Also sprach Zarathustra richtig lesen und verstehen können als Neuling?

3 Antworten

Ich hab den Zarathustra durch und wenn es hoch kommt, vielleicht 40% verstanden? Ich denke ich muss das Buch wohl in ein paar Jahren (Jahrzehnten?) wieder lesen. Aber trotzdem hat es sich für mich schon gelohnt, finde ich. Was ich nicht verstanden habe, habe ich einfach auf sich beruhen lassen.

Wenn du dich nicht nur mit ein paar Prozenten zufrieden geben willst, dann gibt es ja genug Bücher über das Buch und bei Wikipedia finden sich auch eine ganze Menge Infos. Auch habe ich gehört, dass es helfen soll, andere Bücher von Nietzsche zu kennen, z.B. Jenseits von Gut und Böse und Menschliches, Allzumenschliches.

Ich denke das Buch gehört auch einfach zu der Sorte Bücher, die man mehrmals lesen muss.

Wesentlich einfacher zu verstehende Philosophiebücher gibt es natürlich auch, aber die gehen dann auch in eine ganz andere Richtung.

6

Danke für deine Antwort.

Das schwierige finde ich nicht unbedingt die Interpretation der verschiedenen Kapitel, sondern nach 20 Seiten noch zu wissen was man überhaupt gelesen hat.

Ich glaube ich lese das Buch erst wenn ich mich ein wenig weiter entwickelt habe um es besser zu verstehen.

1

Verlasse Dich nicht auf die Interpretationen anderer. Ein lyrisches Werk entfaltet seine Wirkung erst, wenn sie im Geiste dessen eingeflochten wird, der es liest.

Ich fand das Werk furchtbar:-( Ich bin aber generell kein Nietzsche-Fan. Hegel sagt mir da eher zu.

6

Ah okay, ich habe leider noch keine Erfahrung mit anderen Büchern.

Es gibt Kapitel bei denen ich mir mehr Zeit nehme um sie zu verstehen und ich muss ab und zu einige Wörter nachschlagen, ich dachte es gibt da Bücher die dabei helfen die einzelnen Kapitel zu interpretieren.

0

einfach lesen - hinterfragen - eigene meinung bilden

6

Dachte ich auch zuerst bis ich anfing es zu lesen. Ich versuche die einzelnen Kapitel in ihrem Sinn zu verstehen jedoch würde ein wenig Hilfe gut tun.

0
36
@KevinL455

dann leg das buch weg und lies etwas anderes, dann ist es grad nicht dran für dich

0
6
@kokomi

Gibt es den Bücher mit denen ich anfangen könnte als absoluter Neuling oder muss da jeder durch?

Leider habe ich auch niemanden mit dem ich über dieses Buch reden kann und so Meinungen und Gedanken diskutieren kann.

0
36
@KevinL455

Nicht so schwer zu verstehen fand ich: Über die Freiheit - On Liberty von John Stuart Mill (politische Philosophie)


Und Siddhartha von Hesse ist wirklich gut, da kann ich Kokomi nur zustimmen.

0

War Friedrich Nietzsche selber ein Nazi oder ein Wegbereiter der Nationalsozialisten?

Ich  habe früher viel von Friedrich Nietzsche gelesen.

Ich fand es dann bedenklich, als ich merkte, dass auch die Nazis von früher im Dritten Reich auch seine Literatur gut finden. Was ich gelesen habe, ist, dass Adolf Hitler das Buch "also sprach Zarathustra" als eines der besten Bücher, die es je gab, bewertete.

Ich frage mich, was die Nazis so gut an Nietzsche fanden. Es soll ja auch Nazis gegeben haben, die Nietzsche als "Judenfreund" oder als "Kommunist" beschimpft und abgelehnt haben.

Jetzt frage ich mich, ob es sein kann, dass Friedrich Nietzsche auch verantwortlich am entstehen des Holocaust sein könnte. Es stellt sich die Frage, ob es sein kann, wenn man heute Friedrich Nietzsche wieder gut findet, ob dadurch auch Morde an Juden, Schwulen oder Behinderten dadurch gefördert werden könnte.

Ich würde mich sehr freuen, wenn es jemanden gibt, der sich damit auskennt, und mir eine kluge Antwort geben könnte. Ich selbst finde die Schriften von Friedrich Nietzsche auch kennt, aber lese nur noch selten was von ihm, weil ich befürchte, ich könnte damit Rassisten unterstützen.

Wie muss man Nietzsche beurteilen, ist dieser Philosoph ein rechter, konservativer und rechtsradikaler Schriftsteller wie Adolf Hitler, oder war ein Existentialist wie Camus oder Sartre?

Ich kenne solche Auffassungen von ihm wie den "Übermenschen", und ich frage mich, ob sich die Nazis als Germanen auch als "Übermenschen" gesehen haben.

Klar ist wohl, dass Nietzsche  mit dem Begriff "Übermenschen" eher einzelne Menschen wie Genies und Künstler meinte, und nicht die "deutsche Rasse", wie das ein Rechtsradikaler interpretieren könnte.

Als ich anfing, Nietzsche zu lesen, war da auf dem Buch so ein Kommentar des Verlages, und da hieß es: "Es führt kein Weg über Nietzsche nach Ausschwitz".

Mir stellt sich die Frage, ob das nicht vielleicht gelogen ist, und man sehr wohl (vielleicht) den Holocaust mit der Philosophie von Friedrich Nietzsche begründen könnte

...zur Frage

Kranke Freundin wieder für das Leben motivieren?

Hi. (Frage geht im dritten Absatz los, wer sich den Anfang ersparen möchte)

Ich habe eine kranke Freundin, die durch einem Vorfall vor ein paar Jahren leider Behindert ist. Körperlich mehr als geistig, also vom Kopf her kann sie sehr gut mitdenken und mitreden, bekommt auch alles mit und ist sehr fit (kann sehr gut lesen, schreiben, UNO spielen, …). Nur leider kann sie nur ihre Hände richtig bewegen und nicht ihre Beine, Sitzen fällt ihr auch sehr schwer und kann sie max. 1-2h durch Korsett.

Sie soll immer gewisse Übungen machen, um später (hoffentlich!) ihre Beine wieder bewegen zu können, jedoch ist sie sehr unmotiviert und pessimistisch. (was ich auch verstehen kann, wenn man 7 Jahre nur im Bett liegt). Sie sagt immer diese Übungen bringen sowieso nichts und es wird nie wieder besser, und sie will so gerne auch wie wir fortgehen und einen Freund haben aber wie soll das in ihrem Fall gehen … (wir sind alle 20). Ihr geht es gerade generell sehr schlecht und kann sich an kaum mehr etwas erfreuen .. Wenn ich sie frage, wieso sie die Übungen nicht macht, sagt sie eben sie hat keine Lust und bringen sich nichts, obwohl wir uns alle sicher sind, dass sie Erfolge erzielen würde, wenn sie sich nur einfach motivieren könnte und daran glaubt ...

Sooo… meine Frage nun wäre, ob ihr ein Buch/Hörbuch kennt, dass sie vielleicht motivieren könnte. Kann sein, dass es ein Wunschdenken von mir ist, aber ich habe da an folgendes gedacht: Jugendliche/r, den etwas Schlimmes passiert ist (vielleicht Verbrennung, Autounfall, Amputation, Rollstuhl, Krankheit, …) der ebenfalls wieder lernen müssen hat, Freude am Leben zu finden und zu kämpfen dass es besser wird... einfach dass sie motiviert wird, daran etwas zu ändern und dass sie nicht alleine ist und das es genug Menschen gibt, die ein ähnliches Schicksal erlitten haben und trotzdem glücklich sein können … Es kann auch eine Serie sein (Club der roten Bänder kennt sie schon, auch die Paralympics haben wir ihr schonmal gezeigt)… Aber ich denke mit einem (Hör)-Buch hat sie am meisten angefangen .. Und ja ich habe auch schon selber gegoogelt (leider erfolglos) und werde am Freitag auch noch zum Thalia gehen und dort fragen, aber vielleicht wisst ihr da ja was... Ich bin auch offen für komplett andere Ideen für Motivation!!!

Achja und werde NICHT sagen, was sie für eine Krankheit hat und spart euch bitte jegliches 'klugsch€!$en' (hat da bei meiner letzten Frage ein paar 'Probleme' gegeben). Ich denke die Frage ist klar formuliert. Vielen Dank!!

...zur Frage

Wie ernst nehmen Leute die Werke von Friedrich Nietzsche an?

Mathematik von John Nash kann nachgeprüft werden, Philosophie nicht.

...zur Frage

Kennt jemand eine gute Nietzsche-Biografie?

Ich will mich, nachdem ich einige seiner Werke gelesen habe, genauer mit dem Leben von Friedrich Nietzsche befassen und deshalb möchte ich eine Biografie über ihn lesen. Kann mir jemand eine gute empfehlen? Danke.

...zur Frage

Wie schaffe ich (M,15) es von einer 5 auf eine 2 in Englisch innerhalb ca. 1 Jahr / was sollte ich am Tag machen?

Hey, mein Englisch ist sehr schlecht. Das ist mir gerade richtig klar geworden, als ich nun in die 10 kam und damit nicht mehr mit meiner Klasse sondern der Stufe Englisch Unterricht habe. Ich komme im Unterricht nicht mehr wirklich mit wobei ich mit den anderen Unterrichtsfächern gut klar komme.

Ich dachte mir am besten wiederhole ich die Vokabeln der letzten Jahre. Aber dann habe ich gehört, dass das nicht wirklich ausreicht. Man muss diese ja auch anwenden können und braucht Hör verstehen. Außerdem beinhalten die Vokabeln der letzten Jahre viele Begriffe, die ich wohl nicht lernen brauche, wie Werkzeuge der Australischen Ureinwohner, und es fehlen auch Vokabeln und Redewendungen, die ganz gut zu können wären.

Ich denke das Problem wird nochmals größer, wenn ich in die Q1 komme, denn dann zählt die Note für mein Abitur und ich werde nochmals weniger Zeit zu lernen habe. Also sollte ich wohl bis ende Sommer 2016 mein Englisch um einiges verbessern.

Kann mir jemand sagen, was ich alles machen sollte, z.B. täglich 50 Vokablen lernen, 100 Vokabeln wiederholen und 50 Seiten irgendeines Buches lesen? Dazu gerne auch (Hör)Buch Vorschläge, Tipps zum Lernen und Vorschläge für eine gute Vokabelkartei(sollte so 2000-3000 Vokabeln beinhalten). Schon mal Danke!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?