Wirkung der Pille beim Erbrechen?

5 Antworten

Erbrechen und flüssiger Durchfall innerhalb von 4 Stunden nach der Einnahme können den Schutz beeinflussen, daher sollte man dann eine Pille nach nehmen. Wenn du das nicht getan hast kommt es auf deine Pille und die einnahmewoche an, in der das passiert ist, du kannst in der Packungsbeilage nachlesen, ob man bei einem Fehler in der entsprechenden Woche zusätzlich verhüten muss oder nicht.

Nur Erbrechen (oder auch wässriger Durchfall) innerhalb von maximal vier Stunden nach der Einnahme kann zur Folge haben, dass die Pille ausgeschieden wird, bevor sie den Magen passiert hat, ausreichend Wirkstoff von den Darmwänden aufgenommen wird und sie ihre Wirkung entfalten kann.

Danach ist die Pille längst verstoffwechselt und ihre Hormone sind vom Körper vollständig aufgenommen.

Ist man sich unsicher, ob dieses Zeitfenster unterschritten wurde, nimmt man eine Pille innerhalb der Toleranz (meist 12 Stunden, es gibt aber auch Pillen mit 3 oder gar 24 Stunden) nach.

Hat man das versäumt, sollte man spätestens dann (und nicht erst nach dem Sex) einen Blick in die Gebrauchsinformation seiner Pille werfen.

Denn nicht jeder Fehler führt zu Schutzverlust. Es kommt auf die Pille an, die man nimmt, in welcher Woche der Fehler passiert ist und selbstverständlich, ob man ihn korrigiert.

In der Gebrauchsinformation jeder Pille finden sich nähere Angaben unter "Wenn Sie die Einnahme von XY vergessen haben" und Vorgehensweisen, um den Schutz nicht zu verlieren bzw. wann man wieder geschützt ist und ob es möglich ist, schwanger zu werden und eine Notfallverhütung notwendig ist.

Alles Gute für dich!

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin seit über 30 Jahren Hebamme

Hallo annadlko

4 Stunden nach Einnahme der Pille sind die Wirkstoffe mit Sicherheit schon in den Organismus  übergegangen  und man ist weiterhin geschützt. Wenn man innerhalb der 4 Stunden  erbricht oder wirklich flüssigen Durchfall hat muss man eine  Pille  nachnehmen um  den Schutz nicht zu verlieren (dabei die empfohlene Nachnahmezeit der Pille beachten). Steht auch im Beipackzettel Am besten ist es dann wenn man die letzte Pille des Blisters verwendet, dann kommt man mit den Tagen nicht durcheinander (gilt aber nur für Pillen ohne Placebos).. Die Pillenpause beginnt dann bei vollem Schutz um einen Tag früher. Sie darf aber nicht länger als 7 Tage dauern. Spätestens am 8. Tag beginnt man wieder mit der Einnahme, unabhängig davon ob man eine Blutung hatte oder ob sie noch anhält. Das gilt aber nicht für die Belara, Bonadea, Chariva, Chloee, Damara, Desmin, Enriqua, Femigoa, Femigyne, Leios, Leona-Hexal, Lilia, Minette, Minisiston, Mona-Hexal, Neo-Eunomin (22+6), Starletta-Hexal, Swingo, Trigoa, Velafee, Yasmin da soll die Pause ausgelassen werden.

Erbrechen oder flüssiger Durchfall vor der Pilleneinnahme hat keinen Einfluss auf den Schutz.

Liebe Grüße HobbyTfz

Woher ich das weiß:Recherche

Man sagt, man darf mindestens 3 Stunden weder Erbrechen noch Durchfall haben, nachdem man die Pille genommen hat.

Wenn du aber auf Nr. sicher gehen willst, warum vögelst du dann und kaufst dir kein Gummi? Gummis kriegst du überall und sie sind billig, kein Vergleich dazu ein Kind zu ernähren und einzukleiden.

Wer vögeln will, muss verantwortungsvoll sein, also bitte ERST denken, DANN handeln.

Was steht den unter dem Punkt im Beipackzettel deiner Pille?

Das ist nämlich wesentlich aussagekräftiger als die Meinungen einer Laiencommunity

Was möchtest Du wissen?