Kann jmd das gefühl vom eindringen eines penis beschreiben?

7 Antworten

Ich würde ihm davon erzählen und einfach sachte anfangen. Bitte ihn darum vorsichtig zu sein und lass ihn dich erstmal fingern. Loslassen ist da die Devise, aber das kann auch schwer sein und etwas Zeit brauchen. Hilfreich ist es natürlich auch, wenn du mit dir selbst übst und versuchst dabei lockerer zu werden, denn verkrampft kann es weh tun.

Dem kann ich nur zustimmen

0

Bei mir war es auch so, dass ich Angst vor den Schmerzen hatte und es tat auch weh, weil ich mich zu sehr unter Druck gesetzt habe. Du musst vom Kopf her bereit dafür sein, dich entspannen können neben deinem Partner, ihm vertrauen dass er nur so weit geht wie du es willst und abbricht, wenn es dir zu viel wird. Aber vorher solltet ihr ein langes Vorspiel haben, du solltest Lust empfinden und feucht sein, am besten besorgt ihr euch noch zusätzlich Gleitgel, damit so wenig Reibung wie möglich entsteht.

Ich weiß nicht wie ich das Eindringen beschreiben soll, es ist ein sehr intensives, schönes, lustvolles Gefühl, ausgefüllt zu sein. Es ist heute aber nicht mehr mit dem ersten Mal zu vergleichen, damals habe ich keine "Lust" und Schmerz empfunden, als würde dort unten etwas reißen. Ähnlich als würde deine Lippe sich weiter dehnen, als sie kann. Das geht vorbei, es lohnt sich.

Vielleicht ist dein Körper dazu noch nicht bereit. Wenn du auch selbst nicht masturbieren kannst, solltest du auf jeden Fall darauf verzichten direkt was noch größeres reinzustecken. Warum willst du das überhaupt? Überlege mal ob du das für dich willst oder vielleicht nur für ihm nen Gefallen zu tun?

Mein erstes Mal war komplett spontan und deshalb habe ich mir auch keine Gedanken machen können ob es klappt, wehtut oder wie es sich anfühlt. Lass es (wenn du wirklich denkst das du soweit bist) auf dich zukommen. Macht vielleicht erstmal ein paar andere Dinge und lass ihn ruhig auch zappeln. Viele Männer wollen es dann um so mehr und geben sich viel mehr Mühe die Frau zu verwöhnen und verführen (so hab ich es zumindest empfunden). Das Gefühl wenn er eindringt ist erstmal ganz komisch und ungewohnt aber es ist wirklich schön so intim mit einer Person die man liebt zusammen zu sein. Das Gefühl einen Tampon oder Finger einzuführen ist ganz anders (mag ich zum Beispiel garnicht).

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Entspannung heißt das Zauberwort.