Was macht man, wenn ein 8 jähriges Mädchen immer Sex spiele machen will?

21 Antworten

lasst sie einfach weiterspielen.habe selbst 2 mädels im alter von 7 & 9 jahren.sie spielen des öfftern auch mal mit ihren freunden doktorspiele oder vater,mutter,kind.es sollte blos nicht zu weit gehen wie damals bei meinen kleinen.sie hatten ihre schulfreunde zu einer pyjamaparty eingelanden.abens als ich halt den kiddys eine bestellte pizza bringen wollte,lag gerade meine kleine 7 jährige tochter auf ihrem bett & ihr schulfreund leckte an ihrer scheide herum.habe sofort eingeschritten und die kids aufgeklärt das dieses in ihrem alter noch nicht zugelassen sei.bei wiederverstoss werde ich dann die party sausen lassen, und alle nach hause schicken.der junge hatte sich auch gleich bei mir und meiner tochter entschuldigt und sagte,es wird nich noch mals vorkommen.plötzlich sprach janna meine 7 jährige tochter zu mir,das sie es aber so wollte.ich fragte sie wie sie darauf gekommen währe,sie sagte.die eltern des freundes hatten letztens als sie bei ihm war so ein nacktfilm gesehen wo die es halt auch machten.habe den jungen befragt und er hatte es zugestimmt.habe mich nach dieser sache sofort telefonisch mit den eltern in verbindung gesetzt und gesagt,wenn sollches noch mals vorkomme muss ich das jugendamt darüber in kenntnis setzen.die sache hatte sich damit aufgeklärt.heute sind meine 2 mittlerweile 10 & 12 jahre alt.meine ältere hatte sogar schon sex mit ihrem freund.hatte am anfang erst mit ihr geschimpft,aber mittlerweie verziehen.sie muss schliesslich selbst erfahrungen sammeln.habe sie nur mal gefragt ob es ihr überhaupt gefallen hat.sie sagte nur,sie hätte es lieber mit 18 machen sollen.es war halt noch zu früh und sie bereue es.

Ich denke sie haben es von den Eltern. Wir haben täglich sex irgendwo in der Wohnung und da kriegen es unsere Kinder halt mit. Was uns aber nicht daran hindert weiter zu machen. Wir machen es immer ausgiebig mit oralverkehr über gechlechtsverkehr und analverkehr bis zum höhepunkt den meine frau im mund aufnimmt. das sehn unsere kinder öfter und daher wollen sie es auch selbst probieren.

1
@anon-922181

... Das es wirklich für manche Eltern normal ist, die Kinder das treiben mitkriegen zu lassen tse tse...

0
@VisualKei

der thread ist zwar schon alt, aber vielleicht ist es doch besser, mal die tür abzuschließen ..

1

Achtet doch einfach mal im Fernsehen darauf, was heute alles sexualisiert ist. Filme ab zwölf oder noch jünger beinhalten des öfteren sexuelle Darstellungen. Diese sind zwar nicht im detail zu erkennen aber selbst als kind kann man sich zusammenrheimen was dort passiert.

Da ist es kein wunder, das die kinder dies auch ausprobieren wollen. Ich denke solange dies im rahmen von Doktorspielen bleibt und niemand gezwungen wird ist dies auch durchaus normal... . Es gehört zur entwicklung dazu und bringt vor ersten "richtigen" sexuellen Erfahrungen, Urteilsvermögen, Sicherheit und reduziert Unsicherheiten. Zwei von drei meiner Freundinnen haben mir bisher berichtet in ihrer Kindheit mit freunden, freundinnen oder sogar verwandten gleichen alters Doktorspiele gespielt zu haben. Und sie sind nicht verstört oder Sexuell überreitzt. Es hat also keine negativen Auswirkungen auf ihre entwicklung gehabt. Ich selbst hatte auch früh solche Erfahrungen. Mit diesen Personen bin ich heute, 15 Jahre später mit mitte zwanzig immernoch gut befreundet, sexuellen Kontakt haben wir seid ca. dem 14. Lebensjahr nichtmehr.

Ich würde in so einer Situation ganz gelassen reagieren. Ich habe von meiner Freundin auch schon gehört, dass meine Tochter mit ihrer Freundin da die Digi-cam geschnappt haben und sich unten rum fotografiert haben. Ich finde das viel harmloser, als wenn man das Kind zum Religionsunterricht schickt oder es anhält die Bibel zu studieren. Das ist nämlich schädlich, das andere rumspielen und erforschen ist harmlos, weil es der eigenen Erkundung dient. Das Bibellesen dagegen ist sehr gefährlich, weil es den Geist negativ beeinflusst und "vergiftet" und Schuldgefühle hervorruft. Den eigenen Körper erkunden oder daran herumspielen macht Spass und tut nicht weh, die Bibel dagegen Angst und verwirrt. lg, tommi, skype: baldur8261 Als Eltern hat man die Kindessexualität zu respektieren, denn es ist deren eigener Körper.

Mit dem Kindern darüber reden

allso ich habe max im denn alter dockerspiele gemacht das man aufeindere gelgen hat und sich geküst hat auch mehr nicht.