Ein bisschen

Kommt auf die Stimmung und auf den Film an, aber bei mir kommts definitiv hin und wieder vor, dass ich nasse Augen kriege.

...zur Antwort

Du merkst ja schon selber, dass das mit der Zeit und der Erfahrung besser wird. Erzwingen kann man es nicht.

...zur Antwort
Ja

"Zu groß" im Sinne von größer als der Durchschnitt, aber jetzt auch nichts völlig ungewöhnliches. Gibt ja auch Frauen, die sind 2 Meter hoch.

...zur Antwort

Kommt drauf an um welche Mengen es geht. Wenn die aber kommen und sehen, da handelt es sich um einen naiven Jugendlichen mit vernünftig wirkenden Eltern, dann werden die wohl eher nur dein Zimmer durchsuchen, wenn überhaupt. Wie gesagt, kommt drauf an über was für Mengen ihr geschrieben habt.

...zur Antwort

Polare Lösemittel besitzen eine Polarität innerhalb des Moleküls, also eine Differenz bezüglich der Elektronegativitäten der beteiligten Atome, klassisches Beispiel ist Wasser, H2O. Das H hat eine Elektronegativität von 2,2, während O bei 3,5 liegt, was eine Differenz von 1,3 ergibt. Unpolare Lösemittel besitzen keine oder nur eine geringe Polarität des Moleküls, z.B. Kohlenwasserstoffe oder flüssiges CO2. Polare Lösemittel sind gut darin, andere polare Moleküle zu lösen, unpolare Lösemittel lösen eher unpolare Moleküle.

...zur Antwort

Bis man selbst ansteckend wird, dauert das ein paar Tage, so 2-3 Tage meines Wissens.

...zur Antwort

Nein. Crystal wird sogar zu Amphetamin abgebaut im Körper. Die Wirkungen addieren sich. Im übrigen ist es auch nicht so, dass Amphetamin die Wirkung von MDMA blockiert. Evtl merkst du es bloß nicht. Im allgemeinen übrigens eine schädliche und riskante Kombination.

...zur Antwort

Buscopan Plus enthält pro Tablette 10 mg Butylscopolamin und 500 mg Paracetamol. Das Butylscopolamin entspannt verkrampfte Bauchmuskeln, und Paracetamol wirkt schmerzlindernd. Also wenn, dann hättest du evtl. eine Schmerzlinderung durchs Paracetamol. Und davon gibt es etliche Monopräparate, die sich besser eignen als das Kombipräparat. Allgemein würde ich es jedoch nicht empfehlen, einen bereits angeschlagenen Magen mit NSAR-Analgetika wie Paracetamol zu behandeln, da diese die Magenschleimhaut nur mehr belasten.

...zur Antwort
Andere Antwort...

Wenn es einen wirklich belastet, sollte man mit einem Freund darüber sprechen. Jedoch in Maßen, da die Freunde normalerweise auch keine Psychologen sind und durch die Probleme zu einem gewissen Teil mit belastet werden. Außerdem, wenn man zu viel über seine Probleme spricht, kann es auch passieren, dass sie unnötig groß gemacht werden, obwohl sie es möglicherweise nicht sind. Auch habe ich es schon erlebt, dass Leute sich dann in eine Art Opferrolle begeben, wo sie sich immer weniger für ihre Probleme verantwortlich fühlen, je mehr sie darüber sprechen.

...zur Antwort

In Wick MediNait ist eine ganz geringe Menge Ephedrin drin, das bekommt man ohne Rezept. Aber da sind noch mehrere andere Wirkstoffe drin. Ansonsten gibt es noch einige Kombipräparate mit Pseudoephedrin, welches eine eher physische und weniger psychische Wirkung hat, z.B. Aspirin Complex, Reactine Duo oder Rhinopront.

...zur Antwort

Vor ein paar Jahren gabs doch auch mal nen Molly-Hype, wo vermutlich jeder zweite dann nichtmal gecheckt hat dass Molly = XTC ist. Das tut auch wirklich weh zu sehen, dass Leute die keinen blassen Schimmer von Drogen haben unbedingt diesen im Trap gehypeden Dreck ausprobieren wollen. Allein schon wie oft man hier bei gutefrage sieht, wie oft nach Sizzurp-Rezepten gefragt wird.

...zur Antwort

Die gleiche Menge geraucht wirkt in der Regel stärker, dafür kürzer. Es braucht also etwas mehr Material für Brownies, und dieses "etwas mehr" richtig einzuschätzen kann tricky sein. Und ist der Brownie erstmal drin, gibts kein Zurück mehr, weshalb das Risiko für eine Überdosis beim Essen wesentlich größer ist. Darüber hinaus wirkt das wesentlich länger als geraucht.

...zur Antwort

Kannst du mit dem Abdosieren so machen, allerdings wird der Entzug insgesamt dadurch nicht unbedingt angenehmer, sondern nur weniger akut, dafür aber etwas länger. Du könntest dir auch überlegen, direkt auf 10 mg runterzugehen.

...zur Antwort

Die tödliche Dosis von Koffein liegt bei etwa 10g. 1 Liter Energydrink enthält 320 mg. D.h. du müsstest in kurzer Zeit ca. 30 Liter Energy trinken, was jedoch vorher schon in einer tödlichen Wasservergiftung enden würde.

...zur Antwort