Ab wann ist eine Person dumm?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Würde jemanden nicht als dumm bezeichnen, wenn er oft Fehler macht die er später bereut, denn das ist nun mal erlaubt und auch normal.

Eher wenn jemand "einfache" Zusammenhänge sehr langsam in Verbindung setzt im Vergleich zu anderen.

Das heißt nicht das man das Recht hat, jemanden dumm zu nennen.

Jeder hat seine Stärken und Schwächen.

Dumm ist also der, der dummes tut. Man muss aber differenzieren zwischen Unwissenheit und tatsächlicher Dummheit. Wenn er ständig etwas dummes tut oder sagt ist er wahrscheinlich dumm.

Menschen die wirklich dumm sind haben z.b keine ahnung wie man normale probleme lösen tut. Dennen mangelt es an allgemein informationen. z.b welcher kontinent ist das. wie geht man mit geld um

oder statt für die zukunft zu schauen saufen sie sich jedes wochenende voll ein mensch ohne weitsicht der sich nicht mal die mühe gibt erfolgreich zu werden. dummheit

sie haben keine ahnung darüber. oder wie geht man mit der familie um und 1milliarde weitere dinge. und es spielt keine rolle wenn sie gut in der Schule sind wenn der rest nicht stimmt ist man wirklich eine dummheit in person

Dumm ist man, wenn man dumme Dinge anstellt und sich keine Gedanken darüber macht, was die Folgen des eigenen Handelns sein können.

Jemand, dem die Fähigkeit der Selbstreflexion fehlt und der einfach mit seinen Ansichten realitätsfern ist.

Gibt soviel Unterschiede von Schlauheit. Moralisch. Weise. Klug. Logisch. Emotional. Rational. Viel angeeignetes Fachwissen. Fleiß. Intelligenz.

Was möchtest Du wissen?