Bekommt man vom Kiffen einen Kater?

12 Antworten

hab einmal einen heftigen durchgezogen beim 3. mal erst, hatte übertriebenes herzrasen musste jede sekunde was trinken weil ich das gefühl hatte meine lunge klebt an meinem rücken und ich kann nicht mehr atmen, musst da schon aufpassen, danach gings mir aber gut und am nächsten tag war ich immer noch bisschen drauf^^

Dann hast. Du aber bestimmt mit Tabak geraucht!? Liegt meisten eher daran wenn die Lungen Faxen machen oder gestreckten Zeug :)

0

In der Regel nicht es sei dem du machst das nur sehr selten und Dan mal einen Abend echt extrem dann Inn das schon mal sein das du morgens dich voll Elend fühlst ist Dann aber so nach 1-2 Stunden weg

Du wachst tiefenentspannt auf und hast einfach nur richtig gut geschlafen.

Wenn du an dem Tag dann nichts mehr rauchst, bist du fit für den Tag :)

Viele Leute behaupten,dass Kiffen doch viel besser sei als Alkohol trinken, da man z.B. am nächsten Tag keinen Kater hätte,was ich für sehr blödsinnig halte!

Natürlich merkt man am nächsten Morgen,dass man am Vortag gekifft hat.

Genauso blödsinnig finde ich,dass überall behauptet wird,die Wirkung von THC würde nur 2-3 Std anhalten.

Wenn du dir morgens um 10.00 Uhr einen rauchst,merkst du das auf jeden Fall noch den ganzen Tag!Rauchst du nachmittags,wirst du am nächsten Morgen hundertprozentig eine Art ,,THC-Kater" haben! Nur wenn Leute jeden Tag und vielleicht sogar mehrmals kiffen,merken sie meist gar nicht wie belämmert sie am nächsten Tag noch sind.

JA! man kann ein Kifferkater bekommen....ist aber nicht zu vergleichen mit dem den man nach reichlich alkohol hat!

Was möchtest Du wissen?