1 Bier pro Tag. Gesund oder zu viel?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Das ist schwer vorhersehbar. Nach einigen Jahren wirst Du es wissen. Sicherlich ist einiges im Bier auch gesund. Der Alkohol ist es vermutlich nicht. Vermutlich bleibt es ohne Probleme, wenn es zu keiner Dosissteigerung kommt.

Kommt auf die Größe an. Ein 5 Liter Fass am Abend wäre aber zu viel mit einer Flasche 0,33L bis 0,5L liegst du aber im normalen Bereich für Erwachsene. Aber es schadet auch nicht mal an einen Abend in der Woche kein Bier zu trinken.

Geilste Antwort, dann trink alkoholfreies wenn es dir nur um den Geschmack geht. rofl. Sowas kann nicht von einem Biertrinker kommen. Dann kann man es auch sein lassen. Ich würde mir bei einem Bier täglich keinen Kopp machen. Bei 2-3 wird es bedenklich. Die Leute die hier Horrorszenarien von Alkoholikern malen, rauchen vermutlich oder machen keinen Sport etc. man kann einfach nicht alles richtig machen weil es gibt keine Antwort auf die Frage was ist richtig und was ist falsch. Man kann nie Alkohol trinken, nie rauchen, regelmäßig Sport machen und nur gesundes Essen konsumieren und dennoch am nächsten Tag im Straßenverkehr sterben. Genausogut kann man täglich Bier trinken und 90jahre alt werden. Also sollte man drauf Pfeifen und das Leben genießen. Wenn 1 Bier täglich zu viel wäre, hätte Bayern ein Problem . Komisch, dass Bayern jedoch die höchste Wirtschaftskraft in Deutschland hat. Bier kann also nicht So schädlich sein. Zu viel ist natürlich nicht gut. Zu viel von allem ist nicht gut. Over

Zum Verständnis: Sucht jeder Art ist nicht von der Menge abhängig noch vom Abstand in welchem Sucht gelebt wird. Sucht drückt sich dadurch aus dass das Suchtmittel zur Veränderung der Wahrnehmung, der Gefühlswelt eingesetzt wird.

Ich habe im Bekanntenkreis eine Dame kennen gelernt welche mit abendlich einem Cognac begann. Das hat sie über Jahre so praktiziert. Ein Cognac täglich soll ja gesund sein. Nun ist es eine Weile her dass ich sie schwankend ins Meeting der Anonymen Alkoholiker verschwinden sah, geduckt. In der Einbildung nach all den Jahren welche sie da schon regelmäßig hingeht würde sie niemand erkennen wenn sie nur den Kopf einzieht.

Eine pauschale Antwort kann Dir also niemand geben. Genieße Dein Bier wenn es denn schmeckt. Und wenn Du gut für Dich sorgen willst dann bedenke folgende Kontrolle: Wenn Du es aushältst ohne jegliche Veränderung mal vier Wochen darauf zu verzichten dann soll es weiter schmecken. Wenn nicht suche die Suchtberatungsstelle auf. Es gibt viele verschiedene Selbsthilfegruppen, es gibt dort gute Kurse.

Täglicher Alkoholkonsum ist nicht zu empfehlen. Oft läuft es folgendermaßen ab:

Unter der Woche nur ein Bier, am Wochende kann man ja ruhig etwas mehr trinken. Dann kommt unter der Woche auch schon mal das ein oder andere Extrabier hinzu, zu besonderen Anlässen auch gerne mal wieder etwas mehr. Schon sind wir bei 2 Bier täglich, am Wochende reicht dann Bier alleine nicht mehr und es kommt Schnaps hinzu. Und die Spirale dreht sich munter weiter.

es geht mir nicht um den Rausch

Möglicherweise geht es dir aber (unbewusst) um die Entspannung, die dir der Alkohol nun mal liefert.

Ich will dir jetzt keinesfalls etwas einreden was bei dir nicht da ist, aber aus meiner langjährigen Erfahrung kann ich nur zur Vorsicht raten.

Nicht die Menge ist entscheidend (obwohl sie natürlich ein guter Anhaltspunkt sein kann) bei der Frage, ob eine Sucht vorliegt oder nicht, sondern die eigene Einstellung dazu. Kannst du auch mehrere Tage ohne Probleme drauf verzichten, d.h. ohne ständig dran zu denken? Wärst du bereit, auf alkoholfreies Bier umzusteigen?

Ja klar. Ich glaube das wäre die beste Lösung, da ich mal abhängig von Cannabis war. Nicht dass ich eines Tages doch mehr als 1 brauche, Suchtverlagerung lässt grüßen. Dann trinke ich eben nur alkoholfreies. :)

0

ich trinke fast täglich schon seit über 20 Jahren 2-3 Fläschchen , hab aber kein Problem wenn 3 Tage mal kein Bier Zuhause ist, dann trinke ich Tee oder Wasser. Ich bin auch mit meinen 43 jahren kern gesund und habe einen idealen BMI.

absolut nicht zu viel. aber ich rate Dir, wenn Du eines Abends merkst, dass Du "jetzt erstmal unbedingt ein Bier brauchst", eine Woche pause zu machen.

Also gesund ist das ganz sicher nicht. Es ist aber gesünder als nicht täglich, aber dafür auf Partys sau viel zu trinken. Jeden Tag ein Bier sollte eig. in Ordnung sein.

Ich trink zwar kein Alc, aber ich kann mit Sicherheit sagen, dass das noch keine Alkoholsucht ist...

  1. Im Biologieunterricht habe ich mal gelernt, dass das Feierabendbier schon mehr Alkohol enthält, als die WHO empfiehlt.
  2. Wenn du mit dem Trinken jederzeit aufhören kannst, dann bist du nicht alkoholabhängig.

Jeden Tag ist leicht schädlich, aber normalerweise ist jeden zweiten Tag ok.

es ist nicht zuviel!! außerdu wirst sofort abhähing und besäufst dich dann jeden tag ^^

Wenn du es vertragen kannst, kannste trinken^^

Nimm alkoholfreies und gut is...

Das ist auch als Hopfen, Malz und Wasser hergestellt und nur darum gehts.

0

Dann nimm einfach alkoholfrei wenns dir nur um den Geschmack geht.

5 mal die Woche 1 Bier ist ok, mehr ist nicht in Ordnung.

Es ist ganz wenig

Was möchtest Du wissen?