Als Anwärter der Freiwilligen Feuerwehr an Einsätze teilnehmen?

10 Antworten

Letztendlich ist das zum einen von den gesetzlichen Regelungen Deines Bundeslands abhängig (z.B. Altersgrenze) und zum anderen von den örtlichen Regelungen in Deiner Stadt/Gemeinde und Wehr.

Bei uns ist es durchaus üblich, dass volljährige Anwärter Einsätze mit fahren. Das Stichwort ist dann "Learning by doing". In der Regel fangen die Anwärter bei uns aber auch innerhalb der ersten drei Monate mit der Grundausbildung (Truppmann I) an und haben innerhalb eines Jahres beide Truppmannlehrgänge (I und II) fertig absolviert. Da ist es dann durchaus sinnvoll, wenn die Anwärter mit an der Einsatzstelle (natürlich nicht ganz vorne mit dabei) sind und erste Erfahrungen sammeln können bzw. sehen, wie das in der Praxis aussieht. 

In der Regel kennt man ja seine Anwärter und weiß, was man ihnen zutrauen kann. Und man wird Dich an der Einsatzstelle zunächst entweder nur Zugucken lassen oder Dir einfache Arbeiten anvertrauen. Natürlich kann es sein, dass Du mal "im Weg" stehst und dann kann es auch sein, dass Du mal in der heißen Phase des Einsatzes ein barsches "Weg da" oder "Aus dem Weg" entgegen gerufen wird - das ist dann aber der Eile und Hektik geschuldet und es wird Dir niemand (weder die Mannschaft noch die Führung) wirklich übel nehmen, dass Du da im Weg gestanden hast. Immerhin weiß man ja, dass Du es noch nicht besser wissen kannst und jeder wird sich daran erinnern, als Anwärter einmal in der selben Situation gewesen zu sein.

Andernorts erlaubt man den Anwärtern erst mit fertig abgeschlossener Grundausbildung, zum Einsatz mit zu fahren und wieder woanders dürfen sogar Jugendfeuerwehrleute mit Grundausbildung oder Leistungsspange mit zum Einsatz...

Am besten das direkte Gespräch mit Deiner Wehr- oder Gruppenführung suchen und genau klären, wann Du mit darfst und was Du vor Ort machst bzw. wie Du Dich da zu verhalten hast (z.B. am oder auf dem Fahrzeug sitzen bleiben und zugucken, nur nach Aufforderung agieren oder standardmäßig beim Kameraden x bleiben oder Ausrüstungsteil y bereitstellen...).

Hast du dir schon mal die Versicherungstechnischen Aspekte überlegt und die Verantwortung des Gruppenführers? Feuerwehr kann gefährlich sein und dir soll nichts passieren. Das muss durch eine gute Ausbildung vermieden werden und das andere hat mit deinem Alter zu tun. 

Ich würde niemals einen Minderjährigen mit in den Einsatz nehmen, genau wie jemandem dem bestimmte Untersuchungstests oder Impfungen fehlen oder... Da steht man als Führungskraft ja schon fast mit einem Bein im Knast.

Ich weiß aber auch wie blöd das ist, das man es nicht abwarten kann, endlich mitmachen zu dürfen!

Wie schon einige hier gesagt kommt es drauf an in welchem Bundesland du bist.

In RLP wo ich angefangen habe steht in der UVV bis zum Verteiler ausserhalb der Gefahrenzone (ja ich weis das is quatsch aber anderes Thema).

In Hessen ebenso...es kommt immer drauf an wie man ist.Wenn der WF der Meinung ist du kannst das dann darf er dich auch mitnehmen.Wie er dich einsetzt ist seine Sache und er muss abwägen.

Wenn etwas passiert ist er fällig deswegen wirst du wenn du mit auf Einsätze fahren darfst meist so eingesetzt das du keiner zu großen Gefahr ausgesetzt bist und auch niemanden sonst gefährdest.

Es ist eben eine Einzelfallentscheidung die von Wehr zu Wehr und Bundesland zu Bundesland anders gehandhabt wird.

Womit muss ich rechnen, wenn ich mit 22 zur Freiwilligen Feuerwehr gehen möchte?

Ich habe etwas Angst bei der Feuerwehr selbst nachzufragen. Deshalb hoffe ich hier etwas Hintergrundinformationen zu bekommen. Ich habe überhaupt keine Ahnung, was mich dort erwarten würde. Wie man ausgebildet wird und was man überhaupt alles lernen muss. Muss ich da irgendwie als 22 Jähriger mit der Jugendfeuerwehr anfangen die Grundlagen kennen zu lernen, oder wie läuft das ab?

Ich würde damit auch gerne meinen 9 Jährigen Bruder animieren auch zur Feuerwehr zu gehen. Er mach die Feuerwehr und ist aber genau so schüchtern wie ich. So hätten wir dann eine schöne Gemeinsamkeit.

Da ich auch Vollzeit arbeite frage ich mich außerdem wie Zeitaufwändig das denn ist.

...zur Frage

Ausbildung Freiwillige Feuerwehr

Liebe Leute,

Ich möchte mich bald zur freiwilligen Feuerwehr Graz melden. Weiß jemand, wie der Alltag eines freiwilligen Feuerwehrmannes aussieht, bzw ob der Dienst das Privatleben oder Studium beeinflussen könnte? Wie sehen Einsätze aus und wie sieht die Ausbildung aus? Über Infos wäre ich dankbar.

Liebe Grüße

...zur Frage

Als Mädchen bei der freiwilligen Feuerwehr? zu wenig kraft? Geht man überhaupt schon auf Einsätze, wenn ja auf welche so?

hallo, ich w/14 habe überlegt zu der freiwilligen jungend Feuerwehr beizutreten. Allerdings habe ich nicht sehr viel kraft, ist das ein Problem? Außerdem wollte ich noch fragen was für aufgaben man alles übernehmen kann bei der Feuerwehr. Also MUSS man so "krasse" Einsätze machen wie Leute aus brennenden Häusern ziehen oder so was mit Atemschutz und so? Ich habe um ehrlich zu sein eigentlich garkein Ahnung von Feuerwehr. Danke schon mal für antworten :) Lg Kim

...zur Frage

Süchtig nach Einsätzen?

Hallo Leute, bin bei einer Freiwilligen Feuerwehr und wir haben so ca. 270 Einsätze. Aber jetzt zum Eigentlichen: Wenn ich die Sirene höre und der Piepser geht, steigt natürlich der Adrenalinspiegel und danach bin ich süchtig, weil nach den Einsätzen vermisse ich das Gefühl der Aufregung! Ist das normal? Was soll ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?