AMD Prozessor schlecht? Warum genau?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

AMD 73%
Intel 27%

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Intel

Es kommt einfach darauf an wofür du den Prozessor verwenden möchtest.

Ohne viel über den Aufbau der Prozessoren zu schreiben, Intel ist einfach (und das ist eine Tatsache) der perfekte Hersteller zum Spielen, in dem Bereich kann AMD einfach durch die alte Architektur und die niedrige Leistung pro Kern bei weitem nicht mithalten.

Jedoch schlagen viele AMD Prozessoren, die weit aus weniger kosten, Intel Prozessoren im Multimedia Bereich (Videos bearbeiten, etc.).

AMD

Für Normalos sind AMD Prozessoren sicher ausreichend. Für anspruchsvolle Gamer ist Intel die erste Wahl. Interessanter Weise sind für Hardcore-Übertakter wiederum AMD Prozessoren die erste Wahl. Der bisherige Rekord beim Übertakten wurde mit einem FX erzielt. Außerdem spielt eben der Kostenfaktor eine Rolle. Was viele Spieler übersehen, einem potenten Prozessor wie dem Core i5 3470 oder i5 3570K muss man auch eine potente Grafikkarte zur Seite stellen. Bei den Core i5 3470 oder i5 3570K sollte es schon eine GTX 680 oder HD 7970 sein und das kostet richtig Euros. Je schwächer die Grafikkarte je mehr bremst sie den Prozessor aus und die viel gepriesene Leistung des Prozessors verpufft.

Intel CPUs arbeiten effizienter und energiesparender und sind einfach besser Entwickelt während AMD in seine CPUs sinnlos viel Power reinsteckt...zum Beispiel hat ein 8-Kern CPU bei spielen so gut wie keine Auswirkung und bei rechenintensiven Anwendungen wie z.B. Video-Rendering oder ähnliches werden 8 Kerne oft nicht unterstützt.

Intel Prozessoren sind im HighEnd Bereich die erste Wahl, bei Consumer, Office oder Gaming PCs sind die Produkte von AMD und Intel ähnlich bis gleich.

Intel

Weil AMD Prozessoren in benchmarks weniger Performance bringen als derzeitige Intel Prozessoren und man aus wirtschaftlichen Aspekten, hinsichtlich der Langlebigkeit eines Systems, doch eher zum Intel greift.

Was möchtest Du wissen?