Ab wann zählt man zu "den Sportlichen"?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

DAs kann man so nicht pauschaliesiern.

Nachbar 1 ist nicht besondres sportlich obwohl er jeden Tag eine Stunde mit dem Hund rausgeht.

Nachbarin 2 geht auch täglich eine stramme Runde. Auch eine Stunde oder gar mehr. Die ist sportlich. Denn die ist schon über 80 Jahre alt.

Es kommt immer auf den Menschen drauf an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sportlich sein kann ja vieles beinhalten: Beweglichkeit, Ausdauer, Kondition, Kraft, Koordination, Technik... All das macht Sportlichkeit aus. Je nach dem, wie viele Kriterien erfüllt werden und in welchem Maße würde ich dann die Sportlichkeit abmessen (also immer eher graduell als zu sagen "der ist sportlich und der nicht"). 

Ich würde mich selbst als halbwegs sportlich bezeichnen, da ich eine sehr gute Ausdauer habe, eine gute Technik und etwas Kraft, dafür aber keine so gute Beweglichkeit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Leute etwas auf den Rippen haben, wird oft behauptet, sie seien unsportlich. Dabei stimmt das oft gar nicht. Auch etwas molligere Personen gehen ins Fitnessstudio.

Sobald jemand einen Sport betreibt, gilt er für mich als sportlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?