Was genau ist der Unterschied zwischen dem Normalen und dem Abendbrei und wie wird der deutlich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der abendliche Brei hat nichts mit dem Schlafverhalten eines Babys zu tun. Durchschlafen kommt mit der Hirnreife und nicht vom Essen.
Wenn also euer Ziel ist, dass das Baby ordentlich satt ist, damit es durchschläft, muss ich euch sagen, dass das nicht klappen wird.
Essen macht auch nicht zwangsläufig müde, egal ob bei Babys oder Erwachsenen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elpata
12.07.2016, 22:56

uns geht es nicht ums durchschlafen keine angst :o Sie darf ruhig nachts mal kommen und was essen (trinken)  das gehört dazu. Nur wird sie abends bis ca 11 nicht müde und schläft einfach nicht ein (trotz abendritual und nur 2h mittags schalf von 13 bis 15uhr)...  und dann beginnt morgens um 5 der Tag wieder :D nachts kommt sie dann auch noch 1 bis 2 nal...  da hatten wir einfach versicht mit diesen speziellen Rezepten ihr (und uns denn das ist auf dauer für uns auch hart) zu helfen.  dazs es nicht funktioniert stört mich nicht wirklich wenns so ist dann ist es so.  aber der Grund warum das angeblich funktionieren soll also was genau daran dann so anders sein soll interessiert mich einfach (besonders weils nix bringt) 

0

Meine Kinder haben Brei geschmacklich so bekommen wie wir auch essen.

Mittags gab es püriertes Gemüse. Als Nachspeise dann ein bisschen pürriertes Obst (pur - ohne Getreide oder so) aus dem Becher für die eisenaufnahme. Viele mischen das Obst ja in den Gemüsebrei, aber ich finde es muss nicht alles süß schmecken und so lernen die kleinen besser den Geschmack vom Gemüse kennen. So essen wir ja auch.

Nachmittags gab es dann süßes. Also getreidebrei mit einem ganzen Becher Obst angerührt. Das wird ja dann wenn sie größer sind durch frisches Obst oder auch Kekse ersetzt.

Mein Abendbrei war dann ein reiner Milchbrei. Also Getreidebrei mit Pre angerührt. Abends gab es garkein Obst dazu. Also eher "herzhaft". Später gibt es ja abends auch Brot mit herzhaftem und keine Marmelade oder Nutella.

Das sind für mich die Unterschiede in den Breibezeichnungen. Mein Kind hat durch andere Dinge gelernt ein/durchzuschlafen. Ich habe dafür nie essen "missbraucht".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast schon mal die Zusammensetzung auf der Verpackung verglichen? (Ich vermute mal, das ist wieder nur so ein Trick der Industrie.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elpata
12.07.2016, 22:39

Mir geht es Nicht um den fertigen Brei sondern um richtige Breie.  ich stopfe mein kind schließlich nicht mit dieser Art fast food voll.

0

Normal und Abendbrei gibt es eigentlich nicht. Was verstehst Du überhaupt als "Normal" ? Abends kannst Du Deinem Baby den gleichen Brei geben, den es ggf. zum Mittag bekommt oder zum Frühstück. Mittags sollte es etwas mit püriertem Gemüse (Karotten, Kartoffeln) sein. Abends mehr Richtung Gries oder Zwieback mit püriertem Obst. Aber am besten, fragst Du morgen Deinen K-Arzt. Wahrscheinlich braucht Dein Baby im Moment nicht so viel Schlaf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elpata
12.07.2016, 22:38

Hast du denn bereits ein Kind? Ich vermute stark nein! Denn Abendbreie sind dickere Breie mit mehr Getreideanteil und weniger frucht als Müslibreie beispielsweise und werden nicht erhitzt bzw kalt gegessen.  So zum Beispiel bestimmte Grießbreie usw. Diese sollen dann laut Ernährungswissenschaftlern schwerer zu verdauen un besser sättigend sein, sodass der Körper des Babys mehr Energie um verdauen braucht und die kleinen leichter einschlafen. Soweit die Theorie. 

0

Was möchtest Du wissen?