alte weinstoecke als brennholz

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi, Weinstöcke werden gerne zum Grillen genommen, eigent sich auch hervorragend für den Kamin. Allerdings haben manche Rebstöcke Pilzbefall (Sporen) sodaß bei Sporenbefall von einem Kamin Brand abgesehen werden sollte. Gruß Osmond http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13500067.html Zitat: Als weitere Prophylaxe empfiehlt IN-RA, alle ausgehauenen Rebstöcke sofort auf dem Feld zu verbrennen und nicht für das winterliche Kaminfeuer aufzubewahren, wie die Winzer es bisher gewohnt sind.

Diese Vorsichtsmaßnahme empfiehlt sich, weil sich auch noch vom toten Holz die Rebkrankheit fortzeugt: Jeder Quadratzentimeter Schnittnarbe eines an Eutypiose eingegangenen Rebstocks stößt alle 24 Stunden etwa zehn Milliarden Sporen aus - und das noch für mindestens fünf Jahre nach seinem Tod. f

Danke für den Stern, lgO

1

Dosiert in den Kamin geben. Nicht nur Weinholz verbrennen. Zwischen Buche dazu geben.

Weil sie einen sehr hohen Brennwert haben und zu heiss machen. Kann sein, daß es der Kamin nicht aushält. Aber wenn man nur ein Stück drauflegt,, geht es.

Was möchtest Du wissen?