird oder sonst was musst du es deinem Frauenarzt melden aber keines Falls ohne seine Zustimmung Pille abbrechen. Einfach weiterhin einnehmen. Und mach dir keine Sorgen wegen Übelkeit. Die wenigsten bekommen Übelkeit. Bitte mach dir nicht zu viel Kopf. Du kannst dir die Übelkeit auch vorteuschen durch Angst. 

Ja das stimmt. Das hatte ich schon öfters das mir die Übelkeit nur aus dem Kopf heraus kam. Ich steigere mich leider immer so hinein. Danke für die Antwort :)

0

Also ich nehme jetzt schon länger die Pille und mir wurde von der auch übel. Jedoch war bei mir die Übelkeit nicht so stark, aber relativ häufig.
Ich denke, du solltest es einfach ausprobieren, und wenn dir sehr übel wird, sie wieder absetzten oder eine andere ausprobieren (:

Ich habe gestern Abend meine erst Pille genommen die Mona Hexal. Ich habe bis jetzt garkeine Nebenwirkungen und fühle mich genau wie vorher. Als hätte ich irgendwie nie eine Pille genommen. Das kann sich aber auch in ein paar Tagen ändern. Nicht jeder muss sie so vertragen. Ich hab auch eine Brechphobie und bin froh das es bis jetzt noch nicht so ist.
LG

Nehm zwar ne andere, aber übel ist und war mir nicht davon. Hab allerdings den ersten Monat komplett geblutet und den zweiten etwa ab Anfang der dritten einnahmewoche...

Was möchtest Du wissen?