Alternative Berufe für Bürokaufmann

2 Antworten

Du musst keine komplette Umschulung machen, aber ein 20-stündiger VHS-Kurs über die Grundlagen der Buchführung würden deine Chancen deutlich verbessern. Ansonsten Industriekaufmann, Kaufmann für Bürokommunikation usw. Meist kann man aus dem Anforderungsprofil eines Stellenangebots rauslesen, ob man geeignet ist. Als Tipp: ruhig auch mal bewerben, wenn du nicht 100% der Anforderungen erfüllst, denn den idealen Bewerber finden die Firmen nur selten.

Umschulung ist nicht nötig. Bürokaufleute findet man in der Verwaltung in allen Branchen. Um Deine Chancen zu verbessern, solltest Du Dich weiterbilden. Schau mal auf der Seite der IHK Stuttgart nach einer Weiterbildung im Bereich Fachwirte und Fachkaufleute.

Mit dieser Weiterbildung hast Du eine höhere Qualifizierung als Bürokaufleute und der ganze Part Rechnungswesen ist im Vorbereitungskurs auch mit drin.

Gefördert wird diese Aufstiegsfortbildung durch Meister-BAFÖG. Die Vorbereitungskurse auf die Fachwirte oder Fachkaufleute Prüfungen finden in der Regel berufsbegleitend statt.

Good luck

Ausbildung oder eher Umschulung?

Guten Tag alle zusammen, ich arbeite zurzeit als Hausmeister und gelernt habe ich Anlagenmechaniker Sanitär-Heizung. Ich kann mir aber echt nicht vorstellen einen dieser Berufe bis an mein Lebensende zu machen. Darüber sollt ihr auch eigentlich gar nicht urteilen mir geht es eher um die Frage was sich eher rentiert, eine Ausbildung oder eine Umschulung zu machen? Und ist das nicht im Endeffekt beides fast dasselbe? Schonmal vielen dank im voraus für hilfreiche Antworten! :-)

...zur Frage

Welchen Kurs über Arbeitsagentur für eine Bürokauffrau?

Hallo zusammen, bin gelernte Bürokauffrau (u.vor Jahren Ausbildung zur Arzthelferin abgeschlossen), allerdings momentan arbeitssuchend. Das Arbeitsamt stellt mir einen Bildungsgutschein zur Verfügung- bin etwas ratlos, es sind sooo viele Kurse über das kursnet vorhanden.

Hat jemand von Euch Erfahrung oder bereits selbst über das kursnet als Bürokauffrau o.-mann etwas gemacht?

Was wäre denn das beste und sinnvollste um mich von der Menge von Bürokaufleuten abzuheben um bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu bekommen?

Leider konnte ich speziell in so einem Fall nichts in den Foren finden.

Freue mich über eure Hilfe und Vorschläge, da ich echt ratlos bin.

...zur Frage

Einstufung in die Entgeltklassen im ÖD?

Ich werde im Januar 2018 meine 2 jährige Umschulung als Kauffrau für Büromanagement mit der Spezialisierung Buchführung beenden. Nun habe ich die Zusage auf Einstellung in dem Unternehmen, wo ich seit Oktober 2016 mein Praktikum absolviere und welches nach Tarifvertrag im ÖD zahlt. Leider habe ich gar keine Ahnung, wie das da mit der Bezahlung läuft. Welche Entgeltgruppe steht mir nach Einstellung zu, und wird mir das Jahr Praktikum angerechnet?

...zur Frage

Personalmanagment-Ökonom (VWA) oder Personalfachkaufmann (IHK) für mich sinnvoll?

Hallo,

nachdem ich das letzte mal die Frage gestellt habe, welche weiterbildung im Personalbereich die beste ist, habe ich mich nun auf 2 Weiterbildungen festgelegt.

Dazu: Ich bin gelernter Bürokaufmann und bereits Bürofachwirt im Personal und Rechnungswesen (HWK).

Also welcher ist für mich nun sinnvoller?

  1. Personalfachkaufmann (IHK): geht über 1 1/2 Jahre und beinhaltet den ADA Schein

  2. Personalmanagment-Ökonom (VWA): geht über 2 Jahre und beinhaltet noch ein bißchen Betriebs- und Volkswirtschaftlehre, aber keinen ADA Schein.

Alle weiteren Inhalte sind so gut wie identisch. jedoch sind die Prüfungen wohl sehr unterschiedlich.

Beide kosten ca. 2950 €, je nach Anbieter.

Bitte begründet eure Antworten kurz.

Falls jemand eine der hier aufgeführten Aufstiegs - Fortbildungen gemacht hat, wäre es sehr nett, wenn er ein kurze paar Informationen über die jeweilige Weiterbildung hätte und was Sie ihm gebracht hat.

Ich möchte natürlich die beste Weiterbildung im Personalbereich für mein Geld. Danke euch vorab.

...zur Frage

Einjährige Berufspraxis bei Weiterbildung?

Hallo,

habe vor kurzem meine 2,5 jährige Ausbildung (verkürzt) zum Bürokaufmann abgeschlossen und möchte mich nun zum Handelsfachwirt weiterbilden. Dies möchte ich aber am besten sofort machen, damit ich in diesem 'Lernfluss' bleibe.

Nun habe ich folgendes gelesen: "Zur Prüfung ist zuzulassen, wer eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung .... und danach eine mindestens einjährige Berfuspraxis nachweist.."

Nun zu meiner Frage: Wenn ich das richtig verstehe, muss ich zum Zeitpunkt der Prüfung mind. ein Jahr Berufspraxis haben. Da die Weiterbildung zum Handelsfachwirt ja eh länger als ein Jahr dauert und ich währenddessen im Betrieb weiterhin arbeite, werde ich ja zur Prüfung ein Jahr Berufspraxis haben und kann somit ohne Pause weiterlernen, oder?

Für eure Antworten danke ich im Vorraus

...zur Frage

Berufe, bei denen man mit dem Computer arbeitet, aber nicht durchgehend?

Hallo zusammen,

ich habe eine abgeschlossene Ausbildung zur Bürokauffrau. Mir gefällt es eig. gut, allerdings will ich nicht 8 Stunden durchgehend vor dem PC sitzen. Gibt es andere Berufe, bei denen man mit dem PC arbeitet aber trotzdem oft in Bewegung ist? Ich bin für alles bereit eine Ausbildung oder eine Weiterbildung?!

Momentan bin ich im Anlagenbau und würde auch gerne in dieser Branche bleiben.

Danke schon mal :)

LG Chrissi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?