Aktenvernichtung - Wer weiß Rat?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leider gibt es in Deutschland kein Zertifikat, dass den gesamten Prozess der Aktenvernichtung vom Transport bis zur Vernichtung bewertet. Bei großen Mengen (ab 500 Aktenordner) lohnt es sich, eine Betriebsbesichtung zu machen. Hier kannst du dir seber ein Bild von der Vernichtung, den Fahrzeugen und der Vernichtung machen. Bei kleineren Mengen findest du deinen lokalen und geprüften Aktenvernichter bei www.online-aktenvernichtung.de. Alle beteiligten Unternehem haben sich zu der Einhaltung bestimter Kriterien verpflichtet und bieten Ihre Leistungen in einem Shop an. Für deine Fragen gibt es in jedem Shop persönliche Ansprechpartner. Viel Erfolg.

Unseriöse Aktenvernichter gibt es leider auch heute noch zur Genüge... Gerade bei der Vernichtung von Kanzleiunterlagen empfehle ich dir, immer einen anerkannten Betrieb der Akten- und Datenträgervernichtung gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu beauftragen. Solche Unternehmen vernichten nicht nur datenschutzgerecht, sondern beraten auch generell zum Umgang mit personenbezogenen Daten im Büro: http://www.sichere-aktenvernichtung.de/themen/vernichtung-von-akten-und-datentraegern-datenschutz-und-bundesdatenschutzgesetz-bdsg

Wichtig ist nur, das die Papierschnitzel fein genug sind. Es gibt Geräte, die fabrizieren 4 mm breite Streifen. Das kann man theoretisch wieder zusammensetzen. Ist das Schreddergut sehr fein geht das nicht mehr. Achte auch darauf, dass die Leistung groß genug ist. Es sollten schon 10 Blatt auf einmal durchgehen. Und einen großen Auffangbehälter, damit Ihr nicht laufend wechseln müsst. Für das laufende Tagesgeschäft gibt es da tolle Modelle. Für sehr große Aktenberge lasst einen Profi kommen. Da werft Ihr die Akten im Ganzen in eine große Maschine. Achte auch bei ihm darauf, dass das Schreddergut winzig klein ist. Viele Skandale beruhen genau darauf, das die "Profis" schlampig gearbeitet haben. Jede gute Firma wird Euch unverbindlich und kostenlos ihr System erklären.

Womit alte Unterlagen vernichten?

Hallo!

Ich habe etliche alte Unterlagen ausgemistet und würde jetzt gerne wissen, wie ich die vernichten könnte. Ich besitze keinen Aktenvernichter und für eine einmalige Sache möchte ich mir auch keinen anschaffen, da dafür hier einfach kein Platz ist. Einen Ofen oder Garten zum Verbrennen der Unterlagen habe ich auch nicht.

Es handelt sich jetzt auch nicht unbedingt um höchst vertrauliche Schreiben, bloß ein paar alte Rechnungen von vor ein paar Jahren, alte persönliche Briefe, die ich nicht mehr benötige und sehr viele alte Bilder, die ich mal gezeichnet habe. Trotzdem möchte ich das alles nicht einfach so im Müllcontainer entsorgen.

Kennt jemand noch eine weitere Möglichkeit, wie man z. B. alte Dokumente unleserlich machen kann?

Ich bedanke mich schon mal für eure Antworten!

Ganz viele Grüße

Nina

...zur Frage

Kann man seine Krankenakte teils löschen lassen und den Hausarzt einfach wechseln?

Ich möchte irgendwie dass meine frühere Esstörung geheim ist und nicht vermerkt ist. Und meine Ärzte mag ich irgendwie nicht mehr seitdem ich Das Mal mit ihnen früher besprochen hatte, dass ich eine Esstörung hatte. Und ich möchte dass ich neutral wahrgenommen werde.

Kann man irgendwo beantragen dass die Krankenakte teils gelöscht wird in dem Teil der Essstörung (falls was vermerkt ist) und kann ich einfach einen anderen Hausarzt auswählen?

...zur Frage

Hund bellt und knurrt plötzlich im Büro?

Hallo,

mein Hund ist es eigentlich gewöhnt im Büro zu liegen, kennt alle Kollegen, begrüßt diese auch total freudig wenn wir so durch die Firma spazieren und jeder mag ihn.

Er kennt jeden einzelnen Kollegen.

Im Büro selbst sitzen wirzu 5 und es kommen auch immer die gleiche Kollegen bei der Tür rein. Ohne Klopfen an der Tür (Klopfen versteht mein Hund als Anschlagszeichen was auch OK ist). Seit Neuestem aber verbellt er alle die ins Büro reinkommen und auch die die im Büro sitzen sobald sie mal den Raum verlassen und wieder ein kommen ODER wenn es ganz ruhig ist bei uns und einer von uns plötzlich zu reden anfängt.

Es ist langsam echt anstrengend und er lässt sich dann auch nicht beruhigen. Früher reichte ein "Aus" und es war Ruhe, das geht jetzt gar nicht mehr.

Ich weiß nicht wieso er plötzlich alle verbellt und bin langsam am Verzweifeln. Zu Hause lassen geht nicht. Er hat einen absolut geschützten Platz wo keiner hingehen kann und er sich zurückziehen kann daran kann es also nicht liegen.

Ich bin für jeden Tipp dankbar

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?