Ab wieviel Jahren kann ein Kind auf einem Pocket Bike fahren?

4 Antworten

hey,

ich würde mir gerne ein Pocketbike kaufen.

-ab wie viel jahren ist ein PB -muss man es oft reparieren -wo darf man fahren

-soll man eher ein PB mit Benzin oder mit Elektro und was kostet sowas (neu)

hey,

ich würde mir gerne ein Pocketbike kaufen.

-ab wie viel jahren ist ein PB -muss man es oft reparieren -wo darf man fahren

-soll man eher ein PB mit Benzin oder mit Elektro und was kostet sowas (neu)

Hi

Schon sehr lange nach der Fragestellung.

Also Pocketbikes sind ohne Altersbeschränkung. Genau wie Autos und und und. Es ist nur nicht erlaubt mit dem Pocketbike am Straßenverkehr teilzunehmen.

Ob man sein Kind auf einem PB (Kürzen wir es zur vereinfachung ab) fahren lässt muss jeder selber wissen.

Klar ist es gefährlich. Mit der entsprechenden Schutzkleidung und einem vorsichtigen heranführen des Kindes an das PB ist es aber meist nicht soo das Problem. Es wird passieren das dein Kind sich legt. (Also hinfällt)

Dein Kind sollte es aber auf jeden Fall auch wollen. Es dazu zu zu drengen oder sogar zu zwingen ist falsch.

Wenn es ihm keinen Spaß macht hat es keinen Sinn.

Viele der erfolgreichen (Wenn nicht sogar alle) haben sehr früh angefangen zu fahren.

Es gibt wenige der erfolgreichen Motocross Fahrer, die nicht als kleines Kind (deutlich unter 10) angefangen haben Pocketbike zu fahren.

Aber wenn solltest du auf jeden Fall auf einer richtigen Strecke fahren und deinem Kind sehr viel Zeit lassen.

Wie gesagt.

Es ist Motorsport. Dieser ist gefährlich und wird es auch mit Sicherheit bleiben. Aber schaden tut es nur bedingt.

Und das hier alle schreiben : " NEIN! Nie im Leben. Das ist viel zu gefährlich "

Kann ich aus deren Sicht auch verstehen.

Ich sehe das, da ich das früher auch so gemacht habe ( Mit 7 oder 8 habe ich mein erstes Pocketbike. Es war eine Yamaha PW 50. Auch so ziemlich das einzige das es gab. )

Ich würde / werde es bei meinem Kind wohl auch so machen das ich es früh an diesen Sport heranführe. Wenn es aber keine Lust dazu hat, lass ich es halt.

Aber aufgrund dessen sehe ich das ganze aus einer anderen Sicht.,

Es gibt übrgents auch Drosselgriffe. Damit sich die Pocketbikes dann noch einmal deutlich langsamer. Das würde ich für den Anfang auf jeden Fall empfehlen. Dann ist das Risiko doch recht gering, das etwas ernsthaftes passiert, bevor das Kind überhaupt richtig fahren kann.

ABER das WICHTIGSTE ist und bleibt die Schutzkleidung.

  • Ein sehr guter Helm

  • Brutspanzer bis zu den Ellenbogen

  • Neckbrace

  • Knieorthesen bzw Protektoren

  • Gute Handschuhe

  • Stiefel

Ich würde jetzt allerdings nicht mehr die PW50 empfehlen sondern die KTM SX 50. Die PW50 ist aber auch gut.

Was möchtest Du wissen?