An die, die Keyboard spielen: Wie spielt man die Akkorde?

4 Antworten

F über A bedeutet, dass du F-Dur über dem Ton a spielst. Das ist dasselbe wie F/A (z.B. a c f a).

Dm über A ist dasselbe wie Dm/A (z.B. a d f a).

F-Dur besteht aus den Tönen F, A und C - also den Terzen zu F.

D-Moll besteht aus D, F und A.

Auf einem Klavier spielst Du bei 

F über A: links ein A, rechts F C A

Dm über A: links ein A, rechts D F A

Auf einem Yamaha oder Korg Keyboard

AI Fingered bzw. Expert

F über A: Du spielst links mit 4 Fingern ein F-Dur, tiefster und höchster Ton ist das A

Dm über A: Du spielst links mit 4 Fingern ein D-Moll, tiefster und höchster Ton ist das A

Bei "F über A" spielst Du links den Basston A und rechts einen F-Dur Akkord, also F A C.

Oder beim Begleitautomatikkeyboard hast Du eingestellt, dass der tiefste Ton den Bass-Ton definiert und greifst dort mit links A C F.

Bei "Dm über A" spielst Du links den Basston A und rechts einen D-Moll Akkord, also D F A .

Beim Begleitautomatikkeyboard greifst Du A D F.

Was möchtest Du wissen?