-sama, -san, -kun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

-san ist eine höfliche Anrede (wird oft mit Herr/Frau / Sir usw. gleichgesetzt) , wird aber inflationär benutzt, auch unter Schulkameraren :-) .. genauso wie -Kun, das wird häufiger für männliche oder "weiter entfernte" / nicht so nahestehende Personen benutzt... drückt für mich irgendwie mehr Höflichkeit und gleichzeitig Distanz aus als -san.

-Sama wird eigentlich fast gar nicht mehr benutzt, außer im Schriftverkehr. Es ist eine art ehrwürdige Ansprache, was nur noch durch das Suffix -Dono gesteigert werden kann.

Es gibt für Kinder und niedliche Lebewesen (Tiere, Menschen) noch das Suffix "-chan." Das sollte man aber nur von oben- nach unten verwenden (also wenn die Person mit dir auf einer Augenhöhe ist bzw. unterstellt. Seinen Chef sollte man so nicht anreden :-)) Man kann es bei uns mit dem "chen" gleichstellen. (Kätzchen z.b. ist dann neko-chan)

Ohne Suffixe spricht man eigentlich nur sehr enge Freunde / Geliebte / Verwandte usw. an..

Um dich weiter zu informieren, schau mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Japanische_Anrede

es gibt noch weitere, nicht so gängige bzw bekannte Anrede-arten wie z.b. Hakase oder Sempei (na gut, das kennt man doch, oder? ^^)

bin mir nicht ganz sicher --- aber mit der Endung chan ird verniedlicht. (aylin-chan = aylinchen^^) Mit der Endung -san ist man sehr höflich --- das heisst soviel wie lieber / liebe wendet man bei beiderlei Geschlecht an.

san zu älteren kun zu jüngeren leuten vlt auch die gleicht alt sind wie du sama wenn dieser person dein herr ist oder oder n hohe macht ausübt

Was möchtest Du wissen?