absorbieren Optisch dünnere Stoffe das Licht stärker.?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das optisch dünnste Material ist Vakuum - und das absorbiert Licht überhaupt nicht.

Unter "optisch dicht" versteht man ein Material mit höherem Brechungsindex, gleichbedeutend mit geringerer Lichtgeschwindigkeit.

Glas kann je nach Zusammensetzung dichter oder weniger dicht sein. Und davon völlig unabhängig kann es je nach Verunreinigung wenig bis sehr stark absorbieren.

Also: Kein Zusammenhang.

Wenn Licht von einem Medium in ein anderes fließt, ist das zweite optisch dünner, wenn dessen Brechzahl n geringer ist als die des ersten Mediums, durch das das Licht ins zweite wandert. Optisch dünnere Stoffe brechen das Licht stärker. Optisch dichter oder optisch dicker ist immer relativ bezogen auf die zwei Materialien, die man vergleicht. Allgemein sagt man sicherlich ab einer bestimmten Grenze, dass Stoffe optisch dick oder dünn sind, aber im Einzelfall spielt wie gesagt nur die einzelnen Brechzahlen eine Rolle.

Ein Medium absorbiert Licht, wenn Licht auf das Medium trifft und Energie an dieses abgibt. Besser gesagt, wenn es das Molekül oder den Dipol zum Schwingen anregt bzw. Elektron auf ein nächst höheres Energieniveau anhebt. In allen 3 Fällen gibt Licht Energie ab, also findet Lichtabsorbtion statt.
Dabei spielt aber nicht die optische Dichte eines Stoffes eine Rolle, sondern die Beschaffenheit und das Matieral (die Atome, Moleküle) etc.

Betrachtet man ein selbes Material, dann absorbiert es, wenn es dicker ist (nicht optisch dick, sondern jetzt wirklich dicher/tiefer) mehr Licht, weil das Licht auf der Atomschichten strahlt und somit an mehr Atome/Moleküle Energie abgibt und somit zum Schluss weniger reflektiert wird.

aseven79 01.07.2017, 18:01

Alles richtig, bis auf die eine kleine Aussage im ersten Abschnitt: "Optisch dünnere Stoffe brechen stärker".  Da hast du dich wohl vertan, es ist genau andersrum, ein opt. dichteres Medium bricht stärker

0
Gurkenglas24 01.07.2017, 18:12
@aseven79

Hab es auch erlich gesagt nicht nachgeschaut sondern es mir nur überlegt :D

Es gilt ja das Snellius'sche Brechungsgesetzt n1 * sin(alpha1) = n2 * sin(alpha2)

Also dacht ich wenn n2 kleiner is, dass dann der Winkel alpha2 größer sein muss. Da der Winkel ja sogesehen nur zwischen 0 und 90° gebrochen werden kann.

0

Ob dünn oder dick ist egal. Die Farbe ist wichtig z.b. wird in in einem schwarzen T-Shirt schneller wärmer als in einem weißen

Die dicke des T-Shirts ist zwar was Wärme angeht auch wichtig da bei dickeren T-Shirt noch weniger Luft an die Haut kann und man sich so erwärmt und schwitzt aber das ist ja nicht die Frage.

Wenn du mit absorbieren im Bereich Gardinen meinst dann ist es genau andersrum. Schwarze Gardinen machen deinen Raum dunkler wobei weiße das Licht mehr streut und somit alles heller macht.

Gruß

Was möchtest Du wissen?