Ab welchem Alter kann ein Kätzchen draußen überleben?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Kätzchen ist zu jung, um draußen zu überleben. Wenn es allein ist, hat ihm auch keiner gezeigt, wo die Gefahren lauern, wie man sich Futter organisiert etc. Katzen sind zwar Überlebenskünstler und haben (so sagt man aufgrund ihrer Zähigkeit - 9 Leben). Als Tierfreund sollte man dem Kätzchen aber unbedingt helfen. Entweder hat es die Mutter verloren, sich verlaufen oder wurde ausgesetzt. Kümmere dich um es, mache Anschläge in der Umgebung, falls jemand es vermißt und informiere die Polizeiwache und die umliegenden Tierarztpraxen, falls es sich verlaufen hat. Nebenbei, es gibt 2 ganz tolle Katzenromane über kleine Kater, welche sich auf Mallorca ins und durchs Leben kämpfen. Der Autor Alexander Conradt ist ein echter Katzenkenner. Er hat das typische Verhalten von Katzen, die sich irgendwo für vorübergehen oder für immer ein neues Zuhause suchen, total treffend beschrieben. Der erste Roman heißt "Irmchen" und der zweite "Irmchen II - Moreno, die größte Liebe seines Lebens". Es sind zwar Romane, aber ich habe manchmal dabei geheult.

das glaube ich aber nicht, daß sich eine Polizeiwache mit solch einem Problem befaßt, auch einer Tierarztpraxis ist das egal. Damit haben die Leute nur Arbeit und herrenlose Katzen gibt es ja genug.

0
@eklezeitalter

Da bin ich mir sogar ganz sicher, dass die sich nicht dafür interessieren. Es könnte aber sein, dass jemand bereits eine Vermißtenanzeige aufgegeben hat und dadurch der Eigner gefunden werden kann. Man kann nur nicht einfach ein Tier kommentarlos behalten und jemand anders sucht bereits danach. Zunächst sollte versucht werden festzustellen, ob jemand das Tierchen vermißt, ohne es dadurch aber unnötig in ein Tierheim zu geben, wenn man selbst bereits wäre, sich darum zu kümmern-

0

Um richtig zu überleben, mit Mäusefangen etc., müssten Kätzchen über ein halbes Jahr alt sein.

Oh ja, das ist noch zu jung, vor allem, wenn es ganz alleine ist. Sicher hat die Mama es verstoßen ? Versuchs mit Futter, sie ins Haus zu locken, vielleicht, wenn Du hast, ein Kistchen oder Karton, ne Decke rein, irgendwas Kuscheliges, vielleicht kannst Du sie zahm kriegen, falls Du sie behalten willst.

Wir würden es zwar gerne behalten, aber es wird wahrscheinlich nicht gehen. :-( Ich kann dem Kätzchen nur ausreichend Futter anbieten und ein schönes Plätzchen in unserem Holzschuppen bzw. auch im Haus. Aber wir sind im Sommer immer 3 - 4 Wochen auf Urlaub und haben da dann wirklich niemanden, der sich um die Katze kümmert ... wir könnten sie in eine Katzenpension geben, das ginge, aber wahrscheinlich werden wir nicht mehr sehr lange hier wohnen (ca. 2 - 3 Jahre) und dann weiß ich nicht, wo wir wohnen werden. Es kann sein, dass die Katze dort dann überhaupt nicht hinpasst bzw. wir in Haus meiner Eltern ziehen, wo bereits eine Katze lebt, die mit anderen Katzen nicht auskommt.

0
@andrea2405

evtl. vielleicht doch einen Aushang machen, daß sich jemand für das Kätzchen interessiert. Wenn Ihr so etwas vorhabt, dann ist es nicht vorteilhaft, die Katze jetzt an sich zu binden, desto schwerer ist dann der Abschied.

0

Gegen was sollte ich meine "draußen-Katze" Impfen lassen?

Habe ein kleines Kätzchen das nächste Woche bereit zum Impfen ist.

Der Tierarzt wird mir natürlich das komplettpaket empfehlen. aber was ist wirklich wichtig?

Die Katze wird auch in rauer Natur Freigang haben!

...zur Frage

wellensittiche in freier wildbahn

Hi

Also...

heute war ich draußen mit meinen freundinnen... wir sahen einen wellensittich.. wir dachten uns dass wir ihn fangen, aber... es gelang uns nicht.. :( wir wollten ihn fangen weil er warscheinlich jemanden gehört, weil bei uns fliegen nicht einfach so wellensittiche herum... wir wohnen in südtirol (das ist in norditalien) und deshalb fragten wir uns ob er bei uns überleben kann?

Weiß jemand ob er überlebt??

Ansonsten müssen wir versuchen ihn nochmal zu fangen... :/

und weiß jemand auch wie man ihn am besten fangen kann??

...zur Frage

Trommelsucht?

Hallo,

als ich meine beiden Ninis gerade gefüttert habe, ist mir aufgefallen, dass Bobby, der eigentlich ziemlich aktiv ist, ausschließlich dalag und sich nur kurz gewälzt hat, was ich komisch finde. Ich habe ihn dann rausgenommen und seinen Bauch abgetastet, der ziemlich weich war. Ansonsten hat er aber keine Symptome, die auf eine Trommelsucht hinweisen würden.

Derzeit hatten die beiden außerdem eine leichte Futterumstellung, d. h. ein anderes Trockenfutter und ein bisschen mehr Grünzeug.

Da es draußen schon dunkel ist möchte ich ihn jetzt nicht ins Freilaufgehege setzen und wegen dem hohen Temperaturunterschied weiß ich auch nicht, ob ich ihn mit ins Haus nehmen soll.

Ich habe jetzt erstmal nichts gemacht und auch das Grünzeug und co. im Stall gelassen.

Ich weiß natürlich, dass nur der Tierarzt eine Diagnose stellen kann aber ich wollte trotzdem mal fragen, ob es eine beginnende Trommelsucht sein kann und ob ich etwas verändern soll. Morgen "untersuche" ich ihn natürlich nochmal genauer und sollte sich nichts geändert haben, werde ich auch zum Tierarzt gehen.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Kätzchen anlocken?

Hey, ich hab gestern morgen untern auto ein kleines kätzchen gesehn und meine mutter wollte es fangen, aber da war es schon weg. das ist noch ein ganz ganz kleines und draußen ist es rappen kalt, wisst ihr vielleicht wie ich es anlocken kann oder wo sie sich meistens verkriechen? Wahrscheinlich wurde sie ausgesetzt. BItte antwortet mir schnell! katz

...zur Frage

Kaninchen hat Eitriges Auge seit klein auf?

Guten Tag,

mein Kaninchen (weiblich, unkastiert, ~4 Jahre Alt, zusammen mit Männlich, kastriert ~4 Jahre Alt) weiblich hat seit klein auf weißen Ausfluss im Auge, dazu Atmet sie schwer.

Sie lebte von klein auf draußen im Außengehe (Einstreu, Stroh, Steinboden, Heu), zwischendurch habe ich sie gerne mal auf den Rasen gelassen. Nach einer Zeit habe ich sie mit zu meinem Freund mitgenommen wo auch viele andere Hasen getrennt gelebt haben, das Gehege war nur mit Stroh ausgelegt da sie dort auch draußen waren. Als ich eines Tages zu Besuch war, kam für mich der Schock. Total verklebte Eitrige Augen!

Ich habe erstmal im Internet nachgeschaut wie ich das erstmal behandeln kann und habe heißes Wasser mit 1/2 Teelöffel Salz angerührt, es abkühlen lassen und auf ihren Auge getropft. Für den ersten moment haben sich BEIDE Eitrige Augen erstmal gelöst.

Nach 3 Tagen und Feiertagen (Weihnachten) habe ich das Kaninchen wieder mit zu mir genommen ( Innengehege !! Nicht an der Heizung, nicht im Durchzug, nicht an Duftkerzen, kein Parfum & Deo!) und direkt ein Tierarzt kontaktiert, die sie erstmal gewogen haben (2KG) und erstmal angeschaut haben. Sie haben ihr das rest Eiter von ihren abgerupft und erstmal behandelt.

Vom Tierarzt habe ich erstmal 1 Salbe für das Rechte Auge bekommen und 1 Salbe für das Linke Auge (mehrmals Täglich) damit die Bakterien sich nicht übertragen, dazu habe ich Metacam (1x Täglich) bekommen das ich bis 2 KG hochziehe und ihr Oral gebe und noch ein anderes Schmerzmittel was ich mit Wasser verdünne (2x Täglich). Dies habe ich 1 Monat lang gemacht mit Erfolg, doch der Erfolg war schneller weg als gedacht.

Vor knapp 3 Tagen habe ich mir das Kaninchen zur Kontrolle geschnappt, mal wieder war das Auge komplett zugeklebt!

Ich habe mir warmes Wasser geschnappt, gereinigt, Eiter erstmal abgelöst und Metacam gegeben. Natürlich habe ich direkt den Tierarzt kontaktiert, nur leider glaube ich das sie selber nicht weiterwissen.

Kleine Infos: Das Männliche Kaninchen hatte sowas NICHT. Impfung ist schon etwas her, aber Myxomatose wurde ausgeschlossen, Zähne sind es nicht denn Essen tut sie gerne, Einstreu im Innengehege geändert um zu testen ob es am Einstreu liegt in Hanf Einstreu ( ohne Stroh, mit Heu )

Zu Essen bekommen sie oft Möhren, Salat, Apfel, Gurken usw..

Trockenfutter bekommen sie nur ab und zu denn meiner Meinung ist es nicht ganz wichtig.

Vor 2-3 Jahren war ich schonmal deswegen beim Tierarzt und mir wurde nur Salbe verschrieben.

Ich hoffe sie können mir weiterhelfen, denn ich weiß nicht mehr weiter... die kleine tut mir unglaublich leid und keiner kann ihr sozusagen helfen. Bei Fragen bitte Fragen ich Antworte gerne.

Liebe Grüße

...zur Frage

Geht um katze, kastrieren oder erst schwanger werden lassen

Hey wir haben eine Katze die jetzt 10 Monate ist und sie ist vor 2 Tagen das erste Mal rollig geworden und da ich weis das Kätzchen im April oder Oktober geboren werden, habe ich sie noch nicht kastriert weil es ja noch nicht so weit war. Jetzt wollte ich es machen aber der Tierarzt sagte das die Katze länger leben würde wenn sie einmal schwanger wäre und dier Kätzchen bekommt (wir haben eine Bauernhof und ich liebe katzen überalles also die würden nicht ausgesetzt werden ) aber ich will eigentlich keine weil die auch 6 oder auch 4 bekommen könnte und wenn dann 7 katzen im Haus sind wäre bischen blöd und vorallem ist meine katze ziemlich anstrengend und jetzt die Fragen

  1. stimmt das dass es besser sei
  2. hat jmd Erfahrung 3.sterilisieren oder kastrieren( ich will eigentlich kastrieren)
  3. stimmt das dass bei sterilisieren die Katzen tumore schon noch bekommen aber bei kastrieren nicht

Dankeschön!!<3

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?