Ab wieviel Jahren sollte ein Kind eine Spielekonsole haben (PS4)?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich finde das auch etwas früh. Wenn man mal in der U-Bahn darauf achtet, tauschen sind Kinder heutzutage eigentlich nur ständig über irgendwelche Spiele aus oder spielen unterwegs. Das ist doch schade. Auf der anderen Seite ist es dann umso schlimmer, wenn man als einer der wenigen nicht mitreden kann...

Es ist auch eine gute Idee, als Eltern am Anfang darauf zu achten, was und wie viel das Kind spielt und das so immer zu kontrollieren. Es ist sicher besser, wenn ein Sechsjähriger so anfängt, als wenn ein Zwölfjähriger den ganzen Tag und die ganze Nacht unbeaufsichtigt und unbewacht an der Konsole hängt.

Ich (Kind der 90er) habe übrigens im Alter von vier Jahren zum ersten mal ein Videospiel gespielt. Meine Eltern hatten eine riesige Auswahl an verschiedenen Game Boys und sogar ein NES. Das hat sich dann viele viele Jahre (auch mit moderneren Geräten) so weiter durchgezogen. Übertrieben habe ich es aber nie, denke ich.

Also es ist auf jeden Fall nicht verkehrt, wenn die Eltern ein Auge drauf haben. Videospiele sind ja an sich nichts Schlimmes und auch nichts, wovor man Kinder unbedingt schützen müsste oder so. Es kommt nur immer auf Art und Dauer des Konsums, besonders im Bezug auf andere Aufgaben, an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin Ende der 70er geboren. Also bin ich ohne Konsole etc aufgewachsen. Meine Kinder sind 2 und 5. Ich hab mich viel mit dem Thema TV& Konsole beschäftigt.

Hätte ich gern, das meine Kinder so aufwachsen wie ich.. Klar. Aber das ist zum großen Teil nicht mehr möglich. Das liegt nicht daran, dass wir Eltern heutzutage faul sind oder unsere Kinder gern vorm TV parken. Hab da mit meinen Eltern drüber gesprochen und die haben klar gesagt, wenn sie damals die Möglichkeiten von heute gehabt hätten, hätten sie sie auch genutzt. Unsere Kinder von allem fern zu halten, ist ein großer Fehler. Denn sie werden damit aufwachsen, da können wir uns Kopf Stellen. Sie wachsen mit Bildschirmen um sich herum auf. Egal wo. Es geht für mich darum, sie verantwortungsvoll an diese Dinge heran zu führen. Natürlich noch nicht meine 2 jährige. Für mich spricht nichts dagegen, wenn mein Sohn aus dem Kindergarten kommt, wir noch im Garten oder auf dem Spielplatz waren, dann eine halbe Stunde oder Stunde TV zu gucken. Und eine Konsole fördert z.b enorm die Auge Hand Koordination. Klar dass tun auch Dinge in der Natur. ;-) bei Konsolen, wie beim TV gilt für mich, Alters gerechte Inhalte und niemals alleine. Also nicht einfach TV an und gut ist. Streaming Dienste sind dafür richtig gut. Da macht man eine Folge an und dann ist Schluss. Keine Werbung etc. Ich hab eine ps4 und ich werde zum Jahresende einige Kinderspiele kaufen und meinen Sohn daran führen. Er darf auf dem Handy 15 min in der Woche lego spielen. Keine hektischen Sequenzen und keine Gewalt. Das ist für mich völlig okay.

Schöne Woche euch allen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Tochter wird im Mai 6 und ich würde nie auf die Idee kommen ihr jetzt schon eine Spielekonsole zu kaufen. Und auch bei uns im Kindergarten gibt es viele Kinder, die teilweise sogar mehrere Konsolen haben und ein eigenes Smartphone.

Wir haben zwar eine PS4, die staubt aber eigentlich nur vor sich hin.

Klar sollten Kinder irgendwann an die neuen Medien herangeführt werden, aber mein Mann und ich haben da eine klare Meinung dazu. Wir finden es jetzt einfach noch zu früh.

 Ein Handy gibt es erst, wenn sie auf die weiterführende Schule geht, da diese weiter weg ist und sie uns erreichen muss, wenn der Bus mal nicht fährt o.ä.

Wir haben zwar die PS4, aber sie interessiert sich null dafür, also warum damit anfangen. Das gleiche gilt auch für unsere Smartphones. Sie hat kein Interesse daran, also werden wir erst gar nicht damit anfangen, Spiele herunter zu laden.

Sie darf am Tag max. eine halbe Stunde fernsehen und auch da nicht alles. Sendung mit der Maus, Löwenzahn oder das Sandmännchen sind ok. Aber solche Sachen wie Ninjago o.ä.... Nein danke.

Und bis jetzt fahren wir damit sehr gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das Viel zu früh. Auch wenn es für viele heute normal ist das Kinder in dem alter meist sogar schon ein Handy haben finde ich es viel zu früh und eine spielkonsole in dem alter? Ich meine wäre er 13 hätte ich mir Gedanken gemacht.. aber schon mit 6? Ob das so gut ist..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ich finde das nicht zu früh, weil man auch durch Spiele (wenn es die richtigen sind) eine ganze Menge lernen kann

allerdings würde ich keine PS4 oder Xbox One kaufen sondern einen 2DS oder eine Wii - gerade bei der Wii können auch die Eltern mitspielen und es gibt viele Kindgerechte Spiele :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe erst mit 12 meine erste Konsole bekommen und bin in der "heutigen" Generation also ich finde es viel zu früh aber jedem seins:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich find das zu früh warte lieber die Grundschule die bald kommt oder schon ist ist wichtiger er soll da gute Leistungen bringen dann könnte er ja eine bekommen in der 5. Klasse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es ok!

Warum? 

Wie du schon sagst, es gehört heute dazu! Und ich finde auch, es Kinder heutzutage nicht früh genug lernen können mit "Technik" umzugehen! 

Und solange du es im Auge hast, finde ich es absolut ok 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hauptsache er spielt nicht die Spiele ab 16 oder 18. Aber 6 Jahre finde ich zu früh. Heute haben schon 4. Klässler Smartphones, finde ich schrecklich.

Aber muss jeder selbst wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es viel zu früh! Ich würde ab 13 oder so etwas dergleichen schenken. Man wird mega schnell süchtig von sowas... ausserdem sollte er seine Zeit mit so jungen Jahren mit wichtigeren Dingen verbringen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja man muss auch bedenken, dass es für die Ps4 wenige Titel gibt, die ab 0 oder 6 freigegeben sind (Minecraft und Rayman fallen mir gerade nur ein).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mit 6 ist das noch so ziemlich zu früh...ich würde es mit 10 jahren nochmal ansprechen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

garnicht, konsolen machen spass bis dow freunde nach 2 jahre. Eine neuere, bessere haben.

dann wil sohnemann auch ne neue und das geplärre ist groß.

mit 6 ne eigene, ne ist  zu früh, wenn papa eine hat in ordnung.

ich halte mich liebe an pc's.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Blackstar2013 03.02.2016, 12:19

Jaaa... der nächste pc liebhaber :-)

1

Kommt drauf an wie weit er geistig ist.
Wenn er damit klar kommt und Spaß dran hat, ist es doch nicht verkehrt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde mit 6 Jahren ist es zu früh. Ab 13-14 find ich es okay

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?