Also ich bin meinem Mann physisch definitiv NICHT überlegen 😂 Er Sportler - ich so weniger. Außerdem bin ich ein Zwerg dem man alles aus dem obersten Fach reichen muss und ich bin tolpatschig und falle über meine eigenen Füße 😂 Es gibt aber genug Sachen, die ich besser kann als er ;) wodurch eine gerechte Aufgabenverteilung nach Begabung entsanden ist. Ich fühle mich weder unter- noch überlegen. Er sieht das ähnlich.

Aber schade das dus nicht verlinkt hast, das hätte ich gelesen.

...zur Antwort

Das kommt darauf an, wie gut

a) die Verbindung mit den Öffentlichen ist

b) wie lange du im Berufsverkehr stehen würdest.

Es gibt Strecken, da brauchst du mit dem Auto 15 Minuten und mit den Öffentlichen 45 Minuten.

Es gibt Strecken, da brauchst du mit den Öffis 20 Minuten und mit dem Auto (real, also nicht Navi oder google) eine Stunde, weil du einfach nur stehst.

Wenn die Verbindung mit den Öffis gut ist und du das Auto nur gelegentlich am Wochenende brauchst, werde doch DriveNow-Mitglied. Ich bin das, obwohl ich ein Auto habe. Auto ist teuer. Gerade in München. Die Werkstätten sind so teuer. Sprit, Reparaturen, Steuer, Versicherung nebst Anschaffung. Und es verliert mit jedem Jahr an Wert.

Ob sich für einen kinderlosen Single ein Auto lohnt?

Ich hoffe, das meine nächste Arbeitsstelle mit dem Fahrad erreichbar ist, weil das am günstigsten ist und oft genauso schnell geht. Kein Stau, keine defekten Züge.

Ich würde die Strecke mal im Berufsverkehr mit den Öffis und mit dem Auto fahren und direkt vergleichen. Den Aufwand würde ich echt mal betreiben. Glaub mir - es lohnt sich. Gerade in München.

Evtl. ein Roller? Du musst ja nichts großes (wie Kind samt Kindersitz) transportieren. Die Rollerfahrer beneide ich im Sommer immer.

...zur Antwort

Das ist ein Offizialdelikt und wird verfolgt (also die Fahrerflucht). Aber sie haben ja keine begangen, weil sie sich ja gemeldet haben. Streng genommen hätten sie am Auto einen Zettel hinterlassen müssen oder warten müssen, aber da ihr euch ja kennt gilt das sicher nicht als Fahrerflucht. Die Polizei ist sicher froh, wenn sie den Fall schließen kann. Ich würde kurz anrufen und sagen, dass es Bekannte waren und sich die Sache erledigt hat. Ich glaube nicht, dass die das dann weiter interessiert. Es ist ja auch sinnvoll den Zettel bei dem Wetter an der Tür anzubringen. Draussen würde er eh nur durchnässen.

Anständig von den Nachbarn es zuzugeben :)

...zur Antwort

Da hilft wohl nur Schminke. Ich vermute mal, dass die Färbung wie bei Henna mit der Zeit verschwindet. Die ätherischen Öle haben wohl gefärbt. Tut mir Leid für dich :(

...zur Antwort

Also wenn du Procter & Gamble meinst, würde ich mal bei wikipedia unter "Kritik" nachlesen. https://de.wikipedia.org/wiki/Procter_%26_Gamble#Kritik

Da geben sie auch immer in den Fußnoten an, aus welchem Artikel sie die Information entnommen haben.

...zur Antwort

Frage zur meiner "Religion"?

Also ich bin getauft und konfirmierter crist (also ich bin eben evangelisch)

Aber beides nicht freiwillig wo ich getauft wurde konnte ich nicht Mal sprechen und bei der Konfirmation musste ich alleine deshalb weil es meine Eltern wollten machen.

Ich hab schon seit ich in der 4 Klasse bin das was in der Kirche und so weiter vermittelt verachtet. Ehrlich gesagt verachte ich jede Art des Glaubens und würde mich in der Hinsicht auch schon als extrem darstellen. Für mich ist Religion nur eine Erklärung von "Phänomen" von dem die früheren Menschen keine Ahnung hatten wir sie sich das sonnst erklären sollen.

Wegen Religion gab es schon so viele Kriege alleine die Feldzüge und der 30 jährige Krieg sind gute Beispiele dafür.

Auch wenn das sich jetzt vielleicht aus dem Mund einer deutschen komisch anhört aber der Holocaust ist dumm gesagt auch darauf zu Schlussfolgerungen. Klar keine Entschuldigung aber man muss das so sagen Hitler hat die umgebracht weil das Juden waren.

Schon in der Schule gab es in meiner Klasse hitzige Diskussionen darüber weil ich die einzige "Querdenkerin" bin und viele in meiner Klasse vor allem aber die Mosleme sehr gläubig sind ( komme aus Baden-Württemberg für die Verhältnisse bei uns ganz normal)

Ich komme auch aus einer Familie die hauptsächlich an Gott glaubt zwar nicht mega Religiös doch für mich allein an dem Fakt das meine Familie ziemlich schlau ist verachtenswert.

Jedoch weiß ich deshalb nicht was ich sagen soll wenn mich jemand fragt wie mein "Glauben" ist da ich einfach an nichts glaube und mehr logisch an die Sache ran geh

Was soll ich da den sagen ?

...zur Frage

Ich bin Atheist, also nicht nur bekenntnislos, sonder ich glaube tatsächlich nicht an Gott. Ich bin ein Fan von Phillip Möller und ich kann dich sehr gut verstehen. Wenn mich jemand fragt, ob ich an Gott glaube, verneine ich dies. Ganz einfach.

"Glaubst du an Gott?"

"Nein. Tut mir Leid, ich bin Atheist. Aber selbstverständlich kann jeder glauben was er möchte."

Ich bin auch der Meinung, dass jeder glauben kann was er möchte. So steht es auch mir zu an nichts zu glauben und es steht mir zu, dass man das respektiert. So viel Toleranz muss sein. Ich glaube, dass die Fragen, die momentan nur die Kirche beantworten kann, irgendwann in der Zukunft von der Wissenschaft beantwortet werden.

Aber es tut nicht weh getauft zu sein oder konformiert - man bekommt ja schöne Geschenke :) und die paar Tropfen Wasser schaden nicht.

Sobald du Kirchensteuer zahlen musst, kannst du dir ja überlegen auszutreten.

Bleib da ganz entspannt. Ansonsten schau dir ein paar Videos von Phillip Möller an. Schlagwort: "Wer leichter glaubt, wird schwerer klug". Er liefert Argumentationen, die deinen Standpunkt rechtfertigen. Du kannst aber auch verweigern zu argumentieren.

"Schau. Über Glaube und Geschmack lässt sich nicht streiten. Ich habe kein Problem mit deinem Gott und dir kann meine Gottlosigkeit doch egal sein. Wir müssen uns darüber nicht streiten. Wichtig ist doch nur, dass wir Freunde sind. Da müssen wir doch nicht immer die gleiche Meinung haben."

In meinem Freundeskreis sind auch Christen und Moslems. Die haben da kein Thema mit... Solange ich auch Rind, Huhn und Pute anbiete, wenn ich zum Grillen einlade (Essen ist ein kritischeres Thema als Glaube 😂). Und das tue ich seeehr gerne für meine Freunde. Sogar noch Veggie-Würstchen ;). Alles ganz entspannt.

...zur Antwort

Im Allgemeinen ist es so, dass bei einem Krieg der Gewinner den Verlierer Reputationskosten zahlen lässt. Man hat aber gelernt, dass es nicht sinnvoll ist, den Verlierer ausbluten zu lassen. So musste DE nach dem WWI sehr hohe Reputationskosten zahlen, was für Unmut in der Bevölkerung sorgte, Armut begünstigte und somit auch Hitler bei der Machtergreifung half. Heute werden, glaube ich keine hohen Reputationskosten eingefordert. Aber die Amerikaner werden sicherlich keine Entschädigungen an den Irak/Iran/Afghanistan zahlen und umgekehrt wohl auch nicht. Allerdings geht es heute auch mehr um Hoheitsgebiete. Die Krim war ein Beispiel. Da es nicht mehr salonfähig ist Gebiete zu erobern und zu annektieren, macht man es so ein bischen "Unter der Hand"/"Man hilft doch nur der Bevölkerung". Man "demokratisiert"/"kämpft gegen Atomwaffen" oder ähnliches. Dann kann man aber auch keine Reputation einfordern. Also früher musste der Verlierer zahlen, heute wohl nicht mehr.

Aber da bräuchte es einen Experten für Politik + Geschichte. Spannende Frage auf alle Fälle.

...zur Antwort

Ich bekomme auch gerne mal Halsentzündung. Ich lutsche immer NeoAngine ( darf man hier ein einzelnes Produkt nennen?) wenn es sehr schlimm wird. Ansonsten spüle ich mehrmals am Tag mit Listerine - Eine Minute mind. = Sehr unangenehm, aber hilft. Und ich "spüle" den Rachen XD. Ich trinke seeehr viel lauwarmen Tee (mind. 2 Liter) und kaue Kaugummi und lutsche Bonbons, damit viel Speichel produziert wird, den ich dann samt der Bakterien runterschlucke. Die Magensäure soll die Bakterien dann töten. Ich hab keine Ahnung, aber so mache ich es, wenn ich ein Kratzen im Hals merke. Gute Besserung.

...zur Antwort

Meiner bräuchte mir sowas nicht nach Hause bringen.

Wenn man jetzt in einem Gebiet (sprachlich oder naturwissenschaftlich oder Allgemeinbildung wie Geographie/Geschichte/Politik) nicht so gut ist - kein Thema.

Aber hier ist ja gar keine Begabung abzulesen. Noch nicht einmal reine Lernfächer wie Ethik, Biologie oder Geschichte sind besonders gut, wo man sagen könnte "Ok - aber fleißig ist derjenige."

Es tut mir wirklich Leid - aber das ist meiner Meinung nach ein schlechtes Zeugnis.

Der Schüler scheint noch nichts gefunden zu haben, was ihn begeistert.

...zur Antwort

Da wäre ich vorsichtig. Alle sagen hier, dass Sonntag ein normaler WERK-Tag ist. Ist er aber nicht. Sonntage sind wie Feiertage zu behandeln.

https://www.lohn1x1.de/Fachinfo/Sonntagsarbeit-und-Feiertagsarbeit.html

In § ) des Arbeitszeitgesetzes (ArbZG) heißt es:

"(1) Arbeitnehmer dürfen an Sonn- und gesetzlichen Feiertagen von 0 bis 24 Uhr nicht beschäftigt werden.

(...) weiter:

Da aber auch der Gesetzgeber die Realitäten in Krankenhäusern, bei der Polizei den Rettungsdiensten oder in der Gastronomie kennt, legt er in § 10 ArbZG Ausnahmen fest:

"Sofern die Arbeiten nicht an Werktagen vorgenommen werden können, dürfen Arbeitnehmer an Sonn- und Feiertagen abweichend von § 9 beschäftigt werden

(...)

bei der Reinigung und Instandhaltung von Betriebseinrichtungen, soweit hierdurch der regelmäßige Fortgang des eigenen oder eines fremden Betriebs bedingt ist, bei der Vorbereitung der Wiederaufnahme des vollen werktägigen Betriebs sowie bei der Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit von Datennetzen und Rechnersystemen,

(...)

a) Keine Ahnung, was es zu reinigen gilt. Bei Büroräumen kann die Reinigungskraft sicher nicht verpflichtet werden, bei Krankenhäusern wahrscheinlich schon.

b) Keine Ahnung, was genau im Arbeitsvertrag steht.

Und kündigen kann man jemanden schnell, nur ob diese rechtlich gültig ist, entscheidet ein Arbeitsgericht. Da kann es schon mal zur Wiedereinstellung kommen.

Also ganz so willkürlich darf der Arbeitgeber in Deutschland nicht handeln. Bei einer Frau stellt sich dann häufig noch die Farge, ob sie bspw. Kinder hat. Dann ist sie kinderlosen grundsätzlich vorzuziehen.

Es gibt hier gute Community-Experten für sowas. Bin mal gespannt was da noch kommt.

...zur Antwort

oO

Aber sicher einen RTW. Ich kenne einen Rettungssanitäter. Du weißt ja gar nicht, weswegen die alles gerufen werden. Bienenstiche bei Nicht-Allergikern zum Beispiel.

Mir ist mein Sohn mal beim Spielen von der Couch gegen den Schrank gefallen. Riesen Platzwunde. Ich war panisch. Habe meinen Kumpel, den Rettungssani, angerufen, was ich jetzt machen soll. Ob er mich ins Krankenhaus fahren kann, weil mein Mann das Auto hat und auf Geschäftsreise ist. Er: "Du legst jetzt auf und wählst die 112." Die waren so nett 😍😍😍... und beruhigend.

Und du weißt bei einem solchen Sturz ja evtl. gar nicht, ob du dir nicht noch was anderes getan hast oder schockig bist oder sonst was. Du bist ja kein Arzt und dein Verwandter auch nicht und der hat auch keine medizinischen Geräte im Auto.

Für mich klarer Fall.

...zur Antwort

https://de.wikipedia.org/wiki/Religionsunterricht_in_Deutschland#Teilnahme_am_Religionsunterricht

(...) Schüler haben – ableitbar aus dem Grundgesetz – ein Recht auf Teilnahme am Religionsunterricht ihrer Konfession, wenn er angeboten wird (...)

Nein. Ich denke nicht, dass du Anspruch darauf hast. Er wird momentan nicht angeboten. Tut mir Leid.

Ich bin aber ohnenhin der Meinung, dass Religion grundsätzlich Privatsache ist und nichts an staatlich finanzierten Bildungseinrichtungen verloren hat.

...zur Antwort

Eine Frau werden sie weniger aggressiv angehen. Wenn sie dich angehen sollten, dann sag, dass der Hund krank war und im Aufbau ist. Oder lüg und sag, dass ihr eben erst aus der Tierrettung bekommen habt und er noch aufgepäppelt werden muss. Möglichst nicht laut werden, sonst schaukelt es sich hoch. Und du solltest die Krankheit benennen können.

Traurig sowas.

...zur Antwort
nein

Frechheit von der KK

...zur Antwort

Es ist eine Weile her, dass ich es gelesen habe (<3) aber hier ein vielsagender Abschnitt aus wikipedia:

Diese Darstellung des Mephisto hat nicht sehr viel mit der christlich-dogmatischen Vorstellung des Teufels zu tun. Goethes Mephisto verkörpert das Prinzip der Negation, ohne Seelenheil, Höllenfurcht etc. So lässt Goethe Mephisto von sich selbst sagen: „Ich bin der Geist der stets verneint! / Und das mit Recht; denn alles was entsteht / Ist werth daß es zu Grunde geht; / Drum besser wär’s daß nichts entstünde. / So ist denn alles was ihr Sünde, / Zerstörung, kurz das Böse nennt, / Mein eigentliches Element.“ (V. 1338–1344)

https://de.wikipedia.org/wiki/Mephistopheles

Un noch ein Auszug:

Negation:

  1. bildungssprachlich

Ablehnung (einer Richtung, Ordnung, eines Wertes o. Ä.)"die Negation der geltenden Moral"

  1. Philosophie

Aufhebung (von etwas durch etwas Entgegengesetztes)"der Tod als Negation des Lebens"

https://www.google.com/search?client=firefox-b&q=Negation

Er lehnt sich demnach gegen alles auf / verneint alles, wofür Gott steht. Er ist das Gegenteil - das Böse, darum verneint er einfach alles. Die pure Negation Gottes wenn du so willst?

...zur Antwort

Such die schöne Nägel aus und bring ein Bild mit.

Ich bin rein, unangemeldet, und hab gesagt, dass ich noch nie welche hatte und erst mal so klassische FrenchNägel möchte. 30 Minuten später hatte ich sie :)

Völlig unkompliziert.

PS: Vielleicht wars auch länger als 30 Minuten. Aber ich war total zufrieden.

...zur Antwort