An die Profis unter den CE Fahrern, wie lange wird der Durchschnitt benötigen zum LKW Gliederzug rückwärts rangieren. Genauso gut wie das vorwärts fahren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das erste mal habe ich 45 Minuten gebraucht und war durchgeschwitzt. Jetzt egal Hängerzug, Sattelzug. Erfahrung zählt.

Kommt drauf an wie oft man es macht.

In der Fahrschule habe ich das 20m Rückwärts an die Rampe 20Minuten ca geübt und das rückwärts um die Ecke und gerade circa 30-45min.

Damit hatte ich die Prüfung geschafft. Nachdem du allerdings den FS hast, wirst du mit dieser Erfahrung dir sehr schwer tun. Rückwärts zu rangieren kommt mit der Zeit und wie oft man des tut. Wo andere nur selten rückwärts fahren und 2minuten brauchen, so braucht ein Brückenkutscher nur 30Sekunden.

LKW CE Führerschein in Raum Stuttgart kosten?

...zur Frage

Kann man mit 18 C/CE Führerschein machen (nur für Privat nicht Gewerblich)?

Darf man mit 18 den LKW Führerschein C/CE machen? Also nicht für den gewerblichen Zweck sondern nur für private Zwecke.

...zur Frage

Fehler im Führerschein?

Habe seit 1993 einen Autoführerschein, das heißt bis 7,5 tonnen farf man alles fahren.

Aber auf dem führerschein steht drauf das ich:

BE; C1E; CE; ML fahren darf.

 

Soviel ich weiß bedeutet "CE" LKW bis 12tonnen, oder ??? Aber ich habe niemals einen LKW-Führerschein gemacht.

 

 

...zur Frage

Wie viel kostet ein LKW Führerschein (CE)?

Mich würde interessieren, was zur Zeit ein Führerschein der Klasse CE bei minimaler Stundenzahl kostet? Würde jetzt auf ca. 3000€ tippen, weiß es aber nicht... Vielleicht kann mir jemand, der gerade solch einen Führerschein macht, helfen :)

...zur Frage

Wie viel kostet der LKW Führerschein CE mit allen Nebenkosten in Raum Sachsen und Thüringen?

...zur Frage

Fahrerkarte,ich werde aus diesem Thema nicht unbedingt schlau?

Hallo zusammen, wir planen die Neuanschaffung eines Transporters mit zulässigem Gesamtgewicht über 3.5 to. Das Teil wird wohl ein digitales Aufzeichnungsgerät haben. Der Wagen wird nicht jeden Tag benutzt und wenn, dann werden es auch immer wieder unterschiedliche Fahrer sein. Das Fahrzeug dient dazu entweder Ware ausliefern, oder aber abzuholen.

Meine konkreten Fragen dazu:

  1. Ich gehe davon aus das das Unternehmen eine Unternehmerkarte braucht.
  2. Müssen also alle in Frage kommenden Fahrer sich eine Karte besorgen?
  3. Was muss ich genau beachten, wenn ich z.B. am Montag um 10.00 Uhr zum Kunden fahre und um 13.00 fertig bin, meine Karte ziehe, an meinen Schreibtisch gehe und dann um 15.00 noch einmal los muss?
  4. Dann ist erst einmal wieder nix mit fahren und am Freitag der gleichen Woche muss ich wieder eine Fahrt machen.

Das ist in unserer Firma eigentlich der am häufigsten auftretende Fall. Also gewerbliche, gelegentliche Fahrten mit wechselnden Fahrern. Muss ich alle 28 Tage von meiner Karte einen Ausdruck machen, wie ist das mit der "Schreibtischzeit". Wie soll ich den Sheriffs das erklären? Wer muß was bei uns archivieren? Und das alles nur weil ich so Alle 2 Tage mal für 2-3 Stunden auf so nem kleinen Bock sitzen muss.Ich hoffe für dieses Szenario mal auf verständliche Antworten.

Schon mal vielen Dank im Voraus.....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?