Kann Bier in geschlossenen Flaschen in der Sonne "schlecht" werden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, Bier wird schlecht ... das dauert allerdings, das ist schon sehr robust. Wenn es hinüber ist, dann siehst Du es daran, dass es trüb ist. (Ausser bei Hefeweizen. ;-))

Wenn Du also die Flasche gegen das Licht hältst und der Inhalt ist noch klar und durchsichtig, dann kannst Du es noch trinken.

Ich hab früher mal in einer Brauerei gejobbt, da wurden auf die Art jeden Tag die Retourenfässer aus den Kneipen gecheckt und dann entschieden, ob sie in die Abfüllanlage oder in den Gulli gekippt wurden.

Aber die Flaschen sind dunkelbraun...schwer was zu erkennen. Kann man es irgendwie am Geschmack erkennen, oder bekommt man einfach nur Durchfall davon !?

0
@pooooo

Dann kipp es halt in ein Glas, wenn die Flache zu dunkel ist ... außerdem hatte ich ja geschrieben: gegen das Licht, also vor eine Lampe halten. ;-) Es ist ja auch nicht die Farbe interessant, die ist ja bei verschiedenen Bieren eh unterschiedlich, sondern nur, ob es noch klar ist oder ob das schon trüb ist.

Am Geschmack wirst Du das sicher erkennen, wenn es völlig vergammelt ist auch am fauligen Geruch. So richtig vergammeltes Bier riecht ganz entzückend...

0

Kann nicht schlecht werden

wobei zu klaeren ist was du als "schlecht werden" meinst.

Grundsaetzlich kann das Bier solange es verschlossen ist, nicht biologisch kontaminiert werden, es sei denn, es waren schon bierschaedliche Bakterien enthalten. allerdings wuerde es dann bei den Temperaturen die du nennst, spaetestens nach 1-2 Wochen schlecht sein. Trueb werden koennte es allerdings auch ohne Bakterien, hierbei koagulieren niedermolekulare Eiweise zu hochmolekularen Eiweise, was am Geschmack oder der Bekoemmlichkeit allerdings nichts aendert. Eine geschmackliche Veraenderung geschieht eher durch die Lichteinwirkung (light-struck-flavor) und duch Oxidation im Bier. Die Truebung in der Flasche kannst du durch eine kleine Taschenlampe pruefen, die du im 90 Grad Winkel an die Flasche haelst.

Sollte es dann wirklich eine biologische Truebung sein, was aber relativ unwarscheinlich ist, erkennst du es an einen saeuerlichen Geschmack (meist Laktobazillen) oder einen Kloakengeruch (z.B.Pectinatus) Allerdings koennen im Bier solange Co2 enthalten ist, keine gesundheitsschaedlichen Bakterien wachsen, d.H. selbst von einem "vergammelten" Bier bekommst du keine Verdauungsprobleme.

Was möchtest Du wissen?