Meine Mutter raucht während der Schwangerschaft was soll ich machen?

10 Antworten

Deine mutter ist erwachsen und muss die Folgen der nikotinsucht kennen und auch die Auswirkungen auf ein kleines Lebewesen. du kannst wenig tun. dein vater und andere Erwachsene allerdings sollten ernsthaft mit ihr drüber sprechen. das hat eine andere Gewichtung, als wenn du es versuchst. Sie steht unter großem stress, raucht wahrscheinlich immer viel und kann der Sucht nicht entsagen. Je mehr Druck kommt, desto mehr zieht sie sich zurück, sucht entspannung, die fatalerweise über das Ziehen an der zigarette kommt. sie bräuchte andere entspannungsmethoden wie Yoga, Rausgehen, irgendeine körperliche Arbeit, um weniger oder nicht zu rauchen. Vorwürfe bewirken das Gegenteil.

Rede mit deinem Vater drüber. Er kann sie wahrscheinlich überreden. Und Versuch du nochmal mit ihr zu reden, am besten so, dass sie ein  schlechtes Gewissen hat und dir recht geben kann.

Hey!

Wenn sie es selber nicht will, dann kannst du nicht wirklich was dagegen tun. Du kannst ihr die Folgen zeigen, also wie es ihr Kind dann nach der Schwangerschaft gehen könnte und welche "Missbildungen" es erleidet/ erleiden kann. Vielleicht schreckt es sie dann (hoffentlich) doch ab! Viel Erfolg

Hallo,

sie sollte eine Therapie machen, aber dalli!!! Vielleicht könntest du das bei ihrem Frauenarzt andeuten!

Siehe:

http://rauchen.gesund.org/folgen/schwangerschaft.htm

den Bericht könntest du drucken und ihr geben!

Alles Gute, Emmy

Sie will nicht mal !

0
@eko55

Dann muß ihr FA ihr die Leviten lesen!

Emmy

0

Das würdest Du auch niemals schaffen. In diesem Fall ist der absolute Rauchentzug für die Mutter und das ungeborene Kind ein Fiasko, beide wären unruhig und würden darunter leiden, wenn sie kein Nikotin mehr bekommen. Lass sie etwas gedämpfter weiter rauchen.

Was möchtest Du wissen?