1 Zigarette 15 jahren

13 Antworten

Ich glaube, meine Antwort hebt sich von den anderen ab ;)

Angefangen mit dem Rauchen habe ich mit 13 oder 14. Waren Camel ohne Filter. Am Anfang belief sich das natürlich auf 1-2 Zigaretten am Tag. Mit der Zeit steigerte sich das. Dabei muss ich zugeben, dass ich nichts wirklich dagegen gemacht habe. Mit 18 war ich bei einer Packung am Tag angekomme. Zu der Zeit waren es Roth Händle ohne Filter. Sport machte ich damals viel und spürte keine Auswirkungen des Rauchens.

Heute (2018) bin ich über 50 und rauche noch immer. Seit meinem 30. Lehrjahr rauche ich HB. Momentan sind es etwa 2 Packungen am Tag. Trotz all den Jahren Tabakkonsum muss ich sagen - es geht mir gut. Meine Ausdauer ist nicht im Eimer (vllt. weil ich Sport treibe), meine Zähne und Finger sind nicht gelb und sterben tue ich beim Steigen von Treppen auch nicht. Ich fühle mich gut und habe das Rauchen bis jetzt nicht bereut. Mir ist bewusst, dass ich mir damit ein künstliches weiteres Bedürfnis schaffe, jedoch ist die Befriedigung des Bedürfnisses meist mit Spaß verbunden.

Entsprechend werde ich weiter rauchen. Vielleicht holt mich das irgendwann mal ein, bis jetzt merke ich davon aber nichts.

Ich rate dir allgemein vom Rauchen ab. Man kann nicht sagen wie schädlich es ist, das Liegt natürlich an deinem Körper, deiner Lunge. Es gibt Leute, die das ganze Leben geraucht haben und sind an Altersschwäche gestorben, und umgekehrt. Aber wenn du anfängst zu rauchen, dann kommst du nicht mehr soleicht davon los...

Jede einzelne Zigarette richtet einen gewissen Schaden in deiner Lunge an, es gibt da keine Grenze, ab der der Körper erst Schaden nimmt, wie z.B. beim Alkohol.

auch 1-2 Zigaretten sind sehr schädlich und können bestimmte Krankheiten begünstigen oder auslösen

najaaaaaa.. es kommt nicht unbedingt darauf an wie viele du rauchst sondern wie das dein körper "verarbeitet" ;D also ich würde sagen hör lieber auf.. das wird zwar schwer aber ich habe es auch geschafft ;)

Was möchtest Du wissen?