Ablauf der ersten Beziehung?

6 Antworten

Wie man zsm kommt is immer anders. Ob durch zufaellige begegnung.. durch freunde etc. Wenn man dann mit jemanden zsm, kommt es drauf an wie beide es sehen mit dem kuessen etc. Anfassen sollte nicht im vordergrund stehen. Beim kuessen kann es am ersten tag dazu kommen oder erdt nach monaten. Man sollte sich nicht jeden tag sehen, finde ich, da man sich so schnell auf die nerven gehen kann. Auch wenn man es nicht andie grosse glocke haengt in.ner beziehung zu sein ist es nicht schlimm.

gibt halt keine bestimmten richtlinien

0

Klar kann sowas ohne gemeinsame Hobbys funktionieren, bin selbst 16 Jahre alt und mit meiner Freundin fast 1 1/2 Jahre in einer glücklichen Beziehung :-) Sie hat z.B. einen ganz anderen Musikgeschmack als ich ;-) Wir machen zwar gemeinsam Sport (sie Basketball, ich Triathlon). Da verbindet uns z.B. das Laufen :-) Wir gehen auch noch an unterschiedliche Schulen, allerdings nicht mehr lange ;-) (Realschule 10. Klasse)
Wir sehen uns etwa 2mal die Woche, da sie auch noch Klavier spielt und mit Freundinnen viel macht ;-)
Geküsst haben wir uns gleich an dem Tag, an dem wir zsm waren :-)
Körperlich sind wir auch sehr zuneigend, Sex hatten wir allerdings noch nicht :-)
Das kommt alles noch mit der Zeit :-)
Liebe Grüße!

Man kommt immer ganz verschieden zusammen. Manche kommen ganz romantisch zusamen und bleiben aber nicht lange zusamen und manch andere kommen auf einer party zusammen und bleiben ewig zsm.

Und wenn ihr euch z.B auf der party schon geküsst habt dann kann es sein dass ihr euch beim ersten Treffen auch schon küssen tut.Es kommt immer auf die Person an . 

Es gibt keine Regeln. Manche möchten ihren Freund am liebsten jeden Tag sehen aber andere nur am Wochenende. Ich z.B sehe meinen freund nur am Wochenende und es klappt super und das schon bald 2 Jahre .

EInfach mal ausprobieren :)

Viel glück (:

Freund klammert extrem, brauche Rat!

Hallöchen.

Auf jeden Fall bin ich seid 1 Jahr und 7 Monaten mit meinem Freund zusammen. Ich war echt verknallt in ihn, als wir zusammen gekommen sind und er auch in mich. Also alles perfekt.

Aber schon in den ersten 1-2 Monaten meinte er, er wolle mich heiraten, dass wir immer zusammen sein werden und fing schon an zu "planen". Ich liebte ihn halt sehr, deswegen hab ich mich nicht getraut zu widersprechen. Ich wollte ihn ja nicht verlieren.

Mittlerweile hat sich jedoch nichts verändert an seinem Verhalten, er schiebt Panik, wenn ich mich mit jemandem außer ihm treffen werde. Er fängt an zu weinen, bricht halb zusammen und meldet sich dann alle paar Minuten. Manchmal muss ich mir auch anhören, dass er sch umbringt, wenn ich ihn jemals verlassen sollte. Das macht mir etwas Angst.

Er interessiert sich zwar endlich für meine Hobbys, aber er ist unglaublich unglaublich kindisch und unreif, was unreife Witze und Sprüche nach sich zieht, er kann nicht verlieren und ich habe das Gefühl, ihn teilweise erziehen zu müssen, sprich spiele für ihn neben der Rolle seiner festen Freundin noch die seiner besten Freundin sowie seiner Mutter.

Am Anfang unserer Beziehung hatte er mir sogar verboten, mit irgendwem über Details unserer Beziehung zu sprechen. Das habe ich auch am Anfang getan, aber irgendwann musste ich meinem besten Freund einiges erzählen, weil mich seine herablassende Art mir gegenüber wenn Freunde dabei waren, das Desinteresse an meinen Hobbys, seine unreife Art und sein Klammern mich einfach zu sehr belasteten.

Versteht mich nicht falsch, ich liebe ihn, wobei ich mir bei meinen Gefühlen teilweise auch nicht mehr sicher bin. Ich will ihn nicht verlieren. Aber diese Sachen wachsen mir über den Kopf.

Hat jemand von euch einen Rat? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?