Ab wann darf man online bestellen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du geschäfstsfähig bist, also, wenn Du 18 bist, wobei es egal ist, ob Du hardcore movies oder Hello Kitty Kissen bestellst - Du musst 18 sein, um einen rechtsverbindlichen Vertrag zu schließen.

ok danke. so n kack!

0
@JimmyHauser

Vollkommen falsch. Du kannst ab dem Alter von 14 Jahren Geschäfte abschließen. Sofern die Eltern sich nicht in einer angemessenen Frist beschweren ist der Kaufvertrag gültig.


§ 108 Vertragsschluss ohne Einwilligung

(1) Schließt der Minderjährige einen Vertrag ohne die erforderliche Einwilligung des gesetzlichen Vertreters, so hängt die Wirksamkeit des Vertrags von der Genehmigung des Vertreters ab.

(2) Fordert der andere Teil den Vertreter zur Erklärung über die Genehmigung auf, so kann die Erklärung nur ihm gegenüber erfolgen; eine vor der Aufforderung dem Minderjährigen gegenüber erklärte Genehmigung oder Verweigerung der Genehmigung wird unwirksam. Die Genehmigung kann nur bis zum Ablauf von zwei Wochen nach dem Empfang der Aufforderung erklärt werden; wird sie nicht erklärt, so gilt sie als verweigert.

(3) Ist der Minderjährige unbeschränkt geschäftsfähig geworden, so tritt seine Genehmigung an die Stelle der Genehmigung des Vertreters.

0
@Assassin254

Online-Plattformen wie amazon, Ebay oder ähnliche verlangen einen Altersnachweis und eine Anmeldung mit Alter. Verträge, die dem Taschengeldparagraphen unterliegen, sind normale Einkäufe. Im Netz musst Du volljährig sein.

1

Das ist dämlich..... man ist mit 14 schon halb geschäftsfähig. Nur mit 18 kannst du auch Sachen verkaufen oder online überweißen. ALle Leute die gesagt haben man soll über 18 sein sollen sich mal die Regeln ganz genau durchlesen !!!!!

0
@Lucky241

du darfst mit 14 auch online überweisen. das ist exakt das selbe...

0

Du darfst erst mit 18 Verträge schließen. Also rede mit deinen Eltern. Auch wenn du irgendwas im Laden kaufst und deine Eltern nicht einverstanden sind, können sie dir das jederzeit wegnehmen, zurückgeben und dir den Stress vom Taschengeld abziehen.

Ne wenn man das siebte Lebensjahr vollendet hat und das Geld das Taschengeld war und du dir etwas kaufst dass Altersgerecht ist dann kannst du dir in einem Laden sachen kaufen ohne das deine Eltern es dir wegnehmen können es sei den etwas sehr teures.

2

Das ganze Gerede über "Du must über 18 sein" ist ein Vorurteil was eigentlich nur von den Elter eingeredet wird. Du kannst dich bei den meisten Online-shops dich mit 14 einloggen und was bestellen. Aber du solltest ein Konto besitzen wo du Geld überweisen kannst oder per nachnahme (das heist dem lieferanten das geld persönlich abgeben). Wenn du vorsichtig bist kannst du sogar Geschäfte abschliesen die erst laufen wenn du das ganze geld auf denen ihren Konto überweist. Das heist man kann keine Schulden machen.

Du darfst ab 18 fertrege abschliesen allerdings brauchst du im innternetkauf keinen vertrag. da is kein unterschied zum laden: du unterwschreibst nirgens oder sowas. also ist es kein vertrag!!!!!!!!!!!

Das stimmt nicht !!!!!!!!!!

Im Internet braucht man keinen schriftlichen Vertrag, da reicht ein mündlich geschlossener Vertrag aus. 

Wenn der Käufer also eine Bestellung abgibt (=Angebot an den Verkäufer, die Ware zu dem angegeben Preis zu zahlen) und der Verkäufer annimmt (= Annahme)  , haben wir einen wirksamen Vertrag.

Das hat mit einer Unterschrift nichts zu tun. 



0

Was möchtest Du wissen?