3 Jahre Fernbeziehung - geht das gut?

9 Antworten

OK es ist erst mal eine Fernbeziehung, wenngleich von einer noch sehr moderaten Entfernung von der so manches Paar träumen würde. Eine Fernbeziehung ist im Prinzip auch nichts anderes wie eine ganz normale Beziehung mit dem einzigen Unterschied, das zwischen den Protagonisten eben eine gewisse Entfernung liegt. Anders ausgedrückt sie kann und wird bei Beachtung der gleichen Spielregeln wie sie auch in jeder herkömmlichen Beziehung gelten funktionieren bzw. eben nicht funktionieren. Eine nicht unbedeutende Erleichterung sind hier auch die inzwischen zur Verfügung stehenden technischen Kommunikationsmöglichkeiten und wenn dazu auch noch jede Möglichkeit genutzt wird sich zu sehen und vor allem auch Streit der in einer Fernbeziehung das größte Übel ist vermieden werden kann, so sind die Aussichten auf ein Happy End durchaus positiv zu sehen.

Ich denke, wenn es dann tatsächlich wahre Liebe ist, müsstet ihr das schaffen, denn wahre Liebe kennt keine Distanzen, aber, wenn ihr ja "nur" 130km voneinander weglebt, dann kannst du ja ein Wochenende bei ihm schlafen und er dann wieder eins bei dir. Dann wird das beisammen sein, gleich noch schöner und prickelnder, wenn es selten ist. Und dann freut man sich auch umso mehr auf das Wochenende. Ich wünsche eurer Liebe noch viel Glück. ;)

Eine Fernbeziehung kann und wird immer klappen, wenn man sich wirklich liebt - und dann ist es auch egal, wie lange man sich nicht sehen kann. Und..130 km sind nicht die Welt. Ihr werdet euch nicht auseinander leben, wenn ihr täglich in z.B. WhatsApp Kontakt habt, telefoniert und euch über die täglichen Erlebnisse austauscht. Klar wird es oft Momente geben, in denen man sich vielleicht fragt, ob es das ist, was man will und sich nach dem Partner sehnt, aber ihr solltet auch bedenken, dass dieser Zustand ja nicht für immer ist - wenn die liebe zwischen euch also wirklich echt ist, kann euch auch nichts trennen! Viel Glück :)

Glaub mir, das ist das falscheste, was du tun kannst! Sie wird erst dann merken, wie sehr sie dich liebt, nicht wenn du ihr hinterherläuft! Es lohnt sich, glaub mir.

0

Ich habe auch 200 km von meinem Freund entfernt gewohnt und es hat leider nicht geklappt. Wenn es klappen soll müsst ihr euch auf jeden Fall bemühen, euch regelmäßig zu sehen und den Kontakt nicht nur per SMS und Telefon bewahren sondern persönlich, sonst lebt man sich schnell auseinander. Wenn euch die Beziehung wirklich viel bedeutet ist es ein versuch wert, aber es müssen sich beide drum bemühen und es darf nicht nur von einer Seite kommen... Viel Glück dabei!

Ich habe leider sehr schlechte Erfahrungen mit Fernbeziehungen gemacht und meine heute: 'Alles, bloß nicht das!' Aber ich meine, Ihr habt große Chancen, weil ihr bis jetzt eine Nah-Beziehung hattet, zumindest ein halbes Jahr lang. Ich habe früher immer nur Männer kennen gelernt, die von vorne herein weit weg von mir wohnten. Seht es als Prüfung, danach könnt Ihr heiraten, falls Ihr Lust dazu habt.

Was möchtest Du wissen?