250gramm Mohn am Tag gegessen,ist das zu viel?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, allzu schlimm ist es nicht. Das Bundesinstitut für Risikobewertung schlägt jedoch vor, dass man pro Tag nicht mehr als 50 g Mohnsamen essen sollte.

Bei einer größeren Menge könnten sich bei einem Drogentest jedoch Morphin im Serum feststellen.

Mohnsamen können Alkaloide enthalten. Was aber in den Verkauf kommt, wird vorher geprüft und gewaschen. Aber zur Morphinbildung kommt es im Mohnsamen nicht.

Kleinkinder und Säuglinge sollten auf jeden Fall auf ungemahlenen Mohn verzichten.

Der große Anbau von Schlafmohn ist hier verboten. Es gibt aber morphinarme Sorten, die extra für den Anbau zugelassen sind, um ausschließlich die Samen für Backwaren und Öl zu ernten.

Ok, also kann ich mit einem “guten“ Gefühl heute schlafen gehen? ,hatte vorhin auch durchfall gehabt ,ich denke das ist normal da alles wieder rauskommt.

Lg 

0
@LangeGurke253

Das sollte sich alles wieder geben. Ich würde es nur nicht jeden Tag oder so oft in der Woche machen. Wenn ich Mohnkuchen backe, dann könnte man bei ca. 200 g fertigen Kuchen auf 50 g Mohn kommen.

0

Kann sein das der nächste Drogentest positiv ausfällt.

trinke viel Wasser, was soll da sonst noch helfen. Mohnkuchen esse ich auch gern da können es gleich 3 o 4 Stück sein


Ok kann da noch großartig was passieren? Wie sind die Wirkungen?

0
@LangeGurke253

Nachteilige Wirkungen weiß ich keine, kann sein das du zuviel Reizstoffe jz in dir drin hast. Sollten aber doch wieder weggehen

0

Wir haben als Kinder gern die Mohnblumen ausgeräubert. Bis unsere Eltern darauf kamen. Sie sagten uns: "Mohn macht dumm".

Dann haben wir das nicht mehr gegessen. Aber auf 250 Gramm haben wir es garantiert nicht gebracht. 

Oder ich bin jetzt dumm ... naja ... wenigstens merke ich es nicht. 

Du wirst auch nichts merken ...

OhNobody, 

ich schätze deinen Humor :-)))

(dumm bist du gar nicht)

1

Was möchtest Du wissen?