Themenspecial 28.07.2021
Zukunft der Gastronomie
Am Mittwoch, dem 28. Juli 2021, beantwortete der Gastronom und Wiesnwirt Stephan Kuffler live auf gutefrage, vor welchen Herausforderungen und Veränderungen die Gastronomie nach eineinhalb Jahren Corona-Pandemie steht und was er von der Politik jetzt erwartet. Alles zum Themenspecial

Wie so muss die Wies´n jedes Jahr Teurer gemacht werden?

1 Antwort

Hallo Jen12Jen, 

die Wiesn ist nicht teuer und der Vergleich zum Nettomarkt hinkt auf allen Füßen. Der Auf- und Abbau eines Wiesnzeltes kostet weit über eine Million Euro jährlich und dann kommen noch alle anderen üblichen Kosten hinzu. So benötigen wir zum Beispiel laut Auflagen heute acht Mal so viele Wachleute wie in den 80er Jahren. Und trotzdem ist die Wiesn nicht teuer. Wo kann ich denn Freunde oder Kunden einladen zu einem Fest mit grandiosem Spassfaktor, mit toller Dekoration, Musik, feschen Madln und Burschen und einer super Stimmung für ca. 40 Euro pro Nase? Wenn man so etwas zuhause auf diesem Niveau machen möchte, kostet es mindestens das Doppelte. Köche, Spüler, Kellner und Schankkellner, Musik, schöne Deko und Security sind mir persönlich noch nie in einem Supermarkt begegnet.

Was möchtest Du wissen?