Ablaufplan zum Hauswirtschaftlichen Angebot

1 Antwort

Schau mal:

Eine Verlaufsplanung besteht aus dem Einstieg, Hauppteil und Schluss. Außerdem aus dem Inhalt (Was tun die Kinder?) und aus den Methoden (Wie bringe ich die Kinder dazu?). Ein kurzes Beispiel:

Obstsalat

Einstieg: Inhalt: Die Kinder ertasten das Obst unter dem Tuch und benennen es. Methode: Ich wecke das interesse der Kinder durch das Ratespiel.

Hauptteil: Inhalt: Die Kinder waschen das Obst, ziehen Schürzen an und zerkleinern das Obst Methode: Ich unterstütze die Kinder beim Händewaschen. Ich teile Bretter und Messer aus. Ich mache den Kindern vor, wie man ein Messer richtig handhabt. Ich warte darauf bis sich die Kinder melden, wenn sie Hilfe brauchen. Ich gebe Hilfestellung.

Schluss: Inhalt: Die Kinder räumen auf, spülen ab, decken den Tisch und essen den Obstsalat. Methode: Ich überwache, gebe Hilfestellung und lobe das Ergebniss.

Hier noch einige Beispiele für Methoden:

Einstieg: Interesse wecken, motivieren, überraschen, anknüpfen an vorherige Aktivität, einleiten, Überblick geben, Regeln erklären,... Die Kinder sollen wissen was ich beabsichtige.

Hauptteil: vormachen, mitmachen, erzählen, vorlesen, sich zurückhalten, Fragen stellen, beobachten, Impulse geben, helfen, unterstützen, verstärken, erklären, loben, erinnern,... Hier ganz wichtig auf den Spannungsbogen achten, damit es den Kindern nicht langweilig wird!

Schluss: gemeinsames Betrachten von fertigen Arbeiten, Fragen zum Buch, Zusammenfassung des Erlebten, Überleitung zu Tagesordnung, Organisation des Aufräumens,...

Gutes Gelingen :-)

Quelle: http://www.nexusboard.net/sitemap/9391/verlaufsplaunung-pad-angebot-t7205/

...für die Situationsanalyse:

  1. Situationsanalyse

1.1 Anlass/Idee für die geplante Aktivität (Situation in der Gruppe, Einbettung)

1.2 Rahmenbedingungen für die geplante Aktivität

  • Bedingungen bezüglich der Zielgruppe Wieviele und welche Kinder / Jugendliche nehmen teil? Zusammensetzung der (Klein-) Gruppe? Welcher Entwicklungsstand, welche Voraussetzungen sind gegeben/notwendig? Sind Besonderheiten zu beachten?

  • Bedingungen bezüglich Raum, Zeit und Organisation Welche räumlichen Gegebenheiten und Regeln sind zu beachten? Welche räumliche Gestaltung ist notwendig? Wie hoch ist der zeitliche Aufwand? Wann wird die Aktivität in Tagesablauf eingeplant? Welche Medien/Materialien müssen besorgt und vorbereitet werden?

  • Bedingungen bezüglich ErzieherpraktikantIn und Team Welche Voraussetzungen müssen von der Erzieherpraktikantin erfüllt werden? Gibt es irgendwelche Ängste und Befürchtungen? Welche Absprachen mit der Anleitung, mit dem Team müssen erfolgen?

  • Bedingungen bezüglich der Einrichtung, der Institution Welche Regeln sind vom Träger der Einrichtung vorgegeben? Sind einrichtungsspezifische Bedingungen zu beachten? Gibt es einen Bezug zur Konzeption?

  • Gesellschaftliche Bedingungen Existiert ein Zusammenhang zu aktuellen gesellschaftlichen Bedingungen? Sind besondere rechtliche Bestimmungen zu beachten?

  1. Beschreibung der Aktivität

2.1 Zielsetzung Was soll durch diese Aktivität erreicht werden, welches Verhalten wird angestrebt? (Konzentration auf ein "konkretes" Ziel, maximal zwei bis drei / evtl. Angabe des Zielbereiches, Richtzieles)

2.2 Inhalt, Thema Welcher Inhalt bestimmt die Aktivität? Welches Thema wird aufgegriffen, liegt zu Grunde?

2.3 Methoden und Medien Mit welcher Methode / Vorgehensweise kann das Ziel erreicht werden? Welche Medien (Materialien) werden dazu eingesetzt?

  1. Verlaufsplanung

3.1 Motivation und Einführung

3.2 Hauptteil

3.3 Beendigung, Abschluss

Gutes Gelingen :-)

Quelle: http://www.nexusboard.net/sitemap/9391/verlaufsplaunung-pad-angebot-t7205/

0

Frage zu den BLF´s. 10. Klasse...

Hi, morgen wird ja in Sachsen die Deutsch BLF geschrieben. Muss man eine komplette Erörterung/Interpretation/etc. mit Hinführung, Einleitung, Haupteil und Schluss schreiben oder nur den Hauptteil? Ich meine, sonst reicht doch die Zeit gar nicht..

Bitte antworten, ist dringend! lg

...zur Frage

Aufsatz - Abschluss?

Ich muss einen Aufsatz schreiben über die geschichte europas zwischen 15. und 17. jhd. Also der übergang vom mittelalter zu neuzeit mit renaissance und allem :) Jetzt muss ich da so ein hauptteil, schluss und anfang machen... anfang und hauptteil hab ich schon, aber was soll ich da am schluss noch schrieben? einige grosse veränderungen und die bedeutung solcher sachen hab ich schon am anfang aufgezählt und mir fällt echt nichts ein, was ich jetzt da am schluss noch schreiben könnte... :( DAnke!

...zur Frage

Wie kann man ein Backblech halbieren?

Hallo, ich möchte einen Blechkuchen machen, doch da ich nicht mehr alle Zutaten in ihrer ganzen Fülle habe, kann ich nur einen halben machen. Jetzt habe ich überlegt und gedacht, dass ich das Blech ja halbieren kann, also, nicht durchschneiden (!), aber vlt. irgendwie abgrenzen, dass der Teig schön auf der einen Seite des Blechs backen kann.

Könnt ihr mir bitte, evtl. auch aus Erfahrung schreiben, ob das überhaupt geht und wie und mit was ich dies anstellen kann?

P.s.: Ich habe keine andere Kuchenform!

Danke im Voraus, eure Flame

...zur Frage

Bewegungsangebot in der Kinderkrippe?

Hallo ihr lieben, ich brauche dringend ein Bewegungsangebot für die Kinderkrippe. Meine Kinder sind von 0,9-3 Jahre alt aber ich denke ich nehme die kinder die 2-3 Jahre alt sind. Mein Angebot darf keine Bewegungsgeschichte sein ansonsten wäre ein Spiel oder soetwas in der Art gut. Dazu bräuchte ich eine Hinführung und den Abschluss aber ich denke das kann ich mir selbst überlegen. Brauche dringend eure Hilfe, danke schon im voraus.

...zur Frage

Hilfe bei der Angebotsplanung

Hallo liebe Community,

Ich habe für mein erstes richtiges Praktikum eine Angebotsplaung zu schreiben, die aus einer Kinderbeschreibung, Sachanalyse, Zielformulierung und Verlaufsplanung (hinführung, Hauptteil, Abschluss) besteht. Das Problem an der Sache ist, dass ich einfach total einfallslos bin. Wichtig wäre mir, dass die Kinder mit dem Thema über die Sinne vertraut gemacht werden. Im Hauptteil kann dann ein wenig Bewegung rein kommen und zum Schluss soll es etwas ruhiger werden. Vielleicht hat man etwas hergestellt das man dann nochmal betrachtet. Das große Problem ist nun was für ein Thema man nehmen kann. Ich habe erst an etwas mit Farben gedacht...aber ich habe keine Ahnung wie ich das dann alles verbinden könnte mit dem Hauptteil und dem Schluss. Es sollte schon einige Lernzielbereiche ansprechen wie den kognitiven oder oben angesprochen den sensomotorischen Bereich. Ich habe überhaupt keine Ahnung aber vielleicht hat jemand das alles schon gemacht und kann mir zumindest ein paar Anregungen geben.

Ach bevor ich es fast vergesse... 5-6 Kinder im Alter von 4-6 Jahren.

Liebe Grüße und danke!

...zur Frage

Bewegungsangebot für den Kindergarten?

Hallo, ich bin gerade im ersten Ausbildungsjahr zur Erzieherin und muss nächste Woche ein Bewegungsangebot gestalten. Am besten wäre etwas zum Thema Frühling.

Zum Einstieg wollte ich ein Fingerspiel machen und zum Abschluss evtl. eine Phantasiereise... weiß aber auch noch nicht genau ob das so gut ist.

Für den Hauptteil hab ich leider nur noch gar keine Idee :(

Habt ihr ein gutes Angebot, mit viel Bewegung?

Liebe grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?