Opel Corsa D - linke Blinkerseite geht komplett nicht - HILFE?

HILFE Leute ich habe ein riesen Problem, und zwar geht meine komplette linke Blinker Seite meines Opel Corsa D Edition BJ 2008 1.3 Diesel 90 PS (ehem. Polizeiwagen) nicht.

das heißt weder beim:

  • Öffnen des Fahrzeugs
  • Links Blinken
  • Warnblinken
  • Tippblinken

leuchtet eine der 3 linken Blinkerbirnen.

(Die grünen Signal-Blinkerpfeile werden aber angezeigt, nur auf der linken Seite eben schneller, so als wäre eine Birne defekt)

  • Alle Birnen wurden überprüft (auch testweise ausgewechselt) und funktionieren

Die Blinker für den Corsa D werden wohl nicht mehr Relais gesteuert, laut Opel Fachmann, also kann es daran auch nicht liegen :(

Was noch zu sagen wäre:

Ich hatte das Problem an einem Morgen vor 2 Wochen schon einmal, allerdings war auf meinem Heimweg von der Arbeit wieder alles wie von selbst in Ordnung. Jetzt ist das Problem wieder da und offenbar dauerhaft.

Das wäre alles was ich an Daten zu diesem Problem habe. Ich habe zwar auch schon einen Termin in einer Fachwerkstatt am nächsten Mittwoch, allerdings habe ich Angst, dass die mir einfach ein neues Bodymodul für 400 EUR andrehen.

Ich habe immer noch die Hoffnung das selbst schneller und günstiger hinzubekommen.

Danke euch :)

Technik, Kfz-Elektronik, kfz mechaniker, KFZ-Reparatur, KFZ-Werkstatt, mechatroniker, opel-corsa-b, Technologie, Auto Hilfe, Auto kaputt, kfz-hilfe, Blinker kaputt, Blinker defekt, Auto und Motorrad
3 Antworten
Welchen Berufsweg einschlagen um KFZ-Elektronik-Spezialist zu werden?

Hi :)

(Der Text könnte könnte sich ziemlich strecken)

Nach ein paar erfolgslosen Anläufen für hohes Gehalt zu studieren, gebe ich es auf und will arbeiten was mich interessiert.

Von klein auf von Autos begeistert, sehe sie gerne an und fahre sie noch lieber. Besonders angetan bin ich vom R8, RS5 und TT RS (alle Baujahr 2007, die neueren gefallen mir weniger), aber noch viele andere.

Würde gerne in dieser Branche arbeiten, etwas mit Elektronik. Langzeitziel: eigene Werkstatt.

Möchte aber keine mainstream Laufbandwerkstatt wo es nur ums schnelle Gelt geht.

Mein Vorstellung ist es, dass der Kunde zu mir kommt damit ein Software-Fehler behoben wird oder, besser, etwas neues eingebaut/modifiziert wird (Tunning). Ich will dann in der Lage sein seinen Wunsch zu erfüllen. Dafür müsste ich so viel wie möglich von der Elektronik des Fahrzeuges verstehen, sowohl auf Hardware- als auch auf Softwareseite. Ich würde mich dann auf ein paar Fahrzeugen spezialisieren wollen, die mir besonders gefallen bzw. mich interessieren (darunter warscheinlich auch Audi).

Ich will also nicht nur paar kaputte Teile tauschen können, sondern will wirklich die Kompetenz erlangen, selber in der Lage zu sein das Fahrzeug elektronikmäßig umzubauen und umfunktionieren zu können.

Ich will also komplexe Aufgaben lösen müssen, tüfteln müssen, umbauen, und dann das Auto fahren müssen um zu checken ob es funktioniert. Es wäre mir wichtig, dass ich nicht eine kleine isolierte Aufgabe im Team erledige, sondern selber über das ganze die Kontrolle und den Überblick habe und am Ende, direkt sehen kann, dass aus meinem Kopf und meinen Händen was Neues nützliches entstanden ist oder zumindest das, was der Kunde wollte.

Auch die Rennsportbranche würde ich nicht uninteressant finden, aber keine Formmel 1, sondern eher was wie die DTM Fahrzeuge.

Es gibt jetzt bei Audi ein paar Ausbildungen dazu. Bei den meisten muss man aber eher nur Teile wechseln (Kfz-Mechatroniker) oder die Produktionsmaschinen bedienen. Die Mechanik die die Mechatroniker zwangsweise lernen muss, würde mich aber eher nur sehr wenig interessieren.

Es gibt auch bei Bosch einen dualen Studiengang der Fahrzeug-Elektronik heisst, allerdings geht es dort auch um neue Technologien und allg. um Entwicklung von neuen Bauteilen und das passt auch nicht so ganz zu meiner Vorstellung.

Ich will zwar schon möglichst viel verstehen und dazu wissen, aber mehr die Dinge in der Hand haben und praktisch direkt umsetzbares arbeiten und denken, wo man am Ende direkt das Gesamtergebnis vor den Augen hat und probefahren kann, als am Büro zu hocken und neue Konzepte zu entwickeln.

Ich will eigentlich keine 3 Jahre Mechatroniker machen, weil mich das meiste davon nicht interessiert. Ich würde gerne direkt in dem Bereich loslegen wollen, den ich interessant finde (und zwar das was ich oben erwähnt habe).

Ich bräuchte Tipps, welchen Berufsweg ich geschickterweise einschlagen sollte, um am Ende auch wirklich ans Ziel kommen zu können.

Audi, programmieren, bosch, Kfz Elektrik, Kfz-Elektronik, KFZ Tuning, Ausbildung und Studium, Auto und Motorrad, Kennfeldoptimierung, Beruf und Büro
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kfz-Elektronik

Wie lange braucht ein 6A Ladegerät zum Aufladen einer 45Ah Batterie?

2 Antworten

Funkrückfahrkamera anschließen an Navi

2 Antworten

Blinker spinnt bei Motorrad

5 Antworten

Citroen C1 Steuergerät für Servolenkung ausbauen.

1 Antwort

Lichtmaschine! Neu, läd nicht!

3 Antworten

15 Ampere Sicherung gegen 16 Ampere austauschen?

2 Antworten

Starthilfekabel 220 Volt?

4 Antworten

Fiat Punto 176 nach 5 Tagen Batterie leer, warum?

4 Antworten

Kipptaster, beleuchtet (ein)-aus-(ein)?

2 Antworten

Kfz-Elektronik - Neue und gute Antworten