akkord B"auflösungszeichen"

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

schick mal den link von nem bild oder so :) Also meine theorie:

1.falls ein B-dur akkord gemeint ist, bzw, das stück in b-dur geschrieben ist, ist ein b-akkord ( der b-akkord besitzt ein vorzeichen / die b-dur-tonleiter 2 ), der aus den tönen b-d-f besteht nun ein h-d-f, was ein vermindertes h-moll sein könnte :)

  1. vllt. ist es aber auch ein b-moll akkord ( b-moll hat 5 b-vorzeichen, der b-moll akkord zwei), der aus den tönen b-cis-f besteht, dann könnten ya zwei vorzeichen aufgelöst werden.

  2. Dann könnte es noch sein, dass deine noten beispiele aus dem englischem kommen. Da ist ein b das deutsche h und das bb das deutsche b. h-dur (tonleiter 5 vorzeichen, akkord zwei vorzeichen): h-dis fis, wieder gleiches problem wie bei punkt 2

  3. h-moll (zwei vorzeichen der tonleiter, eines im akkord): h-d-fis, mit auflösezeichen also h-d-f, wo wir wieder beim ersten und somit beim verminderten h-moll wären...

falls ich dir nicht helfen konnte, vllt. tut es diese graphik: http://www.benjamin-schwemin.de/b_akkorde.bmp allerdings gibt's da auch kein b mit auflösezeichen...das ist schon komisch, deswegen besser bild her :P

Die Antwort ist ganz einfach.

In vielen deutschen Songbüchern wird die internationale Notation verwendet, in der es keinen Ton H gibt. Der deutsche B-Dur-Akkord wird Bb geschrieben und der deutsche H-Dur -Akkord als B.

Manche Verlage wollen deutlich machen, daß es sich bei dem B nicht um Bb (B flat) handelt und machen hinter das B noch ein Auflösungszeichen, um ganz klar zu dokumentieren, daß es sich um das deutsche H-Dur handelt

Was möchtest Du wissen?