Ab wieviel Kilometer von Autokauf abraten? Von Privat oder Garage?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie schon gesagt. Hubraumstarke Fahrzeuge verkraften bei gewissenhafter Pflege mehr Kilometer als Autos mit kleinen Motoren. Diesel halten nochmal etwas länger. Fraglich nur, ob sich ein Diesel durch kürzere Wartungsintervalle und wesentlich höhere KFZ Steuer lohnt (meist erst ab etwa 35.000 km pro Jahr). Ich würde mal pauschal sagen, ein Fahrzeug für Fahranfänger ist meistens 1300 bis 1600 ccm stark und leistet dabei zwischen 65 und 90 PS. Hier würde ich generell abraten über 125.000km zu suchen. Und selbst bei dieser Laufleistung sollte darauf geachtet werden, dass das Auto top gewartet wurde. Ölwechsel kommst selbst bei ATU auf gut 100 Euro. Meist sind auch neue Bremsscheiben (Stückpreis je nach Fahrzeugtyp etwa 50 bis 100 Euro)und das Auswechseln des Keilriehmens an der Reihe. Zudem wird es auch nicht mehr lange dauern bis der Auspuff durch ist und ein neuer her muss. Ebenfalls streiken gerne ABS Sensoren und Radlager wie auch gerne mal Lenkkopflager ab Kilometerstand 150.000km. Also nicht nur an die Haltbarkeit des Motors, sonder auch an die Verschleißteile denken. Gibt auch günstige Gebrauchte mit sehr wenigen Kilometer. Zum Beispiel hat meine Freundin sich vor kurzem einen 1995er Fiesta aus zweiter Hand mit 80.000km im sehr guten Zustand für 900 Euro gekauft. Dazu kamen die Kosten für getauschte Zündkerzen, ein Satz neuwertige, gebrauchte Winterreifen mit Felgen bei ebay für 24 Euro ersteigert (der Satz), neuer Luftfilter (14 Euro) und ich habe mit Druckluft sämtliche im Motor befindliche Steckverbindungen gesäubert. Auto läuft top und ist locker noch für 100.000km gut.

Nimm einen Fachman mit hin da gibt es sehr viele faktoren die zubeachten sind ,kug mal auf Dmax den Checker , dann siehst du schon mal was inetwa so alles wichtig ist , viel erfolg

nimm dir am besten einen Freund mit, der ein wenig Ahnung hat. Wenn ein Auto gut geplegt wurde und immer zum Doc kam, wenn etwas nicht i.O. ist dann kann ein Wagen auch noch lange Spaß machen, weenn er 400.000km aufm Buckel hat. Dann wird es nur wohl eher die Ausnahme. Aber auch ein Auto mit 20.000km kann ein kränkelndes Kind sein/werden....

Was möchtest Du wissen?