Soll ich Achterbahn fahren, obwohl mir richtig schlecht wird? Oder habt ihr Tipps, wie ich die Übekleit schnell loswerde?

5 Antworten

Du solltest auf jeden Fall keine Achterbahn mit Spezialeffekten fahren, also keine 3D-Simulatorfahrt, nichts mit VR und am besten auch keine Dunkelachterbahn. Sonst wird dein Gleichgewichtssinn noch mehr verwirrt. Außerdem hilft es, wenn du deine Augen immer auf die Schienen vor dir richtest, nicht auf den Horizont.

Am besten ist es, wenn du ein anständiges Frühstück hinter dir hast. Unmittelbar vor der Fahrt solltest du aber vielleicht nicht unbedingt mehr was essen. Besonders an heißen Tagen ist es auch sehr wichtig, genug zu trinken. Aber kein Alkohol.

Es gibt Kaugummis gegen Reiseübelkeit. Eine Freundin von mir nimmt die auch immer vor einer Achterbahnfahrt, weil ihr sonst auch wirklich überall übel wird, und ihr helfen die Kaugummis sehr gut.

Wenn dir dann aber schon übel ist, solltest du erstmal Pause vom Achterbahnfahren machen, an die frische Luft gehen und was trinken.

Fang mit harmlosesten Bahn an und fahr immer stufe für stufe, so dass du irgendwann bei der intensivsten bahn angekommen bist.

Auf nüchternen Magen zu fahren würde ich dir nicht empfehlen. Ich habe das gemacht und es sehr unangenehm.

Falls dein Körper ist weiterhin nicht gut verträgt solltest du vll es komplett sein lassen. Nicht jeder verträgt alles gut.

Lg colo

Wenn dein Körper das nicht verträgt, ist das nunmal leider so.

Du könntest vielleicht mal auf nüchternen Magen fahren.

Ist ja nicht, das du Angst hast, sondern deine Beschwerden sind ja physisch& nicht psychisch.

Ich hätte da einen guten Tip, wie dir nicht mehr schlecht wird: fahre einfach nicht mit!

Fahr auf nüchternen Magen. Auch nicht zu viel trinken vorher.

Was möchtest Du wissen?