Alternative zu Pflastersteinen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin, auskoffern musst du auf jeden Fall. mindesten 30cm Schotter oder Recycling-Material, gut verdichten, bei der Größe am besten mit einer Walze, sonst sackt es dir bei starkem Regen ab. So ist es schon befahrbar und nutzbar. Ansonsten würde darauf dann Pflastersplit und die Steine kommen.

Ich habe noch keine so große Fläche gesehen, bei der das Befahren mit Autos nicht zu Spurrillen und Verwerfungen geführt hat, wenn der Untergrund nicht asphaltiert oder gepflastert war. Wie rechnet sich deine "Billiglösung" denn über einen längeren Zeitraum?

Genau, selbst aber wenn gepflastert ist, entstehen, je nach Nutzung, Rillen. Aber das muss der Bauherr wissen...

0

Azetalharz oder Polykethon Gießen - welche Temperatur muss ich erreichen?

Hallo community, ich möchte einen der beiden oben genannten Kunststoffe gießen. Das Granulat kann ich im Internet kaufen. Gibt es da zunächst etwas worauf ich achten muss? Im weiteren, kann mir jemand sagen, welche Temperatur das Granulat haben muss damit ich es gießen kann? Wie errechne ich den richtigen Querschnitt der Abflussbohrungen im unteren Teil der Form? Muss der flüssige Kunststoff zwangsläufig mit Druck in die Form gepresst werden, oder reicht es Ihnen dort hinein fließen zu lassen, oder ihn einfach ein zu gießen? Wie vermeide ich am ehesten Luftblasen im Gussteil?

Danke:)

...zur Frage

Wo kann man Raumentfeuchter (nicht elektrisch) günstig kaufen? Real? Funktioniert das gut?

Neulich gab es bei Aldi Raumentfeuchter zu kaufen. Leider waren sie schon ausverkauft, als ich kam. Das war so ein "Stein" in einer Plastik-Box.

Unser Keller ist feucht. Wo kann man Raumentfeuchter (nicht elektrisch) günstig kaufen? Gibt es die dauerhaft im Baumarkt oder z.B. bei "Real"? Funktioniert das gut? Welche Erfahrung habt ihr damit gemacht?

...zur Frage

Luftentfeuchter Granulat vereist?

Hallo. Ich bin grad völlig irritiert und fasziniert zugleich. Ich habe 2 handelsübliche Luftentfeuchter Boxen und diese mit den zugehörigen Granulatbeuteln bestückt.
Bisher gab es nie Probleme - doch heute stellte ich fest das beide Granulatbeutel völlig zu Eis geworden sind.
Was mich daran irritiert - die minimale Raumtemperatur der letzten 3 Wochen lag bei 12 Grad Celsius.
Wie und warum vereist das Granulat aber bei solchen Temperaturen?

Ein einziger Block statt feinem Granulat - mir unverständlich!
Zunächst dachte ich das einfach das Granulat geklumpt habe (was eigentlich unmöglich sein sollte - dann entdeckte ich richtige Eisstücke und Eiskristalle.

Vielleicht hat ja hier jemand eine Idee.

Lg

...zur Frage

Seramis im Balkonblumenkasten - funktioniert das?

Ich habe absolut keinen grünen Daumen, versuche es aber jedes Jahr wieder mit Balkonblumen. Meine Zimmerplflanzen halten dank Seramis gut durch, könnte das auch draussen gut funktionieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?