Ab wann ist man Abiturient / Abiturientin?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normalerweise mit Erhalt des bestandenen Abitures. Aber es ist in der heutigen Zeit gang und gebe, dass sich die Schüler der letzten Klassenstufe (also 13. Klasse) schon Abiturienten nennen. Student ist ja ein Zwischendasein und kein Endstadium. Somit stimmt die Bezeichnung ja. Er ist ein studierter Alwalt etc. (egal was er eben studiert hat) wenn er das Studium mit Diplom geschafft hat. Ein Realschüler/Gymnasiast ist auch richtig, dieser ist ja auch im Zwischenstadium. Wenn er fertig ist, ist er kein Schüler mehr und hat entweder die "MIttlere Reife" oder das "Abitur". Nur Abiturient ist ein Fertigstadium, somit erst so zu nennen wenn bestanden.

Abiturient ist, wer das Abitur bestanden hat, davor ist man Oberstufenschüler.

klar ist Student,Gymnasiast, Realschüler was anderes :D

Es gibt auch Studiengänge , für die man kein Abitur braucht, von daher ist man dadurch nicht unbedingt Abiturient. Auf den Gymnasium strebt ma das Abi zwar an aber ob man es schafft weiß man ja zuvor nicht, und als Realschüler strebt man meist mittlere Reife an und nur, wenn man danach auf die Fos/Bos 13 geht kann man das Abitur absolvieren...

Was möchtest Du wissen?