Abdrücke in Kochtöpfe bei einmaliger Nutzung!

5 Antworten

Besorg Dir einen Biostein, damit kannst Du die Töpfe immer wieder wunderbar sauber kriegen!

Habe selber Zwei und ich reinige sie immer damit!

Bei angebranntem hilft es, wenn man ein Geschirrspültabs mit kochendem Wasser drin auflöst und mal eine Nacht stehen lässt, am Morgen nochmal aufkochen lassen, dann löst sich das Angebrannte fast von selber, dann brauchst Du nur noch den Rest mit dem Biostein sauber machen.

Diesen Stein kann man fast überall einsetzen, ich reinige den Chromstahl damit, der wird immer wie Neu, auch für das Ceranfeld ist er sehr gut, kratzt auch nicht!

L.G.Elizza

ein Biostein (Putzstein) ist super, aber auch dieser schmirgelt etwas, wenn auch nur ganz gering. Für das Ceranfeld und Chromstahl wirklich 1A, da gibt es kaum was besseres. Für Kochtöpfe und Pfannen an der Innenfläche würde ich ihn aber auf keinen Fall verwenden, wenn man diese über Jahre behalten möchte.

0

Neue Töpfe müssen zunächst " eingekocht " werden. Einfaches Spülen reicht am Anfang nicht aus. Das gilt besonders für Pfannen ! Du kannst mit einem " Metallschwamm " und ein wenig Wasser/ Spülmittel den Topf ausreiben, vielleicht sind dann die Flecken weg. LG

Danke dir. Ich hatte die Töpfe natürlich vorher ausgekocht. Habe einfach nur bedenken, das der Belag schnell leidet und dann alles anbrennt !

0

Schrubb nicht mit Stahlwolle oder so drin rum!
Wenn Dir was angebrannt ist, weich es lange in Wassser ein.

Mit ca einem Eßlöffel normalem Kochwaschmittel und ungefähr einem Liter Wasser langsam aufkochen, dann kannst Du auch hartnäckige Reste leicht entfernen.
Ich wünsch Dir noch lange Freude an den neuen Töpfen.

auf keinen Fall einen Metallschwamm nehmen!! auch kein sonstiges Scheuermittel. Alles was Flecken wegscheuern soll rauht die Oberfläche auf und um so schneller und öfter setzt sich was fest. Ich habe beste Erfahrungen mit speziellen Spültüchern oder Microfasertüchern. Sollte sich tatsächlich mal was festsetzten, wie bereits empfohlen, mit Kochwaschmittel oder Spülmaschinenpulver und etwas Wasser aufkochen und stehen lassen bis es kalt ist. Dann normal auspülen.

Das bekommt man vielleicht mit Zitronensäure weg.

Was möchtest Du wissen?