Ab wann endet die männliche Pubertät (im Schnitt)?

6 Antworten

Guten Abend,

Der Entwicklungsabschnitt Pubertät lässt sich in verschiedene Phasen unterteilen. Man spricht von der Vorpubertät, die in der Regel gegen Ende der Grundschulzeit beginnt, der Hochphase der Pubertät, in der die körperlich-sexuelle und seelische Entwicklung in vollem Gange ist, und von der spätpubertären Phase, die etwa ab dem 16. Lebensjahr eintritt.

Etwa zwischen dem 12. und 16. Lebensjahr befinden sich die meisten Jugendlichen in der Hochphase der Pubertät. In dieser Zeit läuft die körperlich-seelische und sexuelle Entwicklung auf Hochtouren. Wenn Mädchen und Jungen geschlechtsreif werden, finden sie vieles peinlich, besonders was die Veränderungen am eigenen Körper betrifft. Sie vermeiden es, sich vor den Eltern und Geschwistern nackt zu zeigen. Nicht selten sieht man in diesem Alter verschämte Blicke schweifen, die den Entwicklungsstand des eigenen Körpers mit dem von anderen Jugendlichen vergleichen.

Mit 16 sollte man aus der Pupertät dann eigentlich raus sein.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen und meine Antwort bezüglich deiner Frage war Hilfreich für dich. 

Liebe Grüße

Wissensdurst84

Hallo Inaina,

das ist eine sehr interessante Frage. Bedauerlicherweise kann ich dir keine genaue Antwort geben, da die "männliche" Pubertät unterschiedlich lang ausfallen kann. Meist ist die Pubertät mit ca. 20 Jahren abgeschlossen. Das kann aber auch variieren.

Niemals! Aber das ist ja das Symphatische an Ihnen, sie werden NIE erwachsen! Dafür haben sie ja uns "Spassbremsen"! Damit alles trotzdem IRGENDWIE funktioniert. Aber diese ewigen Jungs machen unsere Welt bunt und spassig und spannend. Ohne Sie wäre alles bierernst,langweilig und öde. Glaub mir,ich hab so einen Kasperlkopf daheim,und ich liebe seine Einfälle und Überaschungen!

Was möchtest Du wissen?