40 fuß container verschiffen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

40´? Sehr ambitioniert. Seefracht ist zur Zeit recht günstig, du kommst mit etwa $ 1.800 davon, wenn du die Rate vorher aushandelst. Bevor du die Seefracht nicht bezahlt hast, händigt dir hier keiner die Dose aus. Recherchiere vorher, ob es Importbeschränkungen für deine Artikel gibt, sonst bekommst du richtig Probleme und die Kosten für die nicht abgefertigte Box kommen schnell in Kleinwagen-Regionen. Wenn du viele verschiedene Artikel kaufst, ordnet der Zoll mit Sicherheit eine Beschau an. Das findet im Freihafen statt, du zahlst die Zwischenbewegung für den LKW, die Chassismiete und das Ein-und Auspacken. Können schnell mal € 600 sein. Bis die Dose dann bei dir steht, kommen an lokalen Kosten (für Hamburger Raum) nochmal ca. € 1.000-€ 1.200 zusammen. Der Spediteur, der dich vermutlich nicht kennt, wird wohl nur auf Vorkassebasis arbeiten, schon damit er nicht auf der Einfuhr-Umsatzsteuer und dem Zoll hängen bleibt. Für das Ausladen der Box hast du 2 Stunden Zeit, darüber hinaus zahlst du Wartezeit für den LKW, wird auch schnell bitter. Noch eins. als Privatperson eine 40´Dose mit allerlei Waren importieren, kannst du auch vergessen, das nimmt dir der Zoll nicht ab. Du musst also einen Laden registrieren.

40 Fuss ist schonmal nicht privat. Du beauftragst eine Spedition in Hamburg, die für Dich die Verzollung vornimmt. Die sagen Dir auch alles was sie von Dir brauchen. Handelsrechnung auf jeden Fall. Abholen die Ware nachdem sie verzollt und in den freien Verkehr überführt ist kannst du wie du lustig bist. Nur i-wo muss das Ausladen vom Container ja passieren. Und wer soll das machen? Das kostet alles. Auch die "Zollgebühren" sind zu beachten. Du zahlst nämlich Zoll und auch 19% Einfuhrumsatzsteuer auf den Kaufpreis. Die Rechnung muss für die Verzollung vorliegen. Woher die kommt ist egal. Muss nicht der Ware beiliegen.

Was möchtest Du wissen?