Nun. Die Zusammenfassungen habe ich mir bereits ein halbes Jahr vorher angefertigt&dann passend ergänzt, kontinuierlich in der Bahn/ zwischendurch gelernt, wodurch ich letztlich nicht mehr viel an Aufwand hatte und es mir lediglich kurz vorm Abi durchlesen musste.

...zur Antwort

Nein. Bei der Erzählzeit handelt es sich um die Zeitspanne, die vom Leser benötigt wird, um die Geschichte zu lesen. Die erzählte Zeit deckt den Zeitraum innerhalb der Geschichte ab. Beispielsweise kann das bei einer Kurzgeschichte Stunden umfassen, den nächsten Tag, etc.

...zur Antwort

Ich würde mich an deiner Stelle einem Psychiater anvertrauen. Du musst an dieser Stelle auch keine langfristige Therapie eingehen, sondern dich lediglich auf ein erstes Kennenlernen/ein erstes Gespräch einlassen. Die ersten 5 (Probe-)Sitzungen werden meist von deiner Krankenkasse übernommen, bevor du dich final festlegst und eine Therapie eingehst. So war es zumindest immer bei mir. Jedoch lebe ich auch in Baden-Württemberg, ich weiß nicht, wie es in anderen Bundesländern aussieht.

In jedem Fall lege ich dir zuerst eine Gesprächstherapie ans Herz, um den Kern deiner Gefühle auf den Grund zu gehen. Womöglich sind Antidepressiva gar nicht notwendig. Solche Medikamente haben auch Nachteile, dem solltest du dir bewusst sein. Am Ende wandelst du womöglich noch wie ein Geist durch die Gegend.;)

Mir hat meine Therapeutin beispielsweise abgeraten zu AD zu greifen, da ich von Natur aus recht ruhig und überlegt bin und diese “Ruhigsteller” quasi keinen Nutzen hätten.

Um an AD zu kommen, ist ein Vorstellen beim Psychiater sowieso notwendig, die Tabletten gibt es nicht einfach in der Apotheke zum offenen Verkauf.

Oder probier es mal mit Homöopathie?

Ich wünsche dir alles Gute!

...zur Antwort

Du könntest ihr ein Scrapbook erstellen, gefüllt mit Erinnerungen und Bildern von euch zwei. Das kannst du ebenfalls mit Sprüchen aufwerten.

...zur Antwort

Probier es mal mit Fotoecken. In diese kannst du das Poster einlegen, ohne dass es in Kontakt mit Kleber kommt.

...zur Antwort

Ich würde mich an deiner Stelle mit deiner Mutter zusammensetzen und das „Problem“ ansprechen und ihr deine Sichtweise schildern.

...zur Antwort

Vielleicht da dir dieses Mädchen aus dem Netz etwas gibt, das dir deine Freundin nicht gibt/ geben kann? Aufmerksamkeit, tiefgründige Gespräche, etc.? Da solltest du mal tief in dich gehen und nachdenken.

...zur Antwort

Hallo!

So eine Art Sekret bemerke ich bei mir auch oft, wenn ich stark erkältet bin. Ich denke nicht, dass das etwas Beunruhigendes darstellt. Vermutlich handelt es sich mehr um „Giftstoffe“, die der Körper nach Außen gibt und loswerden will und den Körper somit davon bereinigt. So würde ich mir das erklären.;) Jedoch bin ich auch keine Ärztin.

Gute Besserung !

...zur Antwort

Daran ist doch nichts peinlich;) Wenn ich dein Schwarm wäre, würde ich mich freuen, dass mir gratuliert wird & würde da gar nicht groß drauf achten, wie mir was überbracht wird, weil ich ja selber vor lauter Geburtstagsstimmung in Euphorie bin ;D Und wenn er ebenfalls auf dich stehen sollte, ist es doch nur ein Vorteil, dass er sieht, dass du ihn scheinbar gerne hast:)

Mach dir da mal keinen allzu großen Kopf, ich denke aus deiner Perspektive erlebst du das alles viel ”schlimmer” oder eben bedeutungsvoller, weil du ja auf ihn stehst, aber für Außenstehende sieht man einfach nur eine Person, die einer anderen gratuliert :)

Weißt du, ich stand auch mal auf diesen einen Jungen und unsere ganzen Freunde und Familienmitglieder waren für ein Fest alle zusammengekommen und meine Schwester (so lauthals raus wie sie ist) hat vor allen Versammelten angesprochen, dass ich auf eben diesen Jungen stehe. Mir war das so unendlich peinlich. Es kam noch schlimmer! Weißt du, was der Junge erwidert hat? Er steht auf XY. Bei XY hat es sich nur leider um seinen besten Freund gehandelt und so kam ans Licht, dass er homosexuell war;D Das war ein ganz schöner Rückschlag für mich haha. Also das nenne ich mal eine peinliche Story, Liebes ;)

Also jetzt mach dir mal nicht so einen Kopf;)

...zur Antwort

Zum Glück nicht. Jedoch habe ich schon einige schlimme Verkehrsunfälle als Zeuge miterlebt. Was mich darauf zurückbringt, dass ich am Samstag in einen Verkehrsunfall verwickelt war. Ich saß hinter dem Steuer, als ein Radfahrer wie aus dem Nichts aufgetaucht ist, trotz sofortiger Vollbremsung habe ich ihn vom Fahrrad gerissen und einige Meter mitgeschleift. Glücklicherweise ist ihm bis auf Prellungen nichts schlimmeres zugestoßen. Ich will gar nicht daran denken, "Was wäre gewesen, wenn...?"

...zur Antwort

Wie werde ich Gefühle und Triebe los?

Gefühle, Sexualität und dieser ganze Zwischenmenschliche Dreck wiedern mich an! Ich bin m/17 und komme langsam nicht mehr klar. Dieser ewige sich wiederholende Kreislauf von jeder Generation. Ich will kein Teil davon sein. Ich will kein sexuelles Verlangen empfinden, ich ekel mich vor mir selbst. Dieser Trieb soll mich nicht beeinflussen. Wenn ich kurz davor bin zu masturbieren fang ich an mich selbst zu schlagen und breche in Wutanfällen aus. Ich schlage mich selbst ins Gesicht oder Boxe die Wand bzw. schlage meinen Kopf dagegen. Das schlimmste ist das diese ganzen pupertierenden 14 jährigen Mädchen offensichtlich nur noch diesen ganzen Beziehungdreck im Schädel haben und anfangen anhänglich zu werden. Wenn mich eine anschreibt Block ich sofort aber in der Schule gibt es besonders hartnäckig​e die auf Körperkontakt gehen wie so verschmuste Katzen. Wenn man sich offensichtlich entfernt und Abstand sucht raffen dies nicht und kommen wieder an. Irgendwann hab ich dann etwas unhöflich klar gemacht, dass man mich nicht anpacken soll. So vergrault man die dann für nen Monat bevors wieder losgeht. Es heißt, ich hätte meine "Phasen" aber ich hab da nie Bock drauf!

Ich will einfach nur rational handeln und mich von Gefühlen und Trieben befreien. Ich will frei sein und aus diesem Standard ausbrechen, der sich seit Generationen wiederholt. Ich will keine Kinder oder Familie. Ich brauche nur Freunde. Bitte helft mir. Soll ich meditieren, mich steralisieren lassen oder einfach nur meine Disziplin steigern? Ich bewundere buddhistische Mönche. Sie leben so wie ich es mir Wünsche, nur möchte ich trotzdem ein normales Arbeitsleben unter normalen Menschen führen.

...zur Frage

Ich denke, da hat jemand zu viel Homo Faber gelesen ;)

Nein, Spaß beiseite. Wenn du wirklich so empfindest, was dann? Keiner hindert dich daran, dein Leben so zu gestalten, wie du es für richtig hältst. Ob das überhaupt ein Leben ist, so ganz ohne Gefühle, streng auf dem Prinzip der Technik basierend, sei mal dahingestellt. Ich bezweifle nur, ob du damit weit kommen wirst. Unsere Gesellschaft ist nunmal auf diese Werte ausgelegt, immerhin garantieren wir somit unseren Fortbestand. Das nennt sich Evolution des Menschen, dem verdankst du dein Leben ;)  Klar, ich finde das Verhalten der heutigen Pubertierenden auch zum Kotzen, aber so what. Kümmer dich nicht um die Menschen, halte dir deine Ziele vor Augen und bring die Schullaufbahn hinter dich. Du bist 17, stehst vermutlich kurz vor deinem Abschluss - Du bist noch jung, deine Ansichten (und da bin ich mir ziemlich sicher) werden sich im Laufe deines Lebens noch oft ändern.

...zur Antwort

"Wie es so schön heißt":  Magersucht beginnt im Kopf. Bei mir fing es mit dem harmlosen Gedanken an, ein wenig Gewicht über die Sommerferien zu verlieren, was auch anfangs ganz gut geklappt hat, aber letztlich hat es sich dann immer mehr hochgeschaukelt, bis es außer Kontrolle geraten ist und in einer Therapie geendet hat. Wobei von Ende keine Rede sein kann. Das "Idealbild" konnte ich erfolgreich ablegen, aber die ES begleitet mich heute noch.

...zur Antwort