AbiDurchschnitt: >1,5 erreichen - wie?

8 Antworten

mit 23.00 uhr vorm pc wird das nichts, da hilft nur lernen, motivation hast du schon - dein ziel, lerne jeden tag für den nächsten - verstehst du etwas nicht, nutze google, du findest wirklich auf alles eine erklärung, 1 jahr hart ranklotzen für das ziel - mach das und laß dich nicht abbringen, auch ausreichend schlaf und eine gute ernährung gehören dazu

sich bei den lehren einschleimen. Kling doof ist aber so. Mit dieser technik haben schon viele einen besseren durchschnitt erlangt, obwohls mieß.

Was hilft das bei der Prüfung? Der Prüfer kommt ja von irgendwo anders, und die schriftlichen prüfungen werden auch von anderer stelle gegengezeichnet.

0
@GnOMLL

ne prüfung schreibst du nur einmal. In der schule bist du jeden tag und in der zeit nutzen die schleimer ihre schleimspur aus um sich bei den lehreren einzuschleimen , sprich sich beliebt zu machen. Da kann locker ne ganze note nach oben purzeln.

0

Du hast schon ein klares und sehr lohnenswertes Ziel vor Augen! Das allein sollte genug Lernmotivation genug geben! Einfach noch ein wenig mehr Zeit investieren als vielleicht bisher und dann schaffst Du das! Viel Erfolg!!!

mit 27 Jahren das Abitur nachholen und danach studieren? oder doch schon zu alt beim ......

Arbeitgeber? ich bin weiblich, habe eine Fachhochschulreife(12.Klasse) mit nicht mit so guten noten... allerdings, möchte ich das nun ändern um was im leben zu erreichen.. ich habe in mehreren Bereichen als ungelernte Fachkraft hart gearbeitet, da mir niemand eine Ausbildung geben wollte mit meinem schnitt... und möchte mir das viele sauer erspartes Geld in meine Bildung stecken. Vorweg, in meinem Leben lief es nie gut.. Es gab jede Menge Zoff in der Familie, mein Vater kam jeden Freitag abends spät nach hause(betrunken) war richtig streitsüchtig hat auch mal meine mutter geschlagen... Aus liebe zu meiner mutter konnte ich nicht ausziehen. Also, es gab jede Menge Drama... Ich habe auch meinen Vater finanziell geholfen, habe ihm mit 3000 EUR aus der Patsche rausgehollt und er war sauglücklich. Mittlerweile hat er aufgehört zu trinken, ist jetzt viel ruhiger und ausgeglichener geworden. ....im Moment hat sich meine Situation stabilisiert. Gott sei, dank! Nun, möchte ich neu starten... für das Abendgymnasium habe ich das nötige Geld zusammengespart, aber wie sieht das nun mit der Besuch einer Universität aus? Und das auch noch mit meinem Lebensjahr, könnte das sehr teuer werden? oder gibt es noch andere wege? ich will mich mit einem besseren schnitt bewerben um mein ziel zu erreichen... mit meinem aktuellen Abgangszeugnis bin ich momentan erfolglos geblieben.... Bitte, erzählt mir von euren Erfahrungen....!!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?