Amerikanische Zahnpasta

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dieses unnatürlich weiße Hollywood-Gebiss haben Leute, die Porzellan-Veneers tragen. Das sind nicht die echten Zähne.

Im Schnitt haben die Amis viel, viel schlechtere Zähne als die Deutschen, weil hier in den USA Zahnmedizin nicht von den Krankenversicherungen abgedeckt wird. Kaum einer geht hier regelmäßig zum Zahnarzt. Ich kenne ganz viele Leute, denen Zähne fehlen oder die mit braunen, abgebrochenen oder verrotteten Zähnen rumlaufen, weil sie sich den Zahnarzt nicht leisten können oder wollen. Die USA sind bestimmt das Industrieland mit dem schlechtesten Zahngesundheitsstand.

Obwohl Urbanessa auch eine Expertin zum Thema USA ist, muss ich wiedersprechen, also was definitiv anders ist in den USA ist, dass dem Trinkwasser FLOUR zugesetzt wird, was dem deutschen Wasser fehlt, als ich in die USA ausgewandert bin, hatte ich immer gerne Probleme mit Karies, weil, so mein Zahnarzt, ich wohl genetisch bedingt zu weichen Zahnschmelz habe... ich war noch kein Jahr in den USA hatte ich das Problem nicht mehr...ansonsten sind meine Erfahrungen aus den USA in Sachen Zahnarzt wesentlich besser als in Deutschland..allerdings stimme ich Urbanessa in folgendem zu... was man hier auf Bildern sieht, ist entweder grob mit Bildprogrammen überarbeitet oder die Schauspieler tragen Veneers oder Kronen, der Grund warum viele Amerikaner nicht zum Zahnarzt gehen können, liegt an der Tatsache, dass dort nach wie vor nur sehr beschränkte Versicherungsmethoden für viele Menschen bestehen, die Zuzahlungen für Kronen etc. sind natürlich genauso hoch wie in Deutschland auch, hoffe ich konnte die Frage noch ein wenig ergänzend beantworten und meine Sicht der Dinge schildern...alles Gute...

ich glaub nicht das da was andres drin ist. sie gehen nur häufiger zum bleaching und lassen ihr geld beim zahnarzt damit sie die begehrten über-weißen haben. muss nicht wirklich sein.

Was möchtest Du wissen?