Kann es sein, dass ich tatsächlich Amazon süchtig bin?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Frage steht immer, in welchem Verhältnis steht das kaufen zum monatlichen Budget. Ich z.b. handle auf Amazon und bin dort mit einem Geschäftspartner Großhändler. Ich setze jeden Monat im Schnitt, einen 5 stelligen Betrag Brutto um, in guten Monaten habe ich einen 5 stelligen Betrag netto, in normalen einen höheren vierstelligen. Ich habe mir angewöhnt, den größten Teil was ich alles brauche bei Amazon zu kaufen, mit Prime. Sei es Katzenfutter, Windeln, Fleisch vom Metzger, etc. Ich kauf es bei Amazon. Es ist für mich bequem, einfach, alles in einem Tag zu bekommen und nicht einkaufen zu müssen. Im Schnitt mal mehr mal weniger gebe ich im Monat 2000 Euro dort aus, 20 % meines Budgets im Monat. Solange man noch genug übrig hat, und seine Fixkosten decken kann, die durch das kaufen schon gedeckt sind bei mir, kann man nicht von einer Sucht sprechen.

Wenn du aber jetzt 1000 Euro z.b. im Monat hast, aber für 800 Euro einkaufst und deine Fixkosten nicht mehr bedienen kannst, dann solltest du dir doch Gedanken machen ob eine ambulante Therapie zunächst nicht sinnvoll ist um einen Riegel davor zu schieben.

Ich hoffe ich konnte helfen und meine Antwort war hilfreich für dich.

Wissensdurst84

Das ist ein Aspekt einer Kaufsucht.

Du sollstest dir schnellstens eine Therapie suchen, ehe du dich nachher deswegen verschuldest

Du bist also kaufsüchtig.Du hast einen Verstand,den solltest Du benutzen und Dich bei Amazon abmelden.Wenn das nicht klappt,kann dir nur noch ein Doktor helfen.

Was möchtest Du wissen?