an welcher stelle tut am wenigsten weh beim tattowieren?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

jeder mensch hat ein anderes schmerzempfinden, was für den einen nicht weh getan hat, ist bei dem anderen mit sehr großen schmerzen verbunden,.. kann man also nicht wirklich beantworten

eben... kann auch nur sagen: ist bei jedem anders. Fakt ist aber auch , dass es bei dem meisten nicht bei einem tattoo bleibt und viele auch total voll tätowiert sind ^^ ich glaub keiner würde sich das 2 mal antuen wenns denn sooo eine tortur ist. Klar tut das ein klein wenig- bis ziemlich gut weh. Aber man machts ja fürs Leben, da darf es doch ruhig ein bisschen weh tun ^^. Habe zB eins auf dem schlüsselbein, meiner meinung nach wars höllisch, dagegen war das was ich am hals habe garnichts (und dabei sagen manche wieder hals wäre das schlimmste). aber bereuhen tu ichs sicher nicht. man leidet doch gerne mal 2,3 stunden wenn man sich dann ein leben lang freuen kann :P

 

Also du wirst wohl kaum glücklich mit einem Tattoo, wenn du die Stelle nach dem Schmerzempfinden von ANDEREN Leuten aussuchst. Wir können dir nicht sagen, ob das wehtut. Hier gibt es Leute, die der Meinung sind, dass es auf dem Fuß wehtut. Ich habe ein Tattoo auf dem Schulterblatt, eines auf dem Fuß und eines direkt auf der Wirbelsäule am Rücken runter. Mir hat da überhaupt keines davon wehgetan. Im Gegenteil, ich musste häufig lachen, weil es so gekitzelt hat. Das heißt aber nicht, dass dir das genau so geht. Wer ein Tattoo wirklich haben will, der macht sich über so etwas keine Gedanken. Das merkst du dann schon, und selbst wenn es wehtut, die Schmerzen gehen vorbei, aber das Tattoo bleibt. Wie gesagt, die Frage, wo es denn am wenigstn wehtut kann ich nicht richtig beantworten, da mir nichts davon wehgetan hat.

Also, wenn du dir sicher bist, dass du das willst, dann tu es, dann ist es dir auche egal ob das ein bisschen wehtut (wir leben alle noch). Wenn du dir nicht ganz sicher bist, dass du es willst und die Schmerzen für dich im Vordergrund stehen, dann lass es lieber sein, dann ist ein Tattoo nichts für dich.

Du solltest die Stelle nicht danach auswählen, wo es am wenigsten schmerzt. Nur mal angenommen es täte an der Stirn überhaupt nicht weh: Ich würs doof finden mit einer Jungfrau am Schädel rumzulaufen ;-). Ich habe mir einen ganzen Sleeve (also den ganzen Unterarm) in einigen Etappen stechen lassen und das war alles mehr als auszuhalten. Jedoch in Richtung Ellenbogen (also dort wo's knochig wird) wird es schon etwas schmerzvoller, aber auch nicht so sher dass man den Tränen nahe wär ;-)

ja stimmt eigentlich :D naja, ich will ja nur ein kleines tattoo, das werde ich schon aushalten :D

0

Huhu :-)).

Du scheinst dir das noch nicht gut genug überlegt zu haben, man sollte sich erst dann tätowieren lassen wenn man wirklich weiß wo und was!

Jeder Mensch hat ein anderes Schmerzempfinden und eine andere stelle die er harmlos oder sehr schmerzhaft finden. Meistens ist es aber so das stellen wo viel haut und fett ist weniger schmerzhaft sind als zum Beispiel Knöchel oder ähnliches.

Liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?