Rauchen - probieren

15 Antworten

Du bist zu jung zum Rauchen also sollte dir hier niemand dazu raten mal zu probieren.

Und super toll ist an dem rauchen auch nichts. Man wacht morgens auf und hat einen Hustenanfall. Alle halbe stunde sucht man dann seine kippen weil man unbedingt eine rauchen will und wenn man die nicht direkt findet machr man sich selber stress und überlegt wo man jetzt noch schnell eine kippe her bekommt. Beim einkaufen vergisst man teilweise die hälfte weil man nur daran denken kann genug zu qualmen zu kaufen. Dazu stinkt dann alles nach Rauch. Die kleidung, die finger und die Räume.

Aber süchtig wirst du nicht von einem zug. Aber der komische geschmack wird in deinem mund kleben und dir wird davon vielleicht schlecht.

Ich war ja auch mal jung und weiß das gerade das verbotene eine gewissen reiz hat.

Also Rauchen würd ich dir schon mal Grundsetzlich nicht empfehlen. Ich rauch jetzt 2 Jahre (Seit ich 13 bin) und ich bereu es täglich dass ich es angefangen habe. Wenn dir jemand dann sagst dass du noch nicht lange rauchst und noch aufhören kannst ist das gelogen, denn kein Jugendlicher schafft es die Willenskraft aufzutreiben aufzuhören. Fang am Besten nie an, dann musst du auch nie aufhören! Und außerdem ist in Deutschland rauchen erst ab 18 legal! (Zu meiner Verteidigung; Ich lebe in Italien und dort isses immerhin mit 14 das Rauchen und mit 16 das Kaufen erlaubt!)

Zum Trinken. Mit 14; Trink 1 mal im Monat ein Glas Bier oder sowas dann hast du nie das gefühl dass du betrunken sein willst! Aber sauf dir bloß nie einen Suff an! Mit 16 musst du es selbst entscheiden!

Machs jaa nich! ich bin 15 und hab bis jezz auch noch nicht kein mal an einer gezogen und ich bin auch stolz drauf :) Es sei den du gehst gern Risiko ein aber das is deine Entscheidung du musst wissen was richtig ist :)

Also das Rauchen würde ich dir nicht empfehlen. Es ist so: Im Moment besitzt du wohl noch einen gewissen Respekt vor Zigaretten. Man sieht das ja auch, weil du Angst hast, süchtig zu werden. Ist auch total berechtigt. Von dem Mist wirste nämlich süchtig, ohne dass du es merkst. Von einem Mal ziehen wird dies noch nicht passieren. Aber wenn du schonmal gezogen hast, wird möglicherweise das Eis gebrochen sein, d.h. dass du schon eher bereit sein wirst, ein anderes Mal wieder zu ziehen. Irgendwann wirste alle deine Bedenken gegenüber Zigaretten vergessen und verdrängt haben, und wirst bedenkenlos rauchen. Die Sucht entsteht also meiner Meinung nach schon nach der ersten Zigarette oder nach dem ersten Zug, da steckt sie aber noch "in den Kinderschuhen". Mit jedem Zug wird sie größer.

Ich würde dir Raten um den psychischen Druck los zu werden: tue es ein mal. du wirst nicht abhängig oder süchtig. du wirst merken es ist scheußlich. und der wichtigste punkt, egal was du denkst tu es nie ein zweites mal, das ahntet aus. trinken ist so ne sache. davon wird man nicht abhängig, esseiden man macht es regelmäßig. ich würde aber bei deinem alter, gewicht und erfahungen nicht über 2 bier hinausgehen und es auch nicht zur gewohnheit werden lassen.

Was möchtest Du wissen?