6V Akku mit 12 V Ladegerät laden!?!?!?!

5 Antworten

Das Ladegerät muss eine höhere Spannung als der Accu im Gerät haben - sonst kann kein Ladestrom fließen.

Da es sich um eine Taschenlampe handelt, kann man davon ausgehen, daß sich NiHM-Accus in dem Teil befinden. Die werden eh mit einem Konstantstrom geladen.

Die Ladeschaltung ist bei primitiv-Ladegeräten schlicht ein Widerstand der den Ladestrom begrenzt. Also keine Sorge - das passt schon. Einzig bei der Ladedauer wirst Du aufpassen müssen. Ich gehe nicht davon aus, daß eine automatsche Abschaltung (bei vollem Accu) in dem Ladegerät vorhanden ist.

Das kann "gehen" ;-)

Die Lampe hat vermutlich einen Blei-Gel-Akku und die Ladespannung liegt deshalb über den 6 Volt

Außerdem dürfte ein Ladespannungsregler eingebaut sein, da man solche Lampen üblicherweise auch am Auto aufladen kann und dort sind auch 12 Volt

ja, das ist normal und wird eigentlich überall gemacht.

wenn du z.B. ein normales ladegerät für 1,5V akkus ausmisst, hat es auch etwa 9V drauf.

es kommt halt darauf an, dass da nicht dauerhaft die 9V bzw. 12V anliegen sondern die ladung durch impulse passiert

Das funktioniert schon, wenn das Ladegerät dazugehört.

In der Lampe wird das abgepuffert, was zuviel kommt.

Die Gardena Gartenschere 6 Accu hat 6 Akkus drin mit 7,2 V, das Ladegerät hat 14,5 Volt.

wenn sie einen eingebauten Ladecontroller hat werden die 12 V stimmen

das passt laut Beschreibung

0

Was möchtest Du wissen?